Steinfurter Biotechnologie-Unternehmen steigt auf

(PresseBox) (Steinfurt, ) Signalomics™ GmbH gewinnt regionalen StartUp-Wettbewerb 2004
Dr. Christoph Block hat mit seinem 2003 gegründeten Biotechnologie-Unternehmen Signalomics™ GmbH den ersten Platz in der Region Westfalen-Lippe im diesjährigen StartUp-Wettbewerb belegt. Die Kreissparkasse Steinfurt ehrte gestern das Gründerteam um Dr. Christoph Block mit einem Sonderpreis:
weiterlesen
Einer Ballonfahrt über das Münsterland. "Jetzt steht unserem Aufstieg in unbekannte Höhen wohl nichts mehr im Wege," scherzt Block augenzwinkernd.

Bei Deutschlands größtem Businessplan-Wettbewerb, der StartUp-Initiative des stern, der Sparkassen, der Unternehmensberatung McKinsey & Company und dem ZDF haben bundesweit insgesamt rund 550 Gründungsteams ihre Business-Pläne eingereicht. Unter diesen Beiträgen ging die Signalomics™ GmbH mit Sitz in Steinfurt als Sieger der Region Westfalen-Lippe hervor. Bundesweit landete das junge Biotechnologie-Unternehmen auf dem 8. Platz.

"Wir haben viel Zeit in unseren Business-Plan investiert - das hat sich gelohnt. Jetzt wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Auch wenn wir aufgrund des Feedbacks der Juroren derzeit den Businessplan noch mal überarbeiten. Wir wollen schließlich Investoren überzeugen und Kapital für unser Unternehmen akquirieren", betont Dr. Christoph Block. Der Diplom-Chemiker ist Mitbegründer und Geschäftsführer der Signalomics™ GmbH, die als Spin-Off der Fachhochschule Münster im Jahr 2003 mit Unterstützung durch die EUREGIO Biotech an den Markt gegangen ist.

Ziel der Signalomics™ GmbH ist die Entwicklung maßgeschneiderter Therapeutika, Theranostika und Diagnostika gegen Krankheiten, die durch Fehler in der zellulären Signal-Übertragung verursacht werden. Dazu gehören vor allem Arzneimittel gegen Krebs-Erkrankungen.

Bei der Aufklärung der intrazellulären Vorgänge bedient sich Signalomics™ der funktionellen Proteomik, der Nano-Biotechnologie, der Bioinformatik sowie der Bioanalytik mit Fluoreszenz-Farbstoffen.

Neuartige, nur zehn Millionstel Millimeter große, fluoreszente Halbleiter-Kristalle werden an Proteine oder DNA gekoppelt, um in Tumorzellen veränderte Signale aufzuspüren. Auf diese Weise können dynamische Vorgänge sogar in lebenden Zellen beobachtet werden.

Signalomics™ bietet Produkte und Service-Dienstleistungen bei anspruchsvollen Fragestellungen für die Pharma-Industrie, Biotech-Unternehmen und akademische Einrichtungen an.

Signalomics? Forschungs und Entwicklungs GmbH Wien


Ziel der Signalomics™ GmbH ist die Entwicklung maßgeschneiderter Therapeutika, Theranostika und Diagnostika für komplexe Krankheiten, die durch Fehler in der zellulären Signal-Übertragung verursacht werden. Dazu gehören vor allem Arzneimittel gegen Krebs-Erkrankungen. Im Jahr 2003 ist das Unternehmen als Spin-Off der Fachhochschule Münster im westfälischen Steinfurt an den Markt gegangen. Signalomics™ bietet Produkte und Service-Dienstleistungen bei anspruchsvollen Fragestellungen für die Pharma-Industrie, Biotech-Unternehmen und akademischen Einrichtungen an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.