SITA-Studie: Mobile Applikationen in der Luftfahrt gefragt

(PresseBox) (Cannes, ) Vier von fünf Fluggesellschaften wollen bis 2012 ihre Internetauftritte auf den Zugriff über mobile Endgeräte vorbereiten. Dies zeigt die aktuelle Airline IT Trends Survey 2009 von SITA, einem führenden IT-Dienstleister für die Luftfahrt. Reisende sollen so von einer höheren Nutzerfreundlichkeit und mehr Self-Service-Möglichkeiten profitieren, erklärt die Studie, die im Juli auf dem Airline IT Summit in Cannes vorgestellt wurde.

Angesichts des steigenden Bedarfs an Applikationen für Mobiltelefone in der Luftfahrt hat SITA auf der Veranstaltung außerdem eine mobile Internetapplikation präsentiert, die derzeit von Malaysia Airlines getestet wird. Sie ermöglicht den Check-in über mobile Telefone und stellt eine Reihe weiterer Funktionen für internetfähige Smartphones bereit, beispielsweise das iPhone, das Google Android Phone, den Blackberry, Nokia-Smartphones und Geräte mit Windows Mobile-Ausstattung. Damit die Demo-Anwendung ein einheitliches Format für die verschiedenen Bildschirmformate dieser Geräte gewährleisten kann, nutzt sie eine Render-Maschine.

Jim Peters, SITA Chief Technology Officer, kommentiert: „Diese Forschungsentwicklung könnte, in Verbindung mit der Tatsache, dass bereits im kommenden Jahr alle Boarding-Pässe komplett mit Barcodes ausgestattet sein werden, den nötigen Impuls geben, um Mobiltelefone zum unerlässlichen Reisehelfer für Flugbuchungen, Check-in und das Boarding zu machen.“

Der SITA-Studie zufolge bieten 38 Prozent der teilnehmenden Fluggesellschaften noch keine mobilen Services an, da sie diese als noch nicht rentabel erachten. Lediglich 20 Prozent ermöglichen ihren Passagieren bereits den Check-in über Mobiltelefon.

Peters weiter: „Die Airline IT Trends Survey zeigt, dass lediglich 15 Prozent der Airlines ihre Internetauftritte derzeit für Mobiltelefone optimiert haben. In den SITA Labs wollen wir eine standardisierte Plattform entwickeln, die das volle Potential ausschöpft, das Mobiltelefone auf Reisen bieten. Unser Nutzerinterface-Prototyp funktioniert mit den Internetbrowser mobiler Geräte. Für den Bedienkomfort der Nutzer blendet er unnötige Inhalte aus. Die Lösung stellt somit nicht nur die Internetseite einer Fluggesellschaft in Miniaturform dar, sondern ist wirklich ‚mobil’.“

Die Airline IT Trends Survey zeigt weiter: 51 Prozent der befragten Fluggesellschaften wollen zur Unterstützung mobiler Mitarbeiter künftig datenzentrische mobile Lösungen als Knotenpunkte für die Kommunikation nutzen. 37 Prozent machen dies jedoch von der Verfügbarkeit kabelloser Netzzugänge an Flughäfen abhängig.

Das Unternehmen SITA, das sich im Eigentum von Fluggesellschaften befindet, will zudem eine Fokusgruppe „Mobile Workforce Innovation“ für die mobile Belegschaft ins Leben rufen. Sie soll Branchenanforderungen für eine standardisierte und kontextbezogene Plattform an Flughäfen definieren. Die Vorteile: effizientere Prozesse im Airside-Bereich der Flughäfen und weniger Flugverspätungen, da mobile Lösungen für das Personal von Fluggesellschaften und Flughäfen besser zur Verfügung gestellt werden können.

