Scienion erhält exklusive Lizenz für das Handling von geringsten Flüssigkeitsmengen

(PresseBox) (Berlin, ) Die Scienion AG hat ein zentrales Patent im Ultra Low Level Liquid Handling von der Max-Planck-Gesellschaft exklusiv einlizensiert. Wichtigster Bestandteil des auch in den USA erteilten Patents (US 6,599,479) ist das Aufsaugen und Abgeben von kleinsten Flüssigkeitsmengen durch ein piezoelektrisch gesteuertes Multikanal-Dispensiersystem.

Dr. Holger Eickhoff, CEO von Scienion, erläutert: Mit dieser exlusiven Patentlizenz wird unsere Marktposition als Hardware-Anbieter enorm gestärkt. Das Flüssigkeitshandling mit Hilfe piezoelektrischer Steuerung funktioniert nach dem Tintendruckprinzip. Dieses Verfahren ist bislang verwendeten Techniken von Nadeldruckern oder Nadelstemplern technisch deutlich überlegen und wird letztere zunehmend in den Labors ablösen. Eickhoff war während seiner Tätigkeit am Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin selbst an der Erfindung beteiligt.

Scienions sciFLEXARRAYER, mit dem kleinste Flüssigkeitsmengen bis in den Pikoliterbereich aus verschiedenen Reservoirs aufgenommen und berührungslos auf eine Vielzahl von Trägersystemen gespottet werden können, basiert auf der lizensierten Technologie. ?Mit Scienion haben wir einen idealen Partner für die Umsetzung der Technologie gefunden?, betont Dr. Jörn Erselius von Garching Innovation, der Technologietransfer-Einrichtung der Max-Planck-Gesellschaft. ?Besonders freut uns natürlich, dass die Technik im sciFLEXARRAYER bereits erfolgreich kommerziell eingesetzt wird.

Die überzeugenden Vorteile des Geräts sind hohe Flexibilität, Präzision und Reproduzierbar­keit, Parallelisierung und Miniaturisierung und damit Zeit- und Kostenersparnis für den Nutzer. Der Einsatzbereich des sciFLEXARRAYERs in der Biotechnologie umfasst Applikationen in der DNA- und Proteinchip-Technologie, High Throughput Screening, die Herstellung von Cell Transfection Assays, die Bestückung von Probenträgern für die Massenspektrometrie sowie die Herstellung von Arrays aus verschiedenen Chemikalien und Wirkstoffen.

Scienion AG

Die Scienion AG ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das Komplettlösungen im Bereich hochparalleler Bioanalytik für Kunden aus der Pharma- und Biotechbranche sowie akademischen Forschungseinrichtungen anbietet. Gegründet in Berlin im Dezember 2000 als Spin-Off aus dem Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik, ist das Unternehmen heute an zwei Standorten tätig: am BioMedizinZentrum Dortmund und in Berlin-Adlershof. Scienion fokussierte von Anfang an als ein Anbieter für BioChip-Plattformtechnologien. Mit der erfolgreichen Markteinführung des piezoelektrischen Dispensiersystems sciFLEXARRAYER im Jahr 2003 hat sich der Unternehmensschwerpunkt auf den Hardware-Bereich verlagert. Mit dem sciFLEXARRAYER können kleinste Flüssigkeitsmengen aus verschiedenen Reservoirs aufgenommen und berührungslos in Volumina im Pikoliterbereich auf eine Vielzahl von Trägersystemen gespottet werden. Scienion hat sich mittlerweile als Komplettsystem Solution Provider von hochqualitativen Systemen für das präzise Handling kleinster Flüssigkeitsmengen etabliert, die bei einer Vielzahl von Applikationen in der Diagnostik, Proteomik und bei Hochdurchsatz-Screeningverfahren Anwendung finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.