Weltbankstudie: Schottische Wirtschaftsförderung SDI landet auf Platz sechs

(PresseBox) (Glasgow/Düsseldorf, ) Die "Global Investment Promotion Benchmarking 2009"-Studie der Weltbank vergab Platz sechs an die schottische Wirtschaftsförderung Scottish Development International (SDI). Die Benchmarking-Studie untersuchte insgesamt 181 Betriebsansiedlungsagenturen weltweit und bewertete jeweils die Beratungsleistung und Servicequalität für Investoren aus dem Ausland. Die Benchmarking-Studie wurde im Auftrag der Weltbank, der International Finance Corporation und der Multilateral Investment Guarantee Agency durchgeführt.

Scottish Development International schnitt nicht nur weltweit hervorragend ab. Die regionale Beratungsagentur ist laut Studie ebenfalls beste Wirtschaftsförderungsagentur innerhalb des Vereinigten Königreiches. Insbesondere bei der Kundenbetreuung und -beziehungspflege zeigte die schottische Agentur hervorragende Ergebnisse.

Hervorragende Beratungsleistungen für Investoren aus dem Ausland

Ceci Sager, Manager des "Investment Climate Advisory Services (FIAS)"-Arms der Weltbank sagte: "Wir gratulieren Scottish Development International für diese hervorragenden Leistungen trotz des schwierigen Wirtschaftsklimas.

SDI hat vor allem im Bereich Kundenbetreuung und -beziehungspflege zahlreiche Wirtschaftsförderungsorganisationen übertroffen. Als eine der führenden Betriebsansiedlungsagenturen innerhalb des Vereinigten Königreiches und weltweit bewies SDI bei seiner Unterstützung von ausländischen Investitionsprojekten eine hohe Effektivität und Servicequalität. Das Ergebnis stärkt Schottlands Position als erfolgreicher globaler Wirtschaftsstandort."

Investitionen in Forschung und qualifizierte Arbeitskräfte besonders erfolgversprechend

In der vergangenen Woche gab SDI seine Jahresergebnisse für das Fiskaljahr 2008/2009 bekannt. Demnach sind in diesem Zeitraum ca. 586 Millionen Euro (über 500 Millionen GBP) ausländische Investitionen nach Schottland geflossen und knapp 2.000 High-Value-Jobs neu geschaffen oder gesichert worden.

Lena Wilson, Chief Executive von Scottish Development International sagte: "Schottland hat zahlreiche Direktinvestitionen aus dem Ausland angezogen. Die erfreulichen Ergebnisse der Weltbankstudie stützen diesen Erfolg, im letzten Jahr so viele Projekte nach Schottland gebracht zu haben. Und gerade im derzeitigen wirtschaftlichen Klima ist es besonders wichtig, weiterhin hochwertige Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie qualifizierte Arbeitskräfte ins Land zu holen. Investitionsprojekte aus dem Ausland, die sich darauf konzentrieren, haben die größten Chancen, sich erfolgreich in die schottische Wirtschaft zu integrieren. Darüber hinaus leisten solche Projekte einen großen Beitrag für unser nachhaltiges Wirtschaftswachstum."

Scottish Development International

Die regierungseigene Beratungsagentur Scottish Development International ist erste Anlaufstelle für ausländische Investoren und Wirtschaftsförderungsaktivitäten in Schottland. SDI hilft zudem in Schottland ansässigen Unternehmen bei ihren Internationalisierungsstrategien und beim Aufbau ihrer Außenhandelstätigkeiten. Scottish Development International (www.sdi.co.uk) wird gemeinsam von der schottischen Regierung (www.scotland.gov.uk) und Scottish Enterprise (www.scottish-enterprise.com) sowie Highlands & Islands Enterprise (www.hie.co.uk) betrieben. Hauptsitz der Organisation ist Glasgow.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.