Scholz AG erhöht ihren Anteil an CMA Corporation Ltd.

(PresseBox) (Essingen, ) Die weltweit tätige Scholz-Gruppe mit Hauptsitz in Essingen, Baden-Württemberg, hat am 12. Februar 2009 eine Kapitalerhöhung unterzeichnet, wodurch sie ihre Anteile am australischen Metallrecyclingunternehmen CMA Corporation Ltd. auf 42,18 % erhöhen wird. Bereits im November 2008 hat sich die Scholz AG an dem in Sydney ansässigen Metallschrottaufbereiter mit knapp 15% beteiligt. Die Scholz- Gruppe hat für die Anteilserhöhung bereits eine Zustimmung der australischen Übernahmekommission erhalten.

Der Geschäftsführer der CMA Corporation Ltd., Doug Rowe, sagte hierzu: "Wir freuen uns über die weitere Unterstützung durch die international anerkannte Scholz- Gruppe. Dies gibt uns in Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise eine deutlich bessere Position. Nun können wir gestärkt das geplante Wachstum im Recyclinggeschäft angehen." Neben der Aktienübernahme beabsichtigen beide Unternehmen über eine langfristig ausgerichtete strategische Partnerschaft in den jeweils vertretenen Ländern zu kooperieren. CMA verfügt über ein großes Netzwerk in Australien, Neuseeland und Asien, Scholz betreibt Anlagen in ganz Europa, Nordafrika, den Vereinigten Staaten, Mexiko und China. Die Scholz AG wird die CMA Corporation Ltd. bei der Weiterentwicklung der umweltfreundlichen Technologie zur Rückgewinnung von Zink (Meretec-Technologie) unterstützen. Mit dieser strategischen Partnerschaft will man sich jeweils Zugang zu neuen Märkten verschaffen.

Die Kapitalerhöhung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aktionäre im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung im März 2009.

CMA Corporation Limited

Metal recycling group CMA Corporation Limited betreibt über 31 Aufbereitungsanlagen in Australien, Asien und Nordamerika und verfügt über einen Personalbestand von 600 Mitarbeitern. Im Finanzjahr 2008 betrug der Netto-Profit 18,1 Mio. $ bei einem Gruppen-Umsatz von 501,6 Mio. $.

Scholz Holding GmbH

Die Scholz-Gruppe ist einer der weltweit größten in Familienbesitz befindlichen Schrotthändler mit einer aufbereiteten Menge von über 8 Mio. Tonnen Schrott im vergangenen Jahr. Der Umsatz betrug in 2008 rund 4 Mrd. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.