Datenschutz und Privatsphäre - Facebook und biometrischer Pass als Gefahr?

(PresseBox) (Bassersdorf, ) Der eidgenössische Datenschutz und Öffentlichkeitsbeauftragte, Hanspeter Thür live an der SecurityConference'09 über Facbook, biometrischer Pass sowie Datenschutzfragen und -fallen.

Der aktuelle Bericht des eidgenössischen Datenschutz und Öffentlichkeitsbeautragte (EDÖB) Hanspeter Thür stellt fest, dass die Privatsphäre mehr und mehr in Gefahr steht. Durch die Digitalisierung und dem Trend zu Kommunikationsplattformen wie Facebook sowie dem internationalen streben nach Hochsicherheit wird die Überwachung - ob gewollt oder ungewollt - immer intensiver.

"Dem Datenschutzbeauftragten geht die Arbeit nicht aus", meint Hanspeter Thür über sich selbst und ergänzt: "Die technische Entwicklung ist fenomenal, aber die Medaille hat eine Kehrseite".

In der Politik wird der Datenschutz immer zentraler. Beim biometrischen Pass ist vor allem die zentrale Datenspeicherung ein Knackpunkt. Bei Strafprozessen im Bereich Datenschutz ist es anspruchsvoll, die Grenzen einzuhalten. "Aktuell haben Tätigkeitsbericht und Internetautritt des Datenschützers eine gute Akzeptanz", stellt Thür fest. Wichtig zu beachten, dass die Gefahren des Internets sehr dynmisch sind und sich dadurch unterbruchslos verändern.

"Die grosse Gefahr, dass das Internet nie vergisst, muss dem Nutzer bewusst werden. Erst wenn die Informationen in falsche Hände gelangen, werden Sie zur Gefahr."

An der SecurityConference'09 unterhält sich Hanspeter Thür mit Wirtschaftsvertretern, und Sicherheitskoriphäen zu diesen Themen. Weitere Informationen zum Tätigkeitsbereich unter http://www.edoeb.admin.ch/dokumentation/.

Daneben berichten Referenten aus Politik, Weltwirtschaft und Technologie über die Wichtigkeit sowie die Zusammenhänge der Informationssicherheit. Zu den Referenten gehören nebst Gerold Bührer Ulrich Tilgner, Prof. Horst Teltschik, ehemaliger und langjähriger Leiter der Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik, sowie Peter Fischer (Delegierter des Bundesrates für die Informatikstrategie des Bundes) und Hanspeter Thür (eidgenössischer Datenschutzbeauftragter).

Die Techologie-Hersteller IBM, Swisscom, Blue Coat, Phion und Secude zeigen in Break- Out-Sessions:

- Mega-Trend Web-Anwendungen: Unterschätzte Gefahren
- X-Force; Denken wie ein Hacker
- Budgetknappheit vs. Sicherheit - Managed Security Service als Ausweg
- FinallySecure - Unternehmenschutz und Vorteile durch Einsatz einer hybriden Festplattenverschlüsselungstechnologie
- WebPulse - A New Approach to Web Security

Weitere Kompetenzen für Technologie- und Sicherheits-Infrastruktur stehen den Besuchern in lockerer Atmosphäre zur Verfügung; Astaro, Blue Coat, Fortinet, CA, E-SEC, IBM, Kaspersky, Norman, Phion, SafeNet, Secude, Sonicwall, Swisscom und Totemo zeigen ihre Lösungen zur Informations- und IT-Sicherheit.

Konferenz

Die SecurityConference ist eine, im Jahresrhythmus durchgeführte Plattform für Wissens- und Informationsaustausch für die Informations- und Informatik-Sicherheit mit der Sicht aus den verschiedenen Perspektiven; Organisation, Mensch und Technologie.

Organisation

Organisiert wird die SecurityConference'09 vom Bassersdorfer Unternehmen für Informationssicherheit, Ispin AG.

Technologie-Partner

Astaro, IBM, Swisscom, Phion, Blue Coat, Kaspersky, Secude, Norman, E-Sec, Sonicwall, Safenet, CA, Totemo, Fortinet

- Wann: 10. September 2009, 08.00 bis 18.00 Uhr
- Wo: X-TRA, Limmatstrasse 118, CH-8031 Zürich, www.x-tra.ch
- Teilnahmegebühr: CHF 680.- exkl. MWST. Mitglieder von Verbänden erhalten 10 Prozent Rabatt.
- www.SecurityConference.ch

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.