Markt für Leit- und Sicherungstechnik weiterhin auf Wachstumskurs

Nachfragestimulierung durch steigenden Innovationsbedarf und Infrastrukturneu- und -ausbau, insbesondere in den USA und China

(PresseBox) (Köln, ) Das aktuelle Marktvolumen liegt weltweit bei ca. 13 Mrd. EUR (6 Mrd. EUR für Neu- und Ausbau) und wird mit einer CAGR von 4 % (5 % für Neu- und Ausbau) p. a. bis 2015 wachsen. Haupttreiber für das Wachstum sind weltweite Investitionen in moderne Technologien. Während in den europäischen Ländern ein hoher Innovationsbedarf der bestehenden Leit- und Sicherungstechnik besteht und die Interoperabilität die Entwicklungsrichtung bestimmt, setzen andere Länder mit umfangreichen Neu- und Ausbauprojekten von Anfang an auf eine effiziente Leit- und Sicherungstechnik. China bleibt mittelfristig der wichtigste Ländermarkt, gefolgt von Deutschland und Frankreich. Die USA weisen die höchste Wachstumsrate im Prognosezeitraum auf, ausgelöst durch Konjunkturprogramme der Obama-Regierung.

Leit- und Sicherungstechnik bildet das High-Tech-Segment im Infrastrukturbereich und steht neben der Fahrzeugtechnik an der Spitze der technologischen Entwicklung im Schienenverkehr. Moderne Systeme der Leit- und Sicherungstechnik unterliegen aufgrund eines zunehmenden Elektronikanteils immer schneller werdenden Innovationszyklen. Der Handlungsdruck der Netzbetreiber stammt aus langfristig steigenden Verkehrsleistungen und steigenden Anforderungen, den Betrieb effizient und sicher zu gestalten.

Westeuropa ist weiterhin der größte regionale Markt für die Leit- und Sicherungstechnik in der Welt und dominiert vor allem in den Bereichen Instandhaltung und Erneuerung (fast 50 % des Weltmarktvolumens). China ist aktuell der wichtigste Ländermarkt für Neu- und Ausbau, angetrieben durch umfangreiche Projekte für Hochgeschwindigkeitsstrecken und Metrosysteme. Länder mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten im betrachteten Zeitraum sind insbesondere die USA, Frankreich, Brasilien und Südkorea.

Ein Viertel des Marktvolumens für Neu- und Ausbau wird mit schienengebundenen Stadtverkehrssystemen generiert. Dabei ist die Ausrüstung der Metroverkehre mit Leit- und Sicherungstechnik besonders kostenintensiv und leistet einen wichtigen Beitrag zum Niveau des Marktvolumens.

Weltweit dominieren die sechs Unternehmen Thales, Siemens, Ansaldo STS, Alstom, Invensys und Bombardier. Japanische Anbieter verfügen ebenfalls über eine qualitativ hochwertige Leit- und Sicherungstechnik, sind aber auf dem Weltmarkt weit weniger erfolgreich als die sechs internationalen Anbieter. Das chinesische Staatsunternehmen CRSC erreichte in den vergangenen fünf Jahren einen erheblichen Marktanteil, der auf einer hohen heimischen Nachfrage basiert. Da die Leit- und Sicherungstechnik regional und länderspezifisch aus historischen Gründen stark unterschiedlich ist, existieren zahlreiche mittelständische Unternehmen, die seit Langem in ihrem Heimatland etabliert sind. Nischenanbieter verfügen über eine wichtige Marktposition innerhalb verschiedener Produktmärkte.

Das auf Bahntechnik und Logistik spezialisierte Beratungsunternehmen SCI Verkehr GmbH hat die aktuelle Größe, die Struktur und die Player der weltweiten Märkte für Leit- und Sicherungstechnik analysiert und Prognosen für die kommenden fünf Jahre erarbeitet. Die komplette Studie "Leit- und Sicherungstechnik - weltweite Märkte 2010-2015" ist ab sofort erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.