Greg Ouillon, SITAs Vice President for Innovation, Technology and Research, über das Vorhaben: „Die bestehenden mobilen Lösungen haben ein großes Manko: Es ist schwer, sie dem jeweils aktuellen Bedarf des Flughafenpersonals anzupassen, und sie erfordern hohe Einsatzkosten. Der Schlüssel zum Erfolg liegt deshalb bei kontextabhängiger Information: Sie stellt Daten dynamisch bereit und verändert so die Geschäftsprozesse an Flughäfen grundlegend. Davon profitiert besonders das zentrale Bodenpersonal wie Abfertigungsteams und Betriebsingenieure.“

SITA will mit dem Einsatz einer standardisierten kontextbezogenen Plattform an Flughäfen unterschiedliche mobile Anwendungsszenarien unterstützen. Beispiele sind das Passagiermanagement, die Gepäckabfertigung, die Flugzeugabfertigung und der Flughafenbetrieb. In Zusammenarbeit mit Appear, dem führenden Anbieter von kontextbezogener Softwareinfrastruktur, hat SITA bereits ein Live-Pilotprojekt gestartet: Die portugiesische Fluggesellschaft TAP testet derzeit eine Lösung, die der mobilen Belegschaft die unterbrechungsfreie Wartung ermöglicht. Weitere Pilotprojekte sind in Planung.

Ouillon weiter: „Die häufigste Ursache für Flugverspätungen sind unvorhersehbare Ereignisse. Diese zu managen ist eine wichtige Herausforderung für Fluggesellschaften. Sind sie erfolgreich, steigern sie sowohl die Kundenzufriedenheit als auch die Gewinne. Eine standardisierte Plattform, die mobilem Personal kontextbezogene Lösungen bereitstellt, wird die Prozesse an Flughafen entscheidend wandeln – vom Reporting in Echtzeit und einem verbesserten Kundenservice bis hin zu Kosteneinsparungen und pro-aktiver Entscheidungsfindung.“

Über Appear

Appear ist führender Anbieter von Context Aware Software-Infrastruktur für zukunftsweisende mobile Applikationen und Services. Die Lösungen aus dem Produktsortiment AppearIQ nutzen situationsbezogene Informationen. Sie machen gewöhnliche kabellose Datennetzwerke so zu Rich Multimedia-Kanälen, die Informationen, Sprachdaten, Videodaten und Nachrichten an die Nutzer mobiler Computer übermitteln. Appear unterhält ein ausgedehntes Partnernetzwerk mit führenden Unternehmen wie Cisco, Motorola, Orange Business Services, SITA, Thales und Logica, um seine innovativen, kabellosen und mobilen End-to-End-Lösungen bereit zu stellen. Der Hauptsitz liegt in Stockholm, das Unternehmen unterhält Büros in ganz Europa.
Weitere Informationen sind erhältlich unter: www.appearnetworks.com

SITA

SITA ist der weltweit führende Experte für IT-Lösungen und Kommunikationsservices für die Luftfahrtindustrie. Das Portfolio umfasst Geschäftslösungen für Fluggesellschaften, Flughäfen, Global Distribution Systems (Computerreservierungssysteme), Regierungen und weitere Kunden, die SITA über sein weltweites Kommunikationsnetzwerk betreut.

SITAs IT-Applikationen und -Services umfassen unter anderem weltweites Management der Kommunikation, Services für Infrastruktur und Outsourcing, Finanzbuchhaltung und Passagiermanagement bei Fluggesellschaften, Flugbetrieb, Luft-Boden-Kommunikation, Flughafenbetrieb und -management, Gepäckservice, Sicherheit bei Transport und Grenzabwicklung sowie Frachtbetrieb. Um einen umfassenden Kundenservice zu gewährleisten, verfügt SITA weltweit über mehr als 1.600 Mitarbeiter allein für den lokalen und globalen Support.

SITA ist ein weltweit tätiges Unternehmen, dessen Genossenschaft etwa 550 Mitglieder aus der Luftfahrtindustrie angehören. Insgesamt hat SITA 3.200 Kunden in mehr als 200 Ländern und Regionen und erzielte 2008 einen Umsatz von 1,13 Milliarden Euro (1,47 Milliarden US-Dollar). Das Unternehmen feiert im Jahr 2009 sein 60-jähriges Bestehen. Seit mehr als 40 Jahren ist SITA auch auf dem deutschen und österreichischen Markt erfolgreich, und hier unter anderem für Lufthansa, TUI Group, den Flughafen Düsseldorf sowie Austrian Airlines und den Vienna International Airport tätig. Der deutsche Firmensitz von SITA liegt in Frankfurt/Eschborn, der österreichische in Wien.

Weitere Informationen über SITA finden Sie unter: www.sita.aero

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.