Sanofi erwirbt weltweite Rechte an regenerativer Behandlung für Osteoarthritis und Knorpelschäden von Scil Technology

(PresseBox) (Martinsried, ) Scil Technology GmbH, ein privates biopharmazeutisches Unternehmen, dessen Kernkompetenz die Entwicklung, Formulierung und Analytik von proteinbasierten Arzneimitteln ist, gab heute bekannt, dass Sanofi (EURONEXT: SAN und NYSE: SNY) die Exklusivrechte an Scil Technologys Programm zur regenerativen Behandlung von Osteoarthritis und Knorpelschäden erworben hat.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Scil Technology eine Abschlagszahlung und mögliche Meilensteinzahlungen von bis zu 180 Millionen Euro erhalten. Darüber hinaus hat das Unternehmen Anspruch auf weltweite Umsatzanteile in nicht genannter Höhe. Sanofi übernimmt mit sofortiger Wirkung die Verantwortung für die weitere Entwicklung des Programms einschließlich des Beginns klinischer Studien.

Das Programm basiert auf einer Substanz, die an der Regeneration von Knorpelgewebe beteiligt ist und die Differenzierung von Knorpelzellen und die Synthese der Knorpelmatrix anregt. Das therapeutische Konzept beruht auf einer proprietären Formulierung, die eine direkte Verabreichung in das Gelenk ermöglicht und damit eine hervorragende Behandlungsmöglichkeit für Osteoarthritis darstellt. Das Programm befindet sich derzeit in der fortgeschrittenen präklinischen Entwicklung.

"Wir sind sehr erfreut über die Vereinbarung mit Sanofi", sagte Christian Nafe, CEO von Scil Technology. "Das Abkommen belegt den Erfolg unserer Entwicklungsprogramme und unterstreicht unsere einzigartige Erfahrung mit der Kombination von biologischen Produkten und Spezialformulierungen zur Entwicklung innovativer Biopharmazeutika."

"Sanofis umfassende Expertise im Bereich Therapeutika und der professionelle Austausch während der Verhandlungen haben uns davon überzeugt, dass Sanofi der richtige Partner für dieses Programm ist", sagte Klaus Binder, COO von Scil Technology.

"Osteoarthritis ist eine schmerzhafte Erkrankung, die Millionen von Patienten betrifft und häufig Invalidität zur Folge hat. Momentan gibt es keine Therapie, die die fortschreitenden Gelenkschäden beeinflussen kann, die mit der Krankheit einhergehen", sagte John Alam, Head of Therapeutic Strategic Unit (TSU) - Aging, Global Research & Development bei Sanofi. "Scil Technologys Programm zur Knorpelregeneration bereichert Sanofis Osteoarthritis-Portfolio um einen innovativen Ansatz, der unserer Meinung nach viel versprechend für die Behandlung von progressiven Gelenkschäden ist, da er den körpereigenen Mechanismus zur Knorpelreparatur und -regeneration anregt."

Das Programm zur Knorpelregeneration ist das zweite Programm von Scil Technology, das erfolgreich auslizenziert worden ist. Das erste Programm (GDF-5) wurde nach Abschluss der klinischen Phase II von Medtronic übernommen.

Über Sanofi
Sanofi ist ein führendes, diversifiziertes, globales Unternehmen in der Gesundheitsbranche, das, ausgerichtet auf die Bedürfnisse der Patienten, therapeutische Lösungen erforscht, entwickelt und vermarktet. Sanofi setzt im Gesundheitsbereich seine Schwerpunkte auf sieben Wachstumsplattformen: Lösungen bei Diabetes, Impfstoffe, innovative Medikamente, seltene Erkrankungen, frei verkäufliche Gesundheitsprodukte, Schwellenmärkte und Tiergesundheit. Die Aktien von Sanofi werden an den Börsen von Paris (EURONEXT: SAN) und New York (NYSE: SNY) gehandelt.

Scil Technology GmbH

Scil Technology ist ein privates, deutsches biopharmazeutisches Unternehmen mit langjähriger Erfahrung bei der Entwicklung von Biopharmazeutika und Spezialkenntnissen für anspruchsvolle Formulierungen. Die Entwicklungsexpertise umfasst Medizinprodukte, pharmazeutische Wirkstoffe und regenerative Arzneimittel.

Das Unternehmen, eine 100%ige Tochter der BioNet Holding GmbH, hat seinen Sitz im Biotechnologiecluster Martinsried bei München.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.sciltechnology.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.