ITIL-Schulungen jetzt besuchen und später bezahlen

Serview mit speziellem Angebot zur fachlichen Qualifizierung in der gegenwärtigen Wirtschaftskrise / Ein Kontingent von 500 Schulungsteilnehmern genießt deutlich günstigere Zahlungsbedingungen

(PresseBox) (Bad Homburg, ) Der auf ITSM-Lösungen ausgerichtete Beratungs- und Schulungsanbieter Serview hat ein spezielles Angebot zur fachlichen Qualifizierung in der gegenwärtigen Wirtschaftskrise entwickelt. Es sieht vor, dass Anwenderunternehmen die aktuelle Phase mit ihrer vielfach geringeren Ressourcen-Auslastung gezielt zur Fortbildung ihrer Mitarbeiter nutzen, die Schulungsgebühren jedoch erst neun Monate später und ohne Aufschlag zahlen müssen. Zur Schonung ihrer Liquidität ist lediglich eine Anzahlung von 20 Prozent zu entrichten. Mit diesem Angebot reagiert Serview auf konkrete Anregungen durch Kunden. Es ist auf ein Kontingent von 500 Teilnehmern begrenzt und gilt für Unternehmen, die zwischen dem 15. März und 30. Juni 2009 eine Anmeldung oder Angebotsanfrage an Serview richten. Für eine Berücksichtigung in dem Kontingent gilt die Reihenfolge des Eingangs verbindlicher Teilnehmerbuchungen.

"Eine schwächere Konjunktur bedeutet immer auch eine geringere Auslastung des Personals. Deshalb bietet sich an, diese Zeit sinnvoll für solche Fortbildungsmaßnahmen zu nutzen, die zu einem späteren Zeitpunkt sowieso anfallen würden", erläutert Serview-Geschäftsführer Michael Kresse das Angebot. "Da aber eine geringere Produktivität auch gleichzeitig die Finanzsituation belastet, berechnen wir die Kosten nicht unmittelbar, sondern räumen den Unternehmen ein langes Zahlungsziel ein." Dies sei insofern ein intelligenter Ansatz, weil die Firmen ihre schwächere Auslastung konstruktiv nutzen könnten, ohne dabei ihre aktuelle Liquidität nennenswert zu belasten. "In schwierigeren wirtschaftlichen Situationen muss man umdenken und neue Modelle zur Unterstützung der Kunden entwickeln", begründet Kresse. "Jetzt haben die Unternehmen Zeit, ihre Mitarbeiter ohne negativen Einflüsse auf die Produktivität fachlich zu qualifizieren. Zieht die Konjunktur jedoch erneut an, werden diese Ressourcen wieder stärker innerbetrieblich benötigt und es bleibt weniger Zeit für die erforderlichen Schulungen."

Dieses Angebot schließt auch Inhouse-Schulungen wie beispielsweise "ITIL v3 Foundation" ein und richtet sich ausschließlich an Anwenderunternehmen. Davon ausgenommen sind fachliche Multiplikatoren wie Unternehmensberatungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.