DISOCONT® Tersus. Zukunftsorientiertes Update

Grenzenlos vernetzen / Grafikunterstützt in Betrieb nehmen / Intuitiv bedienen / Limits waren gestern

(PresseBox) (Darmstadt, ) Ein System für alle war die Parole für die Entwickler bei dem neuen DISOCONT® Tersus. Das Ergebnis ist eine modulare Systemstruktur, die mit mehreren optionalen Erweiterungseinheiten an den Start geht. So ermöglicht das neue System eine applikationsoptimierte und kostengünstige Kombination der jeweils erforderlichen Einheiten. Hierfür wurde die Software erweitert, um zusätzliche Funktionen im Umfeld zu automatisieren. Das modular aufgebaute System lässt sich auf einfache bis sehr komplexe Anwendungen einstellen. Zur leichteren Anwendung wurde die Bedienung für Standardanwendungen aufs notwendigste reduziert.

Unterm Strich bedeutet das: Aufgabe erfüllt. Anwender können das System ganz nach Bedarf einsetzen. Schon jetzt ist das DISOCONT® Tersus System für Differentialwaagen und Schneckenwaagen verfügbar. In Kürze werden spezielle Systemeinheiten für Dosierbandwaagen, Massendurchflussmess- und Dosiergeräte, Durchlaufmess- und Dosiergeräte, Förderbandwaagen und Behälterwaagen folgen.

Die DISOCONT® Tersus Elektronik lässt sich lokal in eine vorhandene Waagenmechanik integrieren und bildet so vor Ort eine geschlossene Funktionseinheit.

Auffallend ist dabei der deutlich reduzierte Engineering-Aufwand durch intelligente Schnittstellenoptimierung. Nur eine Einheit muss eingeplant werden. Ein Schaltschrank wird überflüssig. Der Verkabelungsaufwand ist minimal. Lediglich Spannungsversorgung und Datenkabel müssen noch verlegt werden.

Für eine größtmögliche Flexibilität umfasst das System sowohl Gehäusevarianten für den Einsatz vor Ort als auch für den Einbau in vorhandene Schaltschränke. Das Bedienmodul ist wahlweise entweder fest eingebaut oder als mobile Variante verfügbar. Die Steuerung erfolgt je nach Bedarf per Kabel oder drahtloser Verbindung.

Touch Screen und intuitive Bedienung

Alles auf einen Blick erfassen und die passenden Einstellungen vornehmen? Auch dieser Wunsch wurde beim DISOCONT® Tersus perfekt umgesetzt. Das farbige Display unterstützt grafisch alle Funktionen. Von Inbetriebnahme über Diagnose bis zum Einrichten. Die Anpassung nach Schüttgutwechsel erfolgt programmgestützt beim kurzen Dosierlauf. Im laufenden Betrieb optimiert sich das System selbständig.

Die intuitive Bedienung lernt man am besten im Betrieb kennen. Dank Touch-Bedienung und Anzeigen in Landessprache wird der Bediener sehr schnell mit den gewünschten Steuer-Funktionen vertraut.

Kommunikation leicht gemacht

Auch die Kommunikationsstrukturen sind optimiert und zukunftsorientiert. Feldbus-Kommunikationsmodule zum Aufstecken bereiten den DISOCONT® Tersus für den Datenverkehr mit dem Anlagenleitsystem vor. Servicezugänge via PC oder Notebook und wahlweiser Zugang über LAN, WLAN und Bluetooth gehören zum Standard.

Der waageninterne Kommunikationsbus des DISOCONT® Tersus ermöglicht eine flexible Platzierung aller Baugruppen. Interessant für den Servicetechniker ist, dass alle Einheiten auch ohne Nachjustage oder Neukonfiguration austauschbar sind.

Sie möchten gerne noch tiefergehende Informationen und Daten? Sie wünschen eine detaillierte Funktions-Auflistung für spezielle Wäge- und Dosiersysteme? Sie interessieren sich für spezifische Waagenfunktionen - abgestimmt auf bestimmte Aufgaben?

Gerne. Rufen Sie uns einfach an und sprechen Sie mit unseren DISOCONT® Tersus-Spezialisten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.