Powerball macht Serviceroboter beweglich

Geschäftsbereich Automation / Modulare Robotik

(PresseBox) (Lauffen/Neckar, ) Der Lauffener Automationsspezialist SCHUNK baut mit dem SPB der Powerball-Baureihe sein Programm für die Modulare Robotik weiter aus. Erstmals sind in einem einzigen Modul auf kompaktestem Raum die Bewegungen von zwei Achsen miteinander vereint. Das leistungsdichte Modul liefert dabei hohe Drehmomente. Mit ihm lassen sich kompakte Leichtbauarme, Serviceroboter und andere modular aufgebaute Handhabungsapplikationen realisieren.

Während bisher für Bewegungen mit zwei Freiheitsgraden auch immer zwei Drehmodule kombiniert werden mussten, genügt künftig ein kompakter und beweglicher Powerball. So kann beispielsweise aus nur drei SPB-Modulen ein individueller Leichtbauarm mit sechs Freiheitsgraden konfiguriert werden. Das spart zum einen Platz. Zum anderen bahnt das Kugelgelenkmodul den Weg zu modernen Handhabungskonzepten.

Die beiden integrierten Servoachsen erzielen jeweils Drehmomente zwischen 7 und 64 Nm. Das bewegliche Modul ermöglicht mit seinem Drehwinkel zwischen
-170 und + 170° sehr flexible Bewegungsabläufe. Position, Geschwindigkeit und Drehmoment sind dabei flexibel einstellbar. Über ein Schnellwechselsystem und Steckverbinder mit integrierter Signaldurchleitung lässt es sich ohne aufwändige Verkabelung schnell und einfach per Plug & Work in Betrieb nehmen.

Seine integrierte Steuer- und Regelungselektronik sowie die Stromversorgung mit 24 V Gleichstrom schaffen optimale Voraussetzungen für den dezentralen und mobilen Einsatz. Der Powerball SPB fügt sich damit nahtlos in das Baukastenprogramm der Modularen Robotik von SCHUNK ein. Dank integrierter Intelligenz, universeller CAN Kommunikationsschnittstelle und Kabeltechnik für Datenübertragung und Spannungsversorgung lassen sich die Module sehr einfach in bestehende Steuerungskonzepte einbinden. Mit minimalem Konstruktions- und Programmieraufwand können selbst komplexe Systeme und Roboterstrukturen mit mehreren Freiheitsgraden realisiert werden. Mit dem Konfigurator "Viro-Con" lässt sich am PC aus einzelnen Modulen ein komplettes System konfigurieren und seine Eignung für die ausgewählte Aufgabe prüfen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.