Sibur plant Expansion nach China und Europa

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Sibur, das führende russische Petrochemie-Unternehmen, plant eine weitreichende Expansion in den chinesischen und europäischen Markt. Auf der internationalen Fachmesse K-2010 stellt Sibur drei unterschiedliche Produkte vor, die als Sperspitze zur Erschließung der neuen Märkte dienen sollen.

Das erste Thema ist die Versorgung Europas. In den Worten des Vorstandsvorsitzenden Sibur, Dmitry Konov, handelt es sich dabei um ein sehr substantielles Marktsegment: "In Europa bietet sich ein recht interessantes Bild. Die relative Wettbewerbsfähigkeit europäischer Petrochemie-Unternehmen im Vergleich zu russischen verschlechtert sich," führt Konov aus. "Daher gehen wir davon aus, dass Europa für unsere weitere Expansion eine beträchtliche Bedeutung hat. Es geht dabei um petrochemische Produkte, nicht Rohstoffe, und zwar Polypropylen und andere Stoffe."

"Unserer Meinung nach bieten sich beträchtliche Chancen für den Export russischer Produkte in benachbarte Märkte", erläutert Dmity Konov. "In China sind wir schon recht lang präsent. Von unserem jährlichen Umsatz in Höhe von mehr als sieben Milliarden US-Dollar entfallen rund 650 Millionen auf Exporte nach China. Wir eröffneten dort ein Handelshaus, um uns vor allem in diesem neuen Segment zu positionieren. Und wir wollen zunehmend in chinesischen Yuan verkaufen, um uns dem verarbeitenden Ende der Wertschöpfungskette anzunähern".

Auf der internationalen Fachmesse K-2010 stellt Sibur drei unterschiedliche Produkte vor, die als Speerspitze für die Erschließung der neuen Märkte dienen sollen:

- Mit einer neuen Generation von Spezialkunststoffen für die Reifenherstellung setzt Sibur derzeit neue Standards für die Entwicklung besonders umweltfreundlicher neuer Modelle und erfüllt damit die neuen strikten EU-Richtlinien. Die Grundlage hierfür schafft die Verwendung der innovativen Materialien SKD-ND (BR-Nd) und DSSK (SSBR).

- Der innovative Pulver-Acryl-Nitrilkautschuk (NBRP) ist eine Weiterentwicklung des herkömmlichen Nitrilkautschuks (NBR). Die wichtigste neue Eigenschaft dieses Produkts ist der Aggregatzustand. Die Hauptvorteile von NBRP sind seine Einsetzbarkeit, der verminderte Energieverbrauch wegen des Mischens durch den Wegfall der Plastifizierungsstufe, die genaue Dosierung, die verbesserte Qualität der Endprodukte sowie die Möglichkeit, die Maschinen zur Kunststoffverarbeitung einzusetzen.

- Mit dem Einsatz des neuen behandelten Aromatenextrakts aus Destillat (TDAE), steigert Sibur seine Anstrengungen weiter, den Umweltschutz bei der Kautschukherstellung zu gewährleisten. Die Verwendung des TDAE-Öls ist eine Voraussetzung für die Einhaltung der REACH-Richtlinie der EU-Kommission.

Der russische Markt bleibt die wichtigste Priorität für Sibur. Nach Ansicht des CEO gibt es dort keinen ernstzunehmenden Wettbewerb für Sibur. "Unsere Top-Priorität ist der russische Markt", erläutert Konov. "Auf dem russischen Markt treffen die Verfügbarkeit von Rohstoffen und eine ausreichende Nachfrage zusammen, die in vielen Segmenten rapide zunimmt. Da sich Russland auf dem Pfad befindet, den Westeuropa vor 30 und Osteuropa vor 15 Jahren beschritten. Das bringt fundamentale Verschiebungen beim Einsatz vieler Grundstoffe".

SIBUR

SIBUR ist das führende Petrochemie-Unternehmen in Russland und Östeuropa. Es deckt die gesamte petrochemische Prozesskette ab - von der Gasverarbeitung über die Produktion von Monomeren und Kunststoffen, Mineraldüngern, Reifen und Industriekautschukerzeugnissen bis zur Kunststoffverarbeitung.

SIBUR stellt über 200 verschiedene Marken her. Das Unternehmen verarbeitet mehr als die Hälfte des APG und produziert 23% der des Propylens, 23% des Polypropylens, 17% des Polyäthylens, zwischen 30 und 49% verschiedener Kautschuke, 40,6% der Reifen, 16% der Stickstoffdünger und einen beträchtlichen Teil sonstiger petrochemischer Produkte auf dem russischen Markt..

Zu SIBUR gehören Produktionsstätten, die mehr als 50.000 Mitarbeiter in 20 Regionen Russlands beschäftigen. Das Unternehmen ist nach Produktsparten aufgestellt. Hierzu zählen Kohlenwasserstoff-Rohstoffe, synthetischer Kautschuk, Kunststoffe und organische Syntheseprodukte, Mineraldünger und Reifen.

Die Gazprombank-Gruppe ist der Hauptanteilseigner der SIBUR Holding JSC und kontrolliert mehr als 95% der Anteile des Unternehmens. SIBUR Holding JSC steht unter dem Management der SIBUR LLC, die als alleiniges Exekutivorgans der Holding fungiert.

In den letzten Jahren hat das Unternehmen stets sehr zufriedenstellende Finanz- und operative Ergebnisse erzielt. Im Jahr 2009 verarbeiteten die Produktionsstätten der SIBUR-Gruppe 16,8 Milliarden Kubikmeter APG und stellten 15 Millionen Tonnen petrochemische Erzeugnisse sowie 14,8 Milliarden Kubikmeter LPG her.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.