Leinfelder verlässt Naturkundemuseum

(PresseBox) (Berlin-Mitte, ) Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Generaldirektor des Museums für Naturkunde, gibt sein Amt zum Jahresende auf. Darüber hat er heute den Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Jürgen Zöllner, informiert.

Leinfelder war bereits vom Stiftungsbeirat für eine weitere Amtsperiode von 2011 bis 2015 bestellt worden; die Vertragsverhandlungen sollten bis Jahresende abgeschlossen sein. Obwohl Berlin bereit war, dabei bis an die oberste Grenze des in Berlin Möglichen zu gehen, konnten die Gespräche bisher nicht erfolgreich abgeschlossen werden.

Senator Zöllner bedauert den Entschluss Leinfelders, dessen fachwissenschaftliche Qualifikation er außerordentlich schätzt.

Das Museum für Naturkunde ist in den vergangenen Jahren in vielfältiger Art gefördert worden. So wurde es auf Initiative von Senator Zöllner mit Wirkung zum 1. Januar 2009 zu einem sogenannten Blaue-Liste-Institut, das wegen seiner herausragenden Stellung in der Forschung von Bund und Berlin gemeinsam finanziert wird. Erst im September konnte der für knapp 30 Millionen rekonstruierte Ostflügel des Museums eröffnet werden.

Der Stiftungsrat des Naturkundemuseums, in dem die Senatsverwaltung den Vorsitz führt, wird im Dezember zusammentreten, um die Nachfolgefragen zu erörtern. Es ist damit zu rechnen, dass die Position des Generaldirektors international ausgeschrieben und im Laufe des Jahres 2011 besetzt werden wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.