Scholz & Friends schickt Berliner Mauer auf Reisen

Berliner Friends entwickeln Kampagne zur gemeinsamen Konzertreihe der Berliner Philharmoniker und des Konzerthausorchesters Berlin

(PresseBox) (Berlin, ) 20 Jahre nach dem Mauerfall tourt ein Stück der Berliner Mauer durch die Stadt: Als Bote für die Konzertreihe "Vereinte Klassik" der Berliner Philharmoniker und des Konzerthausorchesters ist das nachgebildete Mauerstück ab sofort an verschiedenen Orten der Stadt zu sehen. Neben der mobilen Installation macht die Agentur auch mit Plakaten im Berliner Stadtgebiet auf den Kammermusikzyklus aufmerksam. Das erste Konzert findet am 21. Oktober 2009 in der Berliner Philharmonie statt.

Gestaltet wurde das Mauerstück von den Graffiti-Künstlern Christian Rose und Dirk Talaga. Bis zum Auftakt der Konzerte macht die mobile Installation an insgesamt acht Standorten im Ost- und Westteil der Stadt Station. Außerdem greifen Ankündigungsplakate das Key-Visual der Mauer vor unterschiedlichen Hintergrundmotiven auf. Zu sehen sind die Plakate bis zum Ende der sechsteiligen Musikreihe am 21. April 2010.

Natalie Schwarz, Leiterin Marketing der Berliner Philharmonie: "In Auftrag gegeben hatten wir ein Plakat - um so mehr freuen wir uns, dass Scholz & Friends zu der Idee, das Jubiläum des Mauerfalls auch musikalisch zu begehen, ein so starkes Symbol geschaffen hat. Das mobile Mauerstück ist schon jetzt ein Blickfang im Stadtbild."

Matthias Spaetgens, Geschäftsführer Kreation von Scholz & Friends Berlin: "Die Chance, auch ungewöhnliche Ideen umsetzen zu können, hat uns an der Arbeit für die Berliner Philharmoniker und das Konzerthaus großen Spaß gemacht. Wann sonst hat man die Gelegenheit, ein Stück der Mauer wieder aufzubauen - diesmal als Symbol der Wiedervereinigung?"

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.