Silicon Labs stellt die branchenweit Frequenz-flexibilsten CMOS-Takt Generatoren vor

Neue Si5350/51 Any-Frequency Oktal-Taktgeneratoren mit On-Chip VCXO als programmierbare Lösung für den kostensensitiven Consumermarkt

(PresseBox) (München, ) Silicon Laboratories Inc. (NASDAQ: SLAB), ein führender Anbieter hochleistungsfähiger Analog-Mixed-Signal-ICs, stellt die branchenweit frequenz-flexibelsten In-Circuit-programmierbaren CMOS-Taktgeneratoren vor. Die Oktal-Taktgeneratoren Si5350/51 mit integrierten spannungsgesteuerten Quarz-Oszillatoren (VCXOs) ersetzen herkömmliche PLL-Lösungen mit mehreren Bauteilen durch einen einzigen Takt-IC, der die 2fache Frequenzflexibilität bietet, 70% weniger Jitter und 30% geringern Stromverbrauch als Timing-ICs anderer Hersteller. Die Si5350/51-Takt-ICs sind für kostensensitive Consumerelektronikprodukte wie DVR-, HDTV-Geräte, Settop-Boxen, Gaming sowie für Drucker, Projektoren, Videokonferenz-Einrichtungen, Blade-Server, Single-Board-Computer, RAID-Systeme, Femtozellen und Telekommunikationsendgeräte optimiert.

Die Si5350/51-Taktgeneratoren nutzen Silicon Labs' patentierte MultiSynth-Technik für hohe Frequenzflexibilität, niedrigen Jitter, geringe Stromaufnahme und weniger Platzbedarf auf der Leiterplatte - im Vergleich zu anderen 3- oder 4-PLL-Taktgeneratoren, die heute auf dem Markt sind. Im Gegensatz zu herkömmlichen Taktgeneratoren, die eine separate PLL zum Synthetisieren jeder nicht ganzzahligen Ausgangsfrequenz erfordern, synthetisiert der Si5350/51 eine eindeutige Frequenz auf jedem seiner acht Ausgangstakte. Durch die Integration der Taktsynthese in die Ausgangsteilerstufe des Taktbausteins anstatt in seine PLL, bietet der Si5350/51 die gleiche Taktsynthese-Funktion wie acht PLLs und verringert dabei den Platzbedarf auf der Leiterplatte sowie die Stromaufnahme um ein Vielfaches.

Der Si5350/51 generiert alle Systemtakte (Audio, Video, Interface und SoC) und kann jede Kombination aus acht eindeutigen, nicht ganzzahligen Frequenzen bis zu 133 MHz mit 0 ppm Frequenzfehler synthetisieren. Die Bausteine können gleichzeitig auch freilaufende Takte von einem Quarzeingang generieren, genauso wie Takte, die zu einem Referenztakt oder analog gesteuerten Spannungseingang synchronisiert sind. Damit lassen sich verschiedene Board-Level-Timing-Domänen mit einem einzigen Baustein takten.

Silicon Labs Timing-Lösung spart den Kunden Zeit und Kosten bei der Entwicklung von Highend-Enterprise- und Kommunikationsanwendungen, was Lieferprobleme beseitigt und optimale Designflexibilität gewährleistet", erklärte Mike Petrowski, General Manager Timing Products bei Silicon Labs. ?Mit der Einführung der Si5350/51-Takt-ICs steht unsere Timing-Technologie nun für kostensensitive Consumeranwendungen bereit, was geringere Systemkosten, eine niedrigere Stromaufnahme und weniger Platzbedarf für die Leiterplatte mit sich bringt - und das, ohne die Leistungsfähigkeit zu beeinträchtigen."

Die Si5350/51-Takt-ICs vereinfachen die Entwicklung auf Systemebene, da sie eine störungsfreie Frequenzverschiebung zwischen zwei Werten auf bis zu sechs ihrer Ausgänge bereitstellen können. Diese Frequenzverschiebungstechnik vereinfacht die Taktsynthese in Audio- und Video-Anwendungen, die oft eine Kombination aus Frequenzen erfordern, um mehrere Formate und Display-Standards zu unterstützen. Auch die Übertaktung von Prozessoren vereinfacht sich, was die CPU-Performance in Embedded-Applikationen verbessert und Stromeinsparungen auf Leiterplattenebene durch eine dynamische Verringerung der Ausgangstaktfrequenz ermöglicht.

Kundenspezifische, ab Werk programmierte, pin-gesteuerte Versionen des Taktgenerators Si5350 sind mit Silicon Labs' web-basiertem ClockBuilder(TM)-Tool erhältlich. Die Konfiguration über ClockBuilder ermöglicht fertige, applikationsspezifische Takte, was feldprogrammierbare Hardware und Software erübrigt. Da der Si5350/51 zur Anpassung der Taktfrequenzen keine Änderungen der Metallmaske erfordert, verringern sich die Lieferzeiten gegenüber herkömmlichen Takt-ICs von sechs auf weniger als zwei Wochen. Silicon Labs bietet ein Programmierkit für den Feldeinsatz, das ein schnelles Prototyping des Si5350/51 ermöglicht.

Preis und Verfügbarkeit

Muster der Taktgeneratoren Si5350/51 sind im platzsparenden 4 mm x 4 mm 20-QFN-, 24-QSOP- und 10-MSOP-Gehäuse erhältlich. Produktionsstückzahlen stehen ab Ende 2010 zur Verfügung. Bei Abnahme von 10.000 Stück erstreckt sich der Preis von 0,66 US-$ (drei Ausgänge) bis 2,38 US-$ (acht Ausgänge). Die Evaluierungsboards Si535x-20QFN-EVB und Si535x-24QSOP-EVB sind ab sofort zum Preis von je 150 US-$ erhältlich.

Weitere Informationen über die Taktgeneratoren Si5350/51 und Entwicklungstools unter: www.silabs.com/pr/clocks.

Silicon Laboratories GmbH

Silicon Laboratories ist ein führender Anbieter hochleistungsfähiger Analog- und Mixed-Signal-ICs. Das erfahrene Entwicklerteam verfügt über bestes Know-how im Mixed-Signal-Bereich und bietet ein umfangreiches Angebot hochintegrierter, einfach einsetzbarer Produkte, die dem Kunden erhebliche Vorteile in Sachen Performance, Größe und Stromverbrauch bieten. Diese patentierten Lösungen bedienen zahlreiche Märkte in den Bereichen Consumer, Kommunikation, Computing, Industrie und Automotive.

Silicon Labs mit Sitz in Austin, Texas, ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Betrieben, Vertriebsniederlassungen und Design-Centern, die rund um den Globus verteilt sind. Das Unternehmen verpflichtet sich, zum Erfolg seiner Kunden beizutragen, indem hervorragend ausgebildete Mitarbeiter neue Maßstäbe und Innovationen in der Branche setzen. Weitere Informationen über Silicon Labs unter: www.silabs.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.