TransLux Schweißer- und Roboterschutzscheiben

Sorgen immer für den richtigen Durchblick

(PresseBox) (Rödermark, ) Dieses Produkt wird vor allem bei der Maschinen-, Apparate- und Anlagenverglasung, als Sicht- und Schweißerschutz sowie als Trennelement zwischen Produktionsbereichen verwendet. Sicherheitsverglasungen aus Polycarbonat schützen Maschinenbediener vor Spänen, Kühl- und Schmiermittel sowie Benzin und Ölen. Stoß und Pralleinwirkungen werden ebenfalls abgefangen.

TransLux Schutzscheiben bieten dem Anwender:

- sehr hohe Schlagfestigkeit
- gute elektrische Isoliereigenschaften
- Beständigkeit gegen Benzin, Öle und Fette
- hohe Zähigkeit (Reißdehnung >80 %)
- lassen sich kalt biegen und formen
- dauerhafter Tiefsttemperaturenbereich bis -40º C
- oberer Dauertemperaturbereich bis 115º C

TransLux Schweißerschutzscheiben in den Ausführungen T90 (dunkelgrün), T75 (dunkelgrün), T55 (eurogrün), T50 (rotbraun) und T40 (rotorange) sind zertifiziert gemäß DIN EN 1598. Sie erfüllen zusätzlich die Anforderungen der Prüfungen DIN plus und DIN GS und ECS tested.

Als Neuheit präsentiert SINOtec die zertifizierten Schutzscheiben jetzt auch in der Farbe T 90 (dunkelgrün ?Schutzstufe 9). Darüber hinaus sind TransLux Schweißer- und Roboterschutzscheiben T 40 (rotorange) sowie T 75 (dunkelgrün) ganz aktuell als Abschirmung für Laserschutzarbeitsplätze nach DIN EN 12254:2002 zertifiziert und seit kurzem ist die Ausführung T 40 (rotorange) zusätzlich sogar als Laserschutzfilter nach DIN EN 207 : 2002 zertifiziert und einsetzbar.

Standardabmessung 1250 mm X 2500 mm X 3 mm ab Lager lieferbar.

TransLux Schutzscheiben sind auch in der glasklaren Version erhältlich. Der Kunde hat, je nach Bedarf die Wahl zwischen der UVstabilisierten, antistatischen oder oberflächenvergüteten Ausführung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.