Siemens gewinnt zwei Service-Aufträge für Netzanbindungen in der deutschen Nordsee

Erfolgreicher Markteintritt im Geschäft mit der Wartung von deutschen Offshore-Anbindungen

(PresseBox) (Erlangen, ) Nachdem Siemens im Sommer bereits die Aufträge zum Bau der beiden Nordsee- Netzanbindungen HelWin1 und BorWin2 erhalten hatte, ist der Konzern nun auch mit deren Instandhaltung beauftragt worden. Die beiden Aufträge des niederländischen Netzbetreibers TenneT sind die ersten Wartungsaufträge für Siemens im jungen Bereich der deutschen Offshore-Netzanbindungen und haben eine Laufzeit von zunächst fünf Jahren. Die beiden Leitungen verbinden mehrere Offshore-Windparks in der Nordsee mit dem hiesigen Festland. Der Konzern wird zur Wartung der zugehörigen Umspannstationen auf See und an Land einen küstennahen Servicestützpunkt in Niedersachsen aufbauen. Siemens erweitert damit sein Service-Portfolio im Geschäftsfeld Betrieb und Instandhaltung von elektrischer Netzinfrastruktur.

"Bei den Projekten BorWin2 und HelWin1 zur elektrischen Anbindung der Windparks Veja Mate, Global Tech I und Nordsee-Ost können wir unsere langjährige Offshore-Erfahrung einbringen. Mittlerweile haben wir als unangefochtener Marktführer Aufträge zum Anschluss von Meereswindparks mit einer Gesamtleistung von rund 4.800 Megawatt erhalten. Nun gehen wir auch das zugehörige Service-Geschäft offensiv an", sagte Dr. Udo Niehage, CEO der Division Power Transmission im Siemens-Sektor Energy.

Zum Leistungsumfang des Auftrags von TenneT gehören das Erstellen der Instandhaltungspläne, die Koordination und Durchführung von Inspektionen, Wartungen sowie Instandsetzungen samt der zugehörigen Logistik und des Ersatzteilmanagements. Siemens wird einen Servicestützpunkt mit Fachpersonal an der niedersächsischen Küste aufbauen, um kurze Reaktionszeiten sicherzustellen. Die Nordsee-Windparks liegen nordwestlich von Borkum bzw. Helgoland zwischen 85 und 125 Kilometer vor der Küste und stellen aufgrund ihrer exponierten maritimen Lage besondere Herausforderungen an Instandhaltung und Logistik. Über die Netzanbindung BorWin2 können bis zu 800 Megawatt (MW) an erneuerbarem Strom übertragen werden, über HelWin1 bis zu 576 MW. Beide Leitungen werden mit Unterseekabeln in Hochspannungs- Gleichstromübertragungstechnik (HGÜ/HVDC) errichtet und sollen 2013 betriebsbereit sein.

Die Nutzung von HGÜ-Technik reduziert die Übertragungsverluste deutlich. Kabelgebundene Hochspannungsverbindungen von mehr als 80 Kilometern erfordern HGÜ für den Stromtransport, weil beim Einsatz einer Drehstrom-Wechselspannungsleitung dieser Länge und Leistung ein Großteil der elektrischen Energie in Form von Blindleistung verloren gehen würde. Siemens hat für derartige Anwendungsfälle HVDC Plus entwickelt. Diese modulare, mehrschichtige VSCTechnologie reduziert die Komplexität und damit den Platzbedarf für die Anlagen auf den Offshore- Plattformen.

Bild: Siemens übernimmt im Auftrag des Übertragungsnetzbetreibers TenneT für zunächst fünf Jahre die Instandhaltung der Offshore-Netzanbindungen BorWin2 und HelWin1. Hierzu wird Siemens einen küstennahen Servicestützpunkt in Niedersachsen aufbauen. Die Netzanbindungen zum Anschluss von drei Nordsee-Windparks werden von Siemens in Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-Technik (HGÜ/HVDC) errichtet. Siemens erweitert mit den Aufträgen sein umfangreiches Service-Portfolio im Geschäftsfeld Betrieb und Instandhaltung von elektrischer Netzinfrastruktur und baut seine unangefochtene Marktführerschaft bei Netzanbindungen auf See weiter aus.

Siemens AG

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2009 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 25,8 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 30 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 3,3 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2009 über 85.100 Mitarbeiter.
Weitere Informationen unter: www.siemens.de/energy.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.