Prince2 auf dem größten ITSM-Anwenderkongress

7. meetITIL-Kongress von Serview gibt Antworten auf die Methodenprobleme im Projektmanagement der Unternehmen / Firmen wie AUDI, Villeroy & Boch, Deutsche Flugsicherung und andere präsentieren ihre ITSM-Innovationsstrategien

(PresseBox) (Bad Homburg, ) Die Projektmethode Prince2 stellt auf dem diesjährigen 7. "meetITIL"-Kongress vom 20. bis 23. April 2009 in Bad Neuenahr des ITSM-Spezialisten Serview eines der zentralen Themen dar. Damit berücksichtigt das Beratungshaus die Ergebnisse aktueller Studien, nach denen es in den Unternehmen an klaren Strategien in Sachen Projektmanagementmethoden mangelt, Prince2 jedoch eine hohe Akzeptanz im Markt genießt. "In wirtschaftlich schwierigeren Zeiten sind effiziente Steuerungsmethoden bei der Projektrealisierung, die teure Umwege vermeiden und die Fehlerquote minimieren helfen, besonders wichtig", begründet Serview-Geschäftsführer Michael Kresse das Themenangebot mit einer Vielzahl an Fachvorträgen und Praxisbeispielen.

Die größte Fachveranstaltung für Anwender zum Thema IT Service Management im deutschsprachigen Raum trägt den Titel "Schneller als der Kunde". Dieser Kongress dient als Plattform für einen intensiven, umfangreichen Erfahrungs- und Wissensaustausch neben Prince2 in den Bereichen ITIL, Cobit und ISO 20000. Hierfür werden eine Reihe renommierter Unternehmen wie beispielsweise AUDI, Villeroy & Boch, Deutsche Flugsicherung, Austrian Airlines und Verlagsgruppe Weltbild ausführliche Einblicke in ihre ITSM-Innovationsstrategien geben und Erfahrungen aus ihren Optimierungsprojekten präsentieren. "Die Teilnehmer sollen wirkungsvolle Impulse für ihre persönlichen Herausforderungen im täglichen IT-Business erhalten", beschreibt Kresse die Zielsetzung.

Zu den Special Guests des 7. "meetITIL"-Kongresses gehören, neben dem ehemaligen Fußballmanager Reiner Calmund, der Visionär und Vordenker Edgar K. Geffroy. Er zählt seit Jahren zu den besten zehn Business-Trainern Europas. Außerdem wird der Rhetorikspezialist und Sprachakrobat Prof. Gerhard Lange von der Universität Köln die Fachthemen der Serview-Veranstaltung ergänzen. "Sie sollen mit ihren außerhalb der IT entwickelten Sichtweisen und Erfahrungen den Teilnehmern neue Denkanstöße geben", begründet Kresse. "Fachleute stehen durch ihr tagtägliches Tun letztlich permanent in der Gefahr, einen Tunnelblick zu entwickeln. Deshalb gilt es, das Ideenpotenzial zu befruchten, indem die eigenen Modelle aus anderen Perspektiven heraus betrachtet werden." Diese ergänzende Ausrichtung der Veranstaltung sei in der Vergangenheit bei den Teilnehmern immer auf sehr großen Zuspruch gestoßen.

Erstmals wird der Kongress in diesem Jahr durch ein vorgeschaltetes Schulungsprogramm auf vier Tage erweitert. Die Trainings mit offizieller Zertifizierung zu verschiedenen ITSM-Themen finden an den ersten beiden Tagen statt. Die Teilnahme an den Seminaren und der Prüfung ist in der Kongressgebühr enthalten. Sie beträgt für Teilnehmer aus Anwenderunternehmen mit Member-Status für die gesamten vier Tage 875 Euro netto. Es können auch einzelne Tage (ab 280 Euro netto) gebucht werden. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.serview.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.