Vision Sensor SRV mit SCHUNK-Motion-Protocol

(PresseBox) (Lauffen/Neckar, ) Der Vision-Sensor SRV vom Automationsspezialisten SCHUNK ist in der Lage, eine Vielzahl von Bildverarbeitungsaufgaben zu erfüllen. Hauptaufgabe des SRV ist die Positionsmessung und Ermittlung des Rotationswinkels von zu greifenden Objekten. Zusätzlich können Bauteile auf Vollständigkeit und Anwesenheit überprüft sowie Montage- und Merkmalskontrollen durchgeführt werden. Der SRV vereint in einem kompakten Gehäuse neben Kamera und Objektiv auch LED-Beleuchtung und Auswerteelektronik mitsamt Software und Schnittstellen. Im einfachsten Fall genügt es, den Sensor an eine Stromversorgung anzuschließen und über zwei Tasten einzuteachen. Für anspruchsvollere Aufgaben steht eine Software zur Verfügung, die intuitiv bedienbar und dennoch leistungsfähig ist. Die Software ist kostenlos von der SCHUNK Homepage downloadbar und im Simulatormodus können die wesentlichen Funktionen offline getestet werden. Mittels des implementierten SMP ("SCHUNK-Motion-Protocol") kann der Sensor in komplexe Roboterstrukturen integriert werden.

Der Sensor bietet eine hohe Auflösung von 720 x 480 Bildpunkten. Zur Wahl stehen drei fixe Arbeitsabstände (150, 300 oder 450 mm) mit drei unterschiedlichen Beleuchtungsfarben (rot, blau, IR). Zur Kommunikation sind I/O-Schnittstellen, ein analoger Ausgang und ein USB 2.0-Anschluss zur Parametrieroberfläche (GUI) verfügbar. Das kompakte Gehäuse weist die Schutzart IP67 auf und trägt maßgeblich zur hohen EMV-Verträglichkeit bei. Der Sensor ist praktisch wartungsfrei, spart Betriebskosten und bietet mit seiner einzigartigen Summe von Eigenschaften ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Besuchen Sie SCHUNK vom 21. bis 24. September 2009 auf der Motek in Stuttgart, Halle 1, Stand 1501.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.