Siemens liefert mechanische und elektrische Ausrüstung für neues Stabwalzwerk in Armenien

(PresseBox) (Linz, ) Siemens VAI Metals Technologies hat von dem armenischen Stahlerzeuger ASCE Group OJSC den Auftrag erhalten, ein neues Stabwalzwerk für den Produktionsstandort Charentsavan zu liefern. Das Walzwerk ist das erste seiner Art in Armenien und ist für die Erzeugung von 125.000 Jahrestonnen Baustahl ausgelegt. Es soll Mitte 2013 in Betrieb genommen werden. Das Projekt umfasst die mechanische Ausrüstung, die zugehörige Elektro- und Automatisierungstechnik, eine Wasseraufbereitungsanlage sowie Nebenanlagen.

Für das neue Stabwalzwerk von ASCE liefert Siemens die komplette Walzlinie einschließlich des Ofens für die Knüppelwiedererwärmung. Die Vorstraße ist als reversierendes Red-Ring-Duo-Gerüst mit Verschiebeeinrichtung ausgeführt. Der kontinuierliche Teil der Linie besteht aus einer viergerüstigen Zwischenstraße in HV-Anordnung und einer sechsgerüstigen Fertigstraße in HVC-Anordnung. Dazu kommen eine Schopfschere und ein System zum Inline-Vergüten der Stäbe. In der Kühlzone installiert Siemens eine Trennschere, ein Kühlbett mit 42 Metern Länge und 8 Metern Breite, eine stationäre Kaltschere sowie Einrichtungen für das Bündeln und Handhaben der fertigen Stäbe.

Zum Lieferumfang gehört auch die elektrische Ausrüstung ab der Mittelspannungsschaltanlage, darunter die Haupt- und Nebenantriebe inklusive der Motoren. Ebenfalls Bestandteile des Projekts sind die Basisautomatisierung sowie Mechatronikpakete für alle Walzgerüste, die Scheren und das Vergütungssystem. Die Mechatronikpakete basieren auf dem speziell für Langproduktewalzwerke entwickelten Lösungskonzepts Siroll LR. Ergänzt wird das Projekt durch eine von Siemens projektierte und gelieferte Wasseraufbereitungsanlage, die Fluidsysteme sowie Beratungsleistungen für die Errichtung und Inbetriebnahme des Walzwerks.

Das Walzwerk ist für die jährliche Erzeugung von 125.000 Tonnen Bewehrungsstahl mit Durchmessern zwischen 8 und 32 Millimetern ausgelegt. Stäbe mit Durchmessern von 8, 10 und 12 Millimetern werden im zwei- oder dreiadrigen Betrieb gewalzt. Dies erhöht die Produktivität. Das Projekt wird gemeinsam von Siemens VAI und Siemens Russland durchgeführt.

ASCE Group OJSC ist Marktführer beim Schrott-Recycling in Armenien. Das Unternehmen betreibt in Charentsavan ein Lichtbogenofen basiertes Kompaktstahlwerk.

Weitere Informationen über Lösungen für Stahlwerke, Walzwerke und Behandlungslinien unter: http://www.siemens.com/metals

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/industry

Siemens VAI Metals Technologies GmbH & Co

Die Business Unit Metals Technologies (Linz, Österreich) im Siemens-Sektor Industry ist ein weltweit führender Anbieter für Anlagenbau und Engineering in der Eisen- und Stahlindustrie sowie dem Flachwalzsektor der Aluminiumindustrie. Die Business Unit bietet ein umfassendes Liefer- und Leistungsspektrum für metallurgische Anlagen, Ausrüstungen, sowie integrierte Automatisierungs- und Umweltlösungen über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/metals

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.