SIX Exchange Regulation büsst die Mindset Holding AG

(PresseBox) (Zürich, ) SIX Exchange Regulation hat gegen die Mindset Holding AG im Rahmen eines Sanktionsbescheids wegen Verletzungen der Corporate Governance-Richtlinie im Zusammenhang mit dem Geschäftsbericht 2009 und der Verletzung einer Regelmeldepflicht eine Busse von CHF 10'000 ausgesprochen.

Die Bestimmungen der Richtlinie betreffend Informationen zur Corporate Governance verpflichten die kotierten Gesellschaften, im jährlichen Geschäftsbericht bestimmte Angaben zu ihrer Corporate Governance zu machen. So sind unter anderem klare Informationen zum Inhalt und zu den Verfahren zur Festsetzung der Entschädigungen und Beteiligungsprogramme für Verwaltungsrat und Geschäftsleitung erforderlich. Diese Angaben waren im Geschäftsbericht 2009 der Mindset Holding AG nicht enthalten bzw. ungenügend, daneben fanden sich noch weitere kleinere Mängel.
SIX Exchange Regulation hatte die Gesellschaft bereits im Jahre 2009 im Zusammenhang mit dem Geschäftsbericht 2008 auf die Mängel aufmerksam gemacht und erfolglos um Verbesserung gebeten.

Gemäss den Vorschriften zur Aufrechterhaltung der Kotierung haben an SIX Swiss Exchange kotierte Gesellschaften den Eintrag von neu geschaffenen Effekten aus bedingtem Kapital ins Handelsregister zu melden. Die Mindset Holding AG hätte sowohl im Jahre 2008 als auch 2009 eine entsprechende Mel-dung machen müssen, dies jedoch vorschriftswidrig unterlassen. Die Meldung erfolgte nach mehrmaliger Mahnung erst im Sommer 2010. Die Gesellschaft hat damit gegen die Vorschriften zur Aufrechterhaltung der Kotierung verstossen. Die Verletzung dieser Bestimmung kann dazu führen, dass die entsprechenden Daten der Börse, welche für das Handelssystem und die Handelsdaten Verwendung finden, nicht mit den im Handelsregister eingetragenen Informationen übereinstimmen.

Bei der Sanktion berücksichtigte SIX Exchange Regulation die Schwere der Verletzung, die Schwere des Verschuldens, die Strafempfindlichkeit der Gesellschaft und den Umstand, dass die Gesellschaft in den letzten drei Jahren noch nie sanktioniert worden war.

Weitere Informationen zur Corporate Governance finden Sie unter: http://www.six-exchange-regulation.com/obligations/governance_de.html

Informationen zu den Regelmeldepflichten sind zu finden unter: http://www.six-exchange-regulation.com/obligations/reporting_de.html

Dieser Sanktionsbescheid wird in Kürze auf der Webseite von SIX Exchange Regulation aufgeschaltet. Frühere Sanktionen im Bereich der Corporate Governance finden Sie unter: http://www.six-exchange-regulation.com/enforcement/sanction_decisions/corporate_governance_de.html

Frühere Sanktionen im Bereich Regelmeldepflichten finden Sie unter: http://www.six-exchange-regulation.com/enforcement/sanction_decisions/reporting_obligations_de.html

Corporate Governance
Die Corporate Governance-Richtlinie verpflichtet die kotierten Gesellschaften, wesentliche Informationen bezüglich der obersten Führung ihrer Unternehmung zu veröffentlichen wie beispielsweise wichtige Aspekte betreffend die Zusammensetzung dieser Führung, deren Zusammenspiel und deren Vergütungen, das Revisionsorgan und die Mitwirkungsrechte der Aktionäre. Die entsprechenden Angaben helfen den Investoren, die Eigenschaften von Effekten und die Qualität der Gesellschaften zu beurteilen.

Regelmeldepflichten
Die Regelmeldepflichten tragen dazu bei, SIX Swiss Exchange AG und den Marktteilnehmern technische und administrative Informationen über die gehandelten Effekten zeitgerecht und in geeigneter Form zur Verfügung zu stellen. Durch die korrekte Erfüllung der Regelmeldepflichten soll ein geordneter und reibungsloser Handel gewährleistet werden. Zudem soll die Aufsichtsfunktion von SIX Exchange Regulation unterstützt und die Transparenz des Marktes verbessert werden.

SIX Exchange Regulation
SIX Exchange Regulation vollzieht die bundesrechtlich vorgegebenen Aufgaben sowie die vom Regulatory Board erlassenen Regeln und überwacht deren Einhaltung. SIX Exchange Regulation verhängt Sanktionen, soweit die Reglemente diese Kompetenz erteilen oder stellt Sanktionsanträge an die Sanktionskommission von SIX Swiss Exchange.

SIX Exchange Regulation untersteht direkt dem Verwaltungsratspräsidenten von SIX Group, was die Unabhängigkeit von SIX Exchange Regulation vom operativen Geschäft von SIX Swiss Exchange gewährleistet. SIX Exchange Regulation ist unterteilt in die Bereiche Listing & Enforcement, welcher für die Emittentenregulierung zuständig ist und Surveillance & Enforcement, welcher die Handelsüberwachung wahrnimmt.

Sanktionsbescheid
SIX Exchange Regulation kann Verletzungen von Vorschriften gemäss Kotierungsreglement mit einem Sanktionsbescheid ahnden, wenn als Sanktion eine Mahnung, ein Verweis oder eine Busse in Frage kommen. Sanktionsbescheide können von den Betroffenen bei der Sanktionskommission angefochten werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.