Bielefelder Unternehmen saperatec GmbH als Finalist für den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft nominiert

Mit innovativer Technologie werden Hightech-Rohstoffe aus Photovoltaik- Modulen fachgerecht entsorgt und für Wiederverwendung nutzbar gemacht

(PresseBox) (Bielefeld, ) Mit einem zum Patent angemeldeten Verfahren, das besonders energieeffizient und umweltschonend Hightech-Rohstoffe aus Photovoltaik-Modulen generiert, überzeugte saperatec die wissenschaftliche Jury und wurde als Finalