Greifern das Sehen lehren

(PresseBox) (Lauffen/Neckar, ) Der Kompetenzführer für Spanntechnik und Greifsysteme SCHUNK baut seinen umfassenden Greiferbaukasten weiter aus: Als erste standardisierte Greifer über-haupt lassen sich sowohl der Universalgreifer PGN-plus als auch der Kleinteilegreifer MPG-plus von SCHUNK mit einem integrierbaren Abstands- und Anwesenheitssensor ausrüsten. Mit Hilfe des neuen OAS verwandeln sich beide Module im Handumdrehen und ohne aufwändiges Visions-System zu sehenden Greifern. Das optische System des innovativen Familienunternehmens kann dabei unmittelbar ins Greiferzentrum integriert werden. Von dort versorgt er die Steuerung kontinuierlich mit Informationen, wie weit ein Teil entfernt ist, beziehungsweise ob sich ein zu greifendes Teil zwischen den Greiferfingern befindet. Dazu misst der Sensor den Abstand des Greifers zum Teil. Dies geschieht im laufenden Prozess ohne jeglichen Zeitverlust. Mit Hilfe des OAS können PGN-plus und MPG-plus Teile unterscheiden, deren Lage erkennen, "on the fly" vom laufenden Band aufnehmen, abstapeln, falsch gegriffene Teile detektieren und die Zuverlässigkeit beim Verfahren des Greifers erhöhen.

Der optische Sensor arbeitet mit Infrarotlicht in einer Wellenlänge von 850 nm. Er funktioniert bei Umgebungstemperaturen zwischen - 10° C und + 55° C und erfüllt Schutzart IP65. Das Sensormodul ist ausgesprochen vielseitig verwendbar und kann auch mit anderen Greifern und Automationsmodulen eingesetzt werden. So lässt er sich beispielsweise zur analogen Positionsabfrage von Großhubgreifern nutzen, indem er in eine der beiden Grundbacken integriert wird. Bei Greifern und Schwenkeinheiten kann er zudem statt nach außen auch ins Innere gerichtet und zur Abfrage des Kolbens genutzt werden.

Besuchen Sie SCHUNK vom 8. bis 10. Februar 2011 auf der LogiMAT in Stuttgart, Halle 3 Stand 565N.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.