SEAT Leon Langstrecken

Leon FR für Siegertypen

(PresseBox) (Mörfelden-Walldorf, ) .
- Zwei SEAT Leon FR an Gewinner übergeben
- Rückblick auf erfolgreiches Motorsportjahr 2008

Von der Rennpiste auf die Straße: nach ihrem erfolgreichen Einsatz in ihren Rennfahrzeugen konnten die Gewinner der letztjährigen SEAT Leon Langstrecken Challenge, Thomas Koll und Bernd Schneider, nun die zivilere Straßenversion, den SEAT Leon FR als Preis entgegennehmen. In der Zentrale der SEAT Deutschland GmbH überreichten Rainer Koch, Leiter Marketing und Oliver Schielein Leiter Motorsport den Gewinnern ihre Siegprämien.

Neben der Tourenwagenweltmeisterschaft WTCC, die SEAT im letzten Jahr sowohl in der Fahrer-, als auch in der Konstrukteurswertung für sich entscheiden konnte, unterstreicht die spanische Marke ihre sportlichen Gene auch bei zwei Markenpokalen. Der auf europäischer Ebene ausgetragene SEAT Leon Eurocup und dem nationalen SEAT Leon Supercopa, der in Deutschland im Rahmen der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) ausgerichtet wird. In Deutschland findet darüber hinaus seit 2006 die SEAT Leon Langstrecken Challenge im Rahmen der Langstreckenmeisterschaft (VLN) auf der Nürburgring-Nordschleife statt.

"Die DNA unserer Marke kommt direkt aus dem Motorsport und unterstreicht damit die sportliche Herkunft unserer Fahrzeuge. Der Motorsport ist damit ein ideales Marketinginstrument, diese Werte einer breiten Öffentlichkeit zu kommunizieren", so Rainer Koch zu dem Stellenwert des Motorsport Engagements. "Wir freuen uns, dass die Rennfahrer nun auch auf den normalen Straßen mit dem Leon FR als Markenbotschafter von SEAT unterwegs sein können."

Die Abkürzung FR steht für Formula Racing und beschreibt die sportliche Evolution des Leon von der Serienversion zum Rennwagen. Noch in diesem Frühsommer bietet SEAT die überarbeiteten FR-Versionen des Leon mit einem 170 PS Common Rail Dieselmotor und dem von 200 auf 211 PS noch einmal leistungsgesteigerten 2.0 TFSI Benzinmotor an. Neben weiteren Neuerungen bietet SEAT in diesen Modellen erstmalig und serienmäßig die elektronische Differentialsperre XDS für noch besseren und sichereren Vortrieb in Kurven.

Die SEAT Leon Langstrecken Challenge umfasste 2008 zwei Wertungen: die der älteren SEAT Leon Supercopa Modelle vom Typ MK1 und die der aktuellen Fahrzeuge (MK2). "Aus sportlicher Sicht ist die VLN eine sehr anspruchsvolle Serie", erklärt Oliver Schielein, "die Nordschleife ist eine der schwierigsten Rennstrecken und die Fahrer schenken sich nichts. Dazu kommt eine Renndistanz von vier Stunden, was noch einmal eine besondere Herausforderung für Mensch und Material bedeutet." Diese meisterten Thomas Koll und Bernd Schneider im vergangenen Jahr am besten. Koll sicherte sich schon frühzeitig mit 25 Punkten den Titel in der Wertung der MK1-Modelle. Dagegen musste Schneider bis zum Zieleinlauf des letzten Rennens warten, bevor er mit 40,42 Zählern den Gesamtsieg bei den MK2-Typen feiern konnte.

Die Planungen für die neue Saison sind bereits abgeschlossen. Das Reglement und die Einschreibevoraussetzungen stehen auf der Internetseite der Langstreckenmeisterschaft, www.vln.de , zum Download bereit. Alle Infos zur SEAT Leon Langstrecken Challenge sind unter info@seatsupercopa.de erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.