• Pressemitteilung BoxID 784998

Innovation ist Trumpf - man muss ihn kreieren und ausspielen

(PresseBox) (Landsberg am Lech, ) Aus der Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft sollen Neuerungen hervorgehen. Plattformen der Zukunft sollen für den Transfer von Grundlagenwissen und technologischem Know-how zur Verfügung stehen – als sogenannte „offene Innovation“, einer Interaktion zwischen Unternehmen und der Öffentlichkeit. In Folge werden innovative Gründungen erwartet sowie entsprechende innovationsfördernde Rahmenbedingungen vorausgesetzt. Innovation wird wieder hoch gehandelt.

Innovation ohne Scheuklappen

Wer Innovation sucht, ist auf Expedition – dabei gilt es, den Pioniergeist immer wieder neu zu beleben. Darüber hinaus sind „Scheuklappen abzulegen“ und stattdessen Kooperationen und Netzwerke zu aktivieren – um so von  einem offenen Wissenstransfer zu profitieren. Das Community Management ist eine ausgewiesene Quelle für die Entwicklung von innovativen Produkten und Services. Resultierende Kundenwünsche sollten schnell umgesetzt werden können, ohne dabei in Aktionismus zu verfallen. Eine zukunftsorientierte Unternehmenssteuerung geht von einer mittel- bis langfristig orientierten Innovations- und Strategiearbeit aus,  was als „Corporate Foresight“ definiert ist.

Innovation im Vorschlagswesen

Es gilt, das Potenzial der Menschen im Unternehmen zu nutzen, deren Innovationsvermögen zu fördern und etwaige Hemmnisse zu beseitigen. Um Mitarbeiter zu innovativem Denken zu animieren, nutzen Unternehmen immer noch gerne das klassische Tool der provisionierten Verbesserungsvorschläge. Das Ideenmanagement deutscher Unternehmen schätzt profitable Vorschläge und honoriert sie auch entsprechend. Der durch das Vorschlagswesen realisierte finanzielle Nutzen lag nach dem Deutschen Institut für Betriebswirtschaft (dib)  in 2011 bei 1,46 Milliarden Euro. Im Gegenzug wurden Prämien in Höhe von 129 Millionen Euro ausgeschüttet.

Innovation setzt auf Service

Service benötigt innovative Prozesse, die nicht nur auf Verbesserungen beschränkt sind sondern auch auf die Realisierung neuer Dienstleistungen und korrespondierender Produkte zielen. Als vielversprechende Bereiche zur  Erforschung branchenübergreifender Treiber und Hemmnisse gelten: Gesundheitsdienstleistungen, industrielle Dienstleistungen, Umweltdienstleistungen und wissensintensive Dienstleistungen. Es gilt, priorisierte Ideen zu generieren, diese zu bewerten, relevante Ideen auszuwählen und schließlich als marktfähige Dienstleistungen umzusetzen. Selbstredend sind hierfür Methoden auszuwählen, Verantwortungsbereiche festzulegen, kritische Erfolgsfaktoren zu definieren und ein adäquates Controlling durchzuführen – um so mit einzigartigen Dienstleistungen Gewinne zu erwirtschaften.

Innovation für IT-Sicherheit

Gesucht werden innovative Lösungen – und unverkennbar stützen sich Innovationen zunehmend auf eine innovative IT, die sich in diversen Bereichen etabliert:


Big Data Analytics
Bring your own device
Cloud Computing
Collaboration
Enterprise Content Management
Industrie 4.0
IT-Outsourcing
Mobile Computing
Social Media


Vorrangig sind in jedem Fall die korrespondierende IT-Sicherheit und ihre Innovationen, worauf die BITKOM bereits in 2014 hingewiesen hat.

Innovation braucht Business-Support

Eine entscheidende Frage ist, wie man Gründer und Kapitalgeber zusammenbringt. Hierzu gibt es Handlungsempfehlungen und Hinweise, wie die Kapitalsuche der Gründer abläuft – und wie die Kapitalgeber Investmentmöglichkeiten über den sogenannten „Deal Flow“ sondieren. Hilfreich sind auch Erkenntnisse über die verschiedenen Veranstaltungskonzepte und Empfehlungen zu Netzwerkveranstaltungen und Businessplanwettbewerben: Gründungsveranstaltungen und Businessplanwettbewerbe – Impulse für Gründer und Kapitalgeber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neues Forschungsvorhaben "MultiWind" für die zuverlässige Auslegung von Bauteilen aus Gusseisen mit Kugelgraphit unter mehrachsigen Ermüdungsbeanspruchungen

, Forschung und Entwicklung, Fraunhofer Institut LBF

Windenergieanlagen werden immer größer und leistungsfähiger. Die Belastungen auf die verwendeten Bauteile und das Gesamtsystem wachsen. Trotzdem...

Elektroniksysteme für Energie und Mobilität - Grundsteinlegung für Erweiterung des Fraunhofer IISB

, Forschung und Entwicklung, Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB

Am 30. Juni 2016 wurde am Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnolog­ie IISB in Erlangen mit der Grundsteinlegung symbolisch...

Hardness testing of fertilizers? Colourants in pharmaceutical suspensions?

, Forschung und Entwicklung, L.U.M. GmbH

The 7th International Workshop Dispersion Analysis & Materials Testing is hosted by LUM GmbH in Berlin, Germany, from 26-27 September 2016. Here,...

Disclaimer