Expansion in den Markt für Rostfrei- und Spezialstähle: Siemens erhält Auftrag für Stahlwerksausrüstung von Xingtai Iron & Steel

(PresseBox) (Linz, Österreich, ) Siemens VAI Metals Technologies hat vom chinesischen Stahlerzeuger Xingtai Iron & Steel Corp., Ltd. (Xingtai Steel) den Auftrag erhalten, Schlüsselkomponenten für ein Stahlwerk zu projektieren und zu liefern. Das Projekt umfasst einen AOD-Konverter und einen Pfannen-ofen mit Kapazitäten von je 50 Tonnen sowie eine viersträngige Knüppelstranggießanlage. Die Anlagen sind Bestandteil einer neuen Produktionsstätte in der Provinz Hebei, mit der Xingtai Steel in die Erzeugung von Langprodukten aus Rostfrei- und Spezialstählen einsteigen will. Der Auftragswert liegt im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Das neue Stahlwerk soll im Juni 2010 in Betrieb gehen.

Die in der chinesischen Provinz Hebei ansässige Xingtai Iron & Steel Corp. produziert jährlich rund drei Millionen Tonnen niedriglegierte und hochgekohlte Stähle. Das Unternehmen ist Chinas führender Erzeuger von qualitativ hochwertigem Spezial-Draht- und -Stabstahl und liefert Komponenten aus Spezialstählen an die verarbeitende Industrie, darunter auch die Fahrzeugbranche.

Zum Lieferumfang für das neue Stahlwerk gehören die Projektierung sowie Kernkomponenten für einen AOD-Konverter, darunter der Kippantrieb, die Ventilstation, die Dreheinführung, Düsen und Spezialkomponenten für die Hydraulik. Die Basis- und Prozessautomatisierung einschließlich des metallurgischen Prozessmodells sind ebenfalls Bestandteil des Projekts. Zu den Besonderheiten der Anlage zählen das Aufhängungssystem VAI-CON Simple, eine Toplanze und eine Einzel-Düsensteuerung. Auch für den Pfannenofen übernimmt Siemens VAI das Engineering und liefert Schlüsselkomponenten wie die stromführenden Elektroden-Tragarme, das Hochstromsystem, die Hydraulik sowie die Basis- und Prozessautomatisierung, letztere ebenfalls inklusive eines metallurgischen Prozessmodells.

Die viersträngige Stranggießanlage ist für eine Jahresleistung von rund 500.000 Tonnen Knüppeln aus Rostfrei- und Spezialstählen konzipiert und ermöglicht auch das Umschmelzen von Elektroschlacke. Siemens VAI liefert dafür Spezialausrüstung und Technologiepakete, darunter die Gießspiegelregelung LevCon, DynaFlex für die hydraulische Online-Einstellung der Oszillier-parameter und Diamold-Rohrkokillen zur Unterstützung des Hochgeschwindigkeitsgießens. Für eine optimierte Strangkühlung sorgt ein Sprühnebelsystem. Elektromagnetische Rührspulen in und unter der Kokille sorgen für eine vollständige Homogenisierung des Stahlgefüges und minimieren Seigerungen. Auch für die Stranggießanlage übernimmt Siemens VAI die Projektierung und liefert die Automatisierung.

Im Rahmen dieses Projekt wird Siemens Ltd. China lokale Fertigungsanteile übernehmen und einige Schlüsselkomponenten für den AOD-Konverter und den Pfannenofen sowie elektrische Ausrüstung und die Basisautomatisierung für das Stahlwerk liefern.

In den vergangenen Jahren hatte Siemens VAI bereits Komponenten für einen LD(BOF)-Konverter, zwei Pfannenöfen, zwei Knüppelstranggießanlagen und fünf Langprodukte-Walzanlagen an Xingtai geliefert sowie zwei der bestehenden Stranggießanlagen modernisiert.

Weitere Informationen über Lösungen für Stahlwerke, Walzwerke und Behandlungslinien unter: http://www.siemens.com/metals

VAI-Con, DynaFlex und Diamold sind eingetragene Warenzeichen von Siemens AG in ausgewählten Ländern.

Siemens AG

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 222 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 (30. September) ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR. http://www.siemens.com/...

Die Siemens-Division Industry Solutions (Erlangen) gehört mit den Geschäftsaktivitäten Siemens VAI Metal Technologies (Linz, Österreich), Siemens Water Technologies (Warrendale, Pennsylvania, USA) und Industry Technologies (Erlangen) zu den weltweit führenden Lösungsanbietern und Dienstleistern für Anlagen der Industrie und Infrastruktur. Mit eigenen Produkten, Systemen und Verfahrenstechnologien entwickelt und baut Industry Solutions für Endkunden Anlagen, nimmt diese in Betrieb und betreut sie über deren gesamten Lebenszyklus. Mit weltweit rund 31.000 Mitarbeitern erreichte Siemens Industry Solutions im Geschäftsjahr 2008 einen Auftragseingang von 8,4 Milliarden Euro (vorläufig und nicht testiert). Weitere Informationen und Download unter: http://www.siemens.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.