Secure Computing schließt Merger mit CyberGuard ab

Der Zusammenschluss beschleunigt die Vision, wichtigster Anbieter für IT Sicherheit bei Unternehmens-EDV zu werden

(PresseBox) (München,, ) Secure Computing (Nasdaq: SCUR) hat den Merger mit CyberGuard (Nasdaq: CGFW) abgeschlossen. Mit dieser Fusion entsteht ein Anbieter von IT Security-Lösungen mit einer gemeinsamen Kundenbasis von weltweit über 17.000 Anwendern und 1.300 Resellern. Das Distributionsnetzwerk erstreckt sich über mehr als 100 Länder.

„Der Zusammenschluss stärkt unsere Position in den zwei am schnellsten wachsenden Geschäftsbereichen der Security-Industrie: dem Bereich Unified Threat Management, laut IDC das schnellst wachsende Segment des IT Sicherheitsmarkts und im Secure Content Management Markt“, erklärt John McNulty, Chairman, President und CEO von Secure Computing. „Secure Computing wird dadurch mit circa 21 Millionen Lizenzen Nummer Zwei im Webfiltering.“

Besondere Bedeutung haben für Secure Computing die Webwasher-Produkte. Webwasher, ein führender Anbieter von Internet-Filter- und Sicherheits-Software, ist seit April 2004 eine 100-prozentige Tochter von CyberGuard und hat seinen Hauptsitz in Paderborn. Secure Computing will den Standort in Deutschland erhalten. „Webwasher ist sehr gut auf dem Markt eingeführt“, erklärt Frank Kölmel, Sales Director Central und Eastern Europe bei Secure Computing. „Die Webwasher-Lösungen, die heute bei über 4.000 Unternehmen weltweit im Einsatz sind, ergänzen das bisherige Produktportfolio von Secure Computing ideal.“

Am 11. Januar 2006 haben die Aktionäre von Secure Computing auf einer außerordentlichen Aktionärsversammlung der Ausgabe von Aktien aus Secure Computing Stammaktien an die Inhaber von CyberGuard Stammaktien in Verbindung mit der Fusion zugestimmt. Die Aktionäre von CyberGuard bestätigten die Vereinbarungen des Mergers und den Unternehmenszusammenschluss. Mit sofortiger Wirkung wird CyberGuard in Secure Computing eingegliedert, das CyberGuard Ticker Symbol CGFW wird vor der Markteröffnung am 13. Januar 2006 von der NASDAQ Börsennotierung genommen.

In Zusammenhang mit dem Merger werden Richard L. Scott, Aufsichtsratsmitglied bei CyberGuard und Cary J. Davis, Managing Director bei Warburg Pincus den Aufsichtsrat bei Secure Computing verstärken.

Auf der außerordentlichen Versammlung haben die Aktionäre von Secure Computing zwei weitere Vorschläge angenommen:

(I) die Ausgabe von Aktien der Secure Computing Serie A Vorzugsaktien und eine Kaufoption für Stammaktien von Secure Computing für Warburg Pincus Private Equity IX, L.P. und

(II) Ergänzung des novellierten und neu aufgelegten Aktien­optionsprogramms von 2002, um unter anderem die Anzahl der Aktien um 1.500.000 zu erhöhen

In Zusammenhang mit der Transaktion wird Warburg Pincus, ein weltweit agierendes Beteiligungsunternehmen mit Schwerpunkt Technologie, 70 Millionen US-Dollar in Form von Wandelvorzugsaktien mit Optionsscheinen in Secure Computing investieren. Die Vorzugsaktien werden zu 13,51 US-Dollar pro Aktie tauschbar sein, das sind 11 Prozent Aufpreis auf den Schlusspreis der Secure Computing Aktie vom 17. August 2005. 5 Prozent Dividende sollen in Sacheinlagen in den ersten 4 ½ Jahren ausbezahlt werden und können danach in Cash gezahlt werden. Warburg Pincus wird darüber hinaus 1 Million Optionsscheine für den Kauf von Secure Computing Aktien zum Preis von 14,74 US-Dollar erhalten. Das entspricht einem Aufpreis von 21 Prozent auf den Schlusspreis der Secure Computing Aktie vom 17. August 2005. Die Wandelvorzugsaktien sind nicht rückkaufbar, können jedoch jederzeit von Warburg Pincus und nach einem Jahr von Secure Computing in Stammaktien umgewandelt werden, vorausgesetzt dass ein bestimmter Aktienkurs erzielt wird. Dieses Investment findet gleichzeitig mit dem Abschluss der CyberGuard Transaktion statt und ist von dieser abhängig.

Über CyberGuard Corporation:

CyberGuard Corporation ist Hersteller integrierter Sicherheitslösungen für den Schutz unternehmenskritischer Daten von Unternehmen der Global 2000 Liste und Behörden weltweit. Basierend auf dem Total Stream Protection Framework sowie der Management-Konsole Global Command Center gehen CyberGuard Lösungen über Sicherheit auf Netzwerkebene hinaus und liefern einen Schutz gegen die gefährlichsten Schwachstellen auf Applikationsebene und schützen den kompletten Datenstrom. Damit werden mögliche Schäden wirksam verhindert. CyberGuard hat einen wachsenden und zufriedenen Stamm renommierter Kunden mit über 250.000 installierten Produkten weltweit. Das Unternehmen mit Sitz in Boca Raton, Florida, unterhält Niederlassungen und Schulungszentren weltweit. www.CyberGuard.com

Secure Computing GmbH

Secure Computing (NASDAQ:SCUR), ein führender Hersteller von Lösungen für die Sicherheit des Enterprise Gateways, unterstützt die Kunden beim Schutz ihrer geschäftskritischen Web-, E-Mail- und Netzwerk-Assets. Mehr als die Hälfte der Fortune 50 und Fortune 500 Unternehmen zählen zu unseren 22.000 Kunden in 106 Ländern. Diese können auf ein globales Netzwerk von über 2.000 Partnern zählen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien, und Vertriebsniederlassungen in der ganzen Welt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.securecomputing.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.