Deutsche ITSM-Meisterschaft von Serview und der Hochschule Karlsruhe

(PresseBox) (Bad Homburg, ) .
- Kompetenzwettbewerb zur Praxis des IT Service Managements und ITIL in mehreren Spielrunden
- Wissenschaftliche Betreuung und inhaltliche Verantwortung durch die Hochschule Karlsruhe

Das Beratungshaus Serview führt mit wissenschaftlicher Unterstützung durch die Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft die Deutsche ITSM-Meisterschaft durch und ermittelt darin den ITIL-Champion 2009. Der Wettbewerb wird zukünftig jährlich durchgeführt. Teilnehmen können an diesem Kompetenzwettbewerb für ambitionierte ITSM-Praktiker nur Einzelpersonen. Er beginnt am 15. Oktober und wird über insgesamt fünf Spielrunden mit kontinuierlich steigendem Schwierigkeitsgrad und sinkenden Zeitvorgaben für die Antworten durchgeführt. Dabei qualifiziert sich jeweils eine bestimmte Teilnehmerzahl für die nächste Runde. Mit Ausnahme des Finales mit den 10 Besten findet der Wettbewerb in festgelegten Zeiträumen online statt. Durch Identifizierungsverfahren wird dafür gesorgt, dass keine mehrfache Teilnahme von Personen möglich ist.

"Methoden zur Optimierung des IT Service Managements einschließlich des Regelwerks ITIL sind zwar inzwischen etablierte Themen, aber zur weiteren Leistungsentwicklung in der Praxis können neue Impulse sehr hilfreich sein", umreißt Serview-Geschäftsführer Michael Kresse die Motive für den Wissenswettbewerb. "Deshalb wurde das Konzept der Deutschen ITSM-Meisterschaft auch bewusst so angelegt, dass die gesamte inhaltliche Verantwortung in die Hände eines neutralen und wissenschaftlichen Partners gelegt wird." Damit sei auch eine marketingfreie Realisierung gewährleistet.

Diese Aufgabe übernimmt der Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Mathias Philipp von der Hochschule Karlsruhe. Sowohl wissenschaftlich als auch in laufenden Praxisprojekten konzentriert er sich neben dem Regelwerk ITIL und der Einführung von IT Service Management Prozessen insbesondere auf die Felder IT-Organisationsentwicklung, IT-Strategie, IT-Benchmarking, IT-Controlling sowie IT-Kostentransparenz. Vor seiner Hochschultätigkeit war er Unternehmensberater bei KPMG. Dadurch verkörpert er sowohl die Praxisseite als auch die wissenschaftliche Sicht auf ITIL und seine weiteren Themenschwerpunkte.

"Die Idee einer Deutschen ITSM-Meisterschaft ist schon deshalb ein interessanter Ansatz, weil sie den Praktikern erstmals die Möglichkeit eröffnet, einen persönlichen Leistungsvergleich über die Grenzen ihres Unternehmens hinaus vornehmen zu können", urteilt Prof. Philipp. Da das IT Service Management zudem eine immer erfolgskritischere Bedeutung für die Firmen erlange, trage ein Kompetenzwettbewerb dazu bei, den Stellenwert von ITSM zu steigern. "Geschäftsprozesse können nur die notwendige Effizienz erlangen, wenn die sie stützenden IT-Prozesse von nachhaltiger Qualität und hoher Verfügbarkeit sind. Diese unmittelbaren Abhängigkeiten der marktnahen Prozesse von den ITSM-Strukturen sind den Business-Verantwortlichen häufig nicht ausreichend bewusst. Insofern kann ein solcher Wettbewerb dazu beitragen, dass die Bedeutung von IT Service Management und ITIL deutlich stärker in das Bewusstsein gerückt wird."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.