Tork Elevation erhält auf der CeBIT den renommierten iF Product Design Award

(PresseBox) (Mannheim, ) Tork, führender europäischer Hersteller von Tissue Produkten im außerhäußlichen Bereich, hat für seine neue Waschraumspenderlinie Tork Elevation einen iF Product Design Award erhalten: Das iF International Forum Design überreichte diesen weltweit anerkannten Preis für ausgezeichnete Gestaltung am Dienstag in Hannover im Rahmen der CeBIT.

Hinter Tork Elevation steht einer der anerkanntesten Produktdesigner der Welt: Thomas Meyerhoffer, ein in den USA lebender Schwede, ist Spezialist für Gebrauchsgegenstände aus Kunststoff. Er gestaltete unter anderem bereits Produkte für Apple, Porsche, Sony Ericsson und gewann mehrere wichtige Designpreise. Meyerhoffers besonderes Markenzeichen: Er arbeitet nicht nur fürs Auge, sondern ist immer auf der Suche nach Möglichkeiten, die Funktionalität der Produkte weiter zu verbessern. In die Entwicklung der neuen Tork Hygienespenderlinie flossen zusätzlich viele Anregungen von Tork Kunden, Anwendern und Tork Mitarbeitern ein. So ist die Spenderlinie Tork Elevation zu einem gelungenen Beispiel für funktionales Design geworden.

Eine internationale Expertenjury ermittelte in diesem Jahr aus 2.808 Einreichungen 802 Gewinner des iF Product Design Awards. Zu den Auswahlkriterien der Jury gehörten Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Materialwahl, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Funktionalität, Ergonomie, Gebrauchsvisualisierung, Sicherheit, Markenwert sowie die Aspekte des Universal Design. Tork Elevation hat die Jury mit seinem Design und seiner Funktionalität überzeugt.

"Wir freuen uns ganz außerordentlich über den iF Product Design Award 2009", sagt Kristina Falk, im Hause SCA verantwortliche Projektleiterin bei der Entwicklung der Tork Elevation Spenderlinie. "Er ist der Beweis dafür, dass es sich lohnt, auch bewährte Produkte immer wieder zu überdenken und den sich stetig ändernden Kunden- und Marktanforderungen anzupassen. Es ist schön zu sehen, dass sich die jahrelange Entwicklungsarbeit gelohnt hat und wir mit dem Ergebnis die Jury überzeugen konnten." Markus Stojan, Regional Director Central Europe bei SCA Hygiene Products, freut sich über erste Erfolge beim Kunden: "Wir bekommen ausschließlich positive Rückmeldungen von unseren Kunden, die von Tork Elevation absolut überzeugt sind. Der Launch der neuen Hygienespenderlinie und der Gewinn des iF Design Awards waren der perfekte Start in das Jahr 2009."

Die Tork Elevation Spenderlinie umfasst Spender für Papierhandtücher, Toilettenpapier, Seife, Duftspender und Abfallbehälter und ist für Waschräume jeder Art und Größe in Gastronomie, Gesundheitswesen, Gewerbe und Industrie konzipiert. Tork legt dabei besonderen Wert auf das perfekte Zusammenspiel von Funktion und Design. Viele intelligente neue Details sowie eine intuitive und hygienische Bedienung bei gleichzeitig geringem Wartungsaufwand verbessern die Funktionalität der Spender weiter und machen ihren Einsatz besonders wirtschaftlich.

Gleichzeitig ist die komplette Spenderlinie darauf ausgelegt, den Waschraum zur Visitenkarte für das ganze Haus zu machen. Ein minimalistisches Design mit organischen Formen in klassischem Weiß oder trendigem Schwarz passt sich jeder Waschraumumgebung an. Dabei sind die Spender robust aus widerstandsfähigem ABS-Kunststoff für den täglichen Einsatz gestaltet und dank der glatten Oberflächen einfach zu reinigen.

Weitere Informationen zu Tork erhalten Interessierte in Deutschland www.tork.de, Österreich www.tork.at; Schweiz www.tork.ch

Schwedische Handelskammer in der Bundesrepublik Deutschland

SCA ist ein internationaler Konzern für Konsumgüter und Papierprodukte. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet absorbierende Hygieneprodukte, Verpackungslösungen, Druckpapiere und Holzmaterialien. Bei SCA basiert Wertschöpfung auf Verständnis für die Bedürfnisse der Kunden und Konsumenten, regionaler Präsenz in den Märkten und effizienter Produktion. SCAs Produkte werden in rund 40 Ländern hergestellt und in über 90 Ländern verkauft. Jährlich erwirtschaftet der Konzern einen Nettoumsatz von ca. 11 Milliarden Euro. Zu Beginn des Jahres 2007 beschäftigte SCA rund 51.000 Mitarbeiter. SCA Aktien werden an den Börsen in Stockholm, London und New York gehandelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.