Abgesetzte HMI-Lösung schafft 100 Meter mit Leichtigkeit

(PresseBox) (Lamprechtshausen, ) Die breite HMI-Palette von SIGMATEK wurde um ein abgesetztes 19 Zoll Bedienterminal erweitert. Das moderne Ethernet-Touchpanel überbrückt locker 100 Meter Distanz zwischen HMI und Steuerungsrechner.

Es gibt eine neue Generation abgesetzter Bedienpanels aus dem Hause SIGMATEK. Die Ethernet-Terminals ermöglichen eine vollständig abgesetzte Lösung von HMI und Steuerungsrechner, wobei eine Distanz bis zu 100 Meter überbrückt werden kann. Bei der neuen, Betriebssystem-unabhängigen Übertragungstechnologie werden mit einem einzigen Standard Ethernet-Kabel die digitalen Signale für den Bildschirm, die Informationen des Touch, USB, Ethernet und serielle Schnittstelle zum abgesetzten Display übertragen.

Neben der RJ 45-Schnittstelle besitzt die neue Generation der SIGMATEK-TAE-Panels standardmäßig einen USB 2.0 Anschluss frontseitig und einen weiteren auf der Rückseite. Optional ist es zudem möglich, einen Chipkarten- oder RFID-Leser zu integrieren.

Nicht nur, dass das Ethernet-Kabel die wesentlich preiswertere Alternative zu einem DVI-Anschluss ist, benötigen die neuen HMI-Geräte keinen eigenen Prozessor und sind dadurch deutlich kostengünstiger. Da das Konzept auf einer reinen Hardwarelösung basiert, wird die PC-Rechenleistung nicht belastet wie dies bei Thin Client Anwendungen üblich ist. Zur Anwenderunterstützung können Videos in höchster Auflösung und Farbtiefe ruckfrei dargestellt werden.

Durch den Wegfall des Rechners im Bedienpanel ist zudem kein aufwändiges Kühlkonzept vor Ort nötig. Dies garantiert eine höhere mechanische Robustheit des Terminals und lässt kleinere Baugrößen zu. Somit erhält der Anwender eine kostengünstige Möglichkeit, die Bedien- und Anzeigeeinheit direkt an der Maschine zu betreiben, abgesetzt von der Steuerungseinheit, die im geschützten, leicht zugänglichen Schaltschrank untergebracht wird. Eine eventuelle Erhöhung oder Änderung der Rechenleistung gestaltet sich dort wesentlich einfacher. Der Anwender verfügt somit über große Flexibilität, ohne die Bedieneinheit vor Ort austauschen zu müssen.

Das hochstehende TAE misst 360 x 462 x 57 mm (B x H x T) und besitzt ein 19 Zoll TFT-Farb-Touchdisplay (1280 x 1024 Pixel) mit LED Hintergrundbeleuchtung. Zudem ist eine kleinere Versionen mit 15 Zoll (1024 x 768 Pixel) geplant.

Die Ethernet-HMIs wurden speziell für anspruchsvolle Anwendungen konzipiert und finden in den verschiedensten Branchen Einsatz, beispielsweise in der Kunststoff- und Glasindustrie oder auch in der Energie-, Gebäude-, Monitoring- und Leitstandtechnik.

HMIs für jede Anforderung
Mit der neuen Generation der TAE-Bedienterminals erweitert SIGMATEK die breite HMI-Palette um eine wirtschaftliche, abgesetzte Lösung. Für jede Automatisierungsanforderung steht das passende HMI zur Verfügung: Mit oder ohne CPU, von kleinen Bediengeräten mit 5,7 Zoll bis hin zu hochauflösenden Touch Panels mit bis zu 19 Zoll. Modernste Technologien wie kapazitive Dualtouch Panels und Touchscreens mit haptischem, also fühlbarem, Feedback eröffnen höchste Nutzerfreundlichkeit. Es gibt auch Panels für raue bzw. spezielle Umgebungsbedingungen. Dank individuell gestaltbarer Einschubstreifen kann das Kundenlogo in das moderne Frontdesign integriert werden. Zudem sind auch neutrale Designs und firmenspezifische Frontfolien möglich.

SIGMATEK GmbH & Co KG

SIGMATEK zählt weltweit zu den führenden Herstellern von kompletten Automatisierungssystemen für den Maschinen- und Anlagenbau. In der 23-jährigen Firmengeschichte wurden in enger Abstimmung mit den Anforderungen der Kunden zukunftsweisende Technologien für die Automatisierungstechnik entwickelt. Mit einem Produktspektrum, das von Best Asset Cost bis zu High-End Anwendungen alle Anforderungen erfüllt, kann heute praktisch jede Aufgabenstellung mit Serienprodukten abgedeckt werden. Der Philosophie des Unternehmens entsprechend sind diese grundsätzlich langfristig verfügbar. Der Lieferumfang reicht von Steuerungs- und I/O-Systemen, Industrie PCs, HMIs, Motion Control und Safety bis hin zum all-in-one Engineering Tool LASAL mit objektorientierter Programmierung und dem Echtzeit-Ethernet VARAN. Neue Technologien werden laufend auf ihre Einsetzbarkeit im Automatisierungsbereich geprüft und in kürzestem "time-to-market" in innovative Produkte umgesetzt. Das garantiert ein hochmodernes Produktspektrum aus einem Guss. Die eigene Forschung, Entwicklung und Fertigung sichern dem Salzburger Unternehmen, das derzeit 330 Mitarbeiter beschäftigt, einen Platz an der Spitze der Automatisierungstechnologie. Mit Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, den USA und China sowie Vertriebs- und Servicepartnern in den bedeutendsten internationalen Industriezentren ist SIGMATEK weltweit immer nahe am Kunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.