Siemens modernisiert Stab- und Ringmaterialwalzwerk von Shougang Tonghua in China

(PresseBox) (Linz, Österreich, ) Siemens VAI Metals Technologies hat von der Shougang Tonghua Iron & Steel Co. den Auftrag erhalten, Ausrüstungen für eine Modernisierung des Stab- und Ringmaterial-walzwerks in Tonghua zu liefern. Im Zuge des Projekts werden der Einlauf des Kühlbetts der Stabfertigung und die Garrett-Haspel in der Ringmaterialfertigung optimiert. Damit soll die mechanische Beanspruchung der Werkstücke deutlich verringert und damit die Qualität der Endprodukte verbessert werden. Der Abschluss der Modernisierung ist für Mitte 2012 geplant.

Das Stab- und Ringmaterialwalzwerk wurde von Siemens ursprünglich 2006 im Raum Peking errichtet und wird nun nach Tonghua in der chinesischen Provinz Jilin verlegt. Bei einer Jahreskapazität von 600.000 Tonnen gerader und gecoilter Qualitätsrundstähle können Stäbe mit einem Durchmesser von 14 bis 80 Millimetern und Ringmaterial mit Durchmessern von 14 bis 50 Millimetern produziert werden.

Für das Kühlbett der Stabstraße projektiert Siemens einen neuen Einlauf. Damit soll der Verschleiß der Staboberfläche in diesem Bereich auf ein Minimum reduziert werden. Darüber hinaus erhält die Stabstraße zwei neue Trennsägen für das heiße Zuschneiden der Stahlstäbe. Die Bundbildung in der Ringmaterialstraße erfolgt mithilfe von zwei Garrett-Haspeln. Diese werden von Siemens mit je einer neuen Vorbiegeanlage ausgerüstet. Diese Maßnahme dient zur Umkehrung der Wickelrichtung und senkt die mechanische Belastung des Materials während des Aufwickelns. Siemens liefert auch die zugehörige Basisautomatisierung für beide Anlageteile sowie ein Mechatronikpaket für die Sägen und unterstützt Shougang Tonghua bei der Installation und Inbetriebnahme.

Shougang Tonghua gehört zur Shougang-Gruppe, einem der führenden Stahlerzeuger Chinas.

Weitere Informationen über Lösungen für Stahlwerke, Walzwerke und Behandlungslinien unter: http://www.siemens.com/metals

Siemens AG Industry Sector / Industry Automation Division

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/industry

Die Business Unit Metals Technologies (Linz, Österreich) im Siemens-Sektor Industry ist ein weltweit führender Anbieter für Anlagenbau und Engineering in der Eisen- und Stahlindustrie sowie dem Flachwalzsektor der Aluminiumindustrie. Die Business Unit bietet ein umfassendes Liefer- und Leistungsspektrum für metallurgische Anlagen, Ausrüstungen, sowie integrierte Automatisierungs- und Umweltlösungen über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/metals

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.