SchaltbauKonzern gibt Prognose für 2011 bekannt

(PresseBox) (München, ) Die Unternehmen der SchaltbauGruppe haben sich auch im dritten Quartal 2010 positiv entwickelt. Für das laufende Geschäftsjahr 2010 werden sich nach heutigem Kenntnisstand bei einem Umsatz von rund 280 Mio. EUR das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) auf 22,4 Mio. EUR sowie das Konzernjahresergebnis auf 14,3 Mio. EUR belaufen. Nach Abzug der Anteile der Minderheitsgesellschafter resultiert daraus ein Anteil der Aktionäre der Schaltbau Holding AG am Konzernjahresergebnis von 11,9 Mio. EUR, dies entspricht, wie bereits berichtet, einem Gewinn je Aktie unverwässert in Höhe von rund 6,40 Euro.

Für das Jahr 2011 rechnet der Konzern mit einem weiterhin stabilen Bahngeschäft. Das industrielle Komponentengeschäft wird sich aus heutiger Sicht auf hohem Niveau stabilisieren, gleichzeitig wird eine Belebung des Bremsengeschäfts erwartet, so dass insgesamt mit einem Umsatz von rund 290 Mio. EUR und einem Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) von 23,5 Mio. EUR gerechnet wird. Das Konzernjahresergebnis wird demnach 15,8 Mio. EUR und der Gewinn je Aktie 7,20 Euro (unverwässert) betragen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.