Prof. Dr. Wulff Plinke erhält Verdienstkreuz 1. Klasse

Gründung der ESMT und wissenschaftliche Leistungen gewürdigt

(PresseBox) (Berlin-Mitte, ) Wissenschaftsstaatssekretär Dr. Knut Nevermann hat am 15.01.2012 Prof. Dr. Wulff Plinke mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Damit wird Plinkes Lehr- und Forschungstätigkeit an der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin sowie insbesondere sein Einsatz für die Gründung der European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin gewürdigt.

Plinke, Jahrgang 1942, studierte in Köln Betriebswirtschaftslehre. 1972 wurde er in Bochum an der Ruhr-Universität promoviert, dort habilitierte er 1981. Anschließend wirkte er als Professor für BWL an der Universität Hannover, dann zog es ihn nach Berlin, zunächst ebenfalls als BWL-Professor an die Freie Universität, seit 1993 lehrte und forschte er bis zu seiner Emeritierung 2008 an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Hier war er von 1993 bis 1996 erster Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Seine Arbeit als Dekan der ESMT nahm er 2002 auf, im vergangenen Jahr wurde er als Erster Dekan verabschiedet. Darüber hinaus ist Plinke Sie seit 1994 ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Berlin und Brandenburg sowie seit 2000 Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). Von 1998 bis 2001 war er Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. und von 1988 bis 2003 Mitglied des Vorstands der Schmalenbachgesellschaft für Betriebswirtschaft. Seit März 2008 ist er Mitglied des Hochschulrats der WWU Münster. Plinke ist Autor und Mitherausgeber zahlreicher Bücher und Beiträge zum Industriellen Marketing-Management.

"Sie waren über 40 Jahre lang erfolgreich in Forschung und Lehre tätig. Sie gelten als Reformer und Gründer, der auch unter widrigen Umständen niemals aufgibt. Wo sie auch wirkten, da haben Sie neue innovative Dinge in Gang gebracht. Sie begeisterten nicht nur als Wissenschaftler, sondern auch als Lehrer" sagte Dr. Knut Nevermann in seiner Laudatio.

Seit der Eröffnung des Campus im Februar 2006 hatte Prof. Plinke als Dekan der Hochschule den Aufbau der Bildungsangebote, der internationalen Fakultät sowie von Partnerschaften mit anderen Hochschulen und Bildungsinstitutionen im In- und Ausland maßgeblich befördert.

"Sie waren Motor dafür, dass Nachwuchs-Talente und Führungskräfte aus aller Welt zum Studium und zur Weiterbildung nach Deutschland an eine internationale Business School kommen können. Mit dem Aufbau der internationalen Fakultät haben Sie damit einen Anteil daran, Forschung und Innovation aus und in Deutschland zu stärken", sagte Nevermann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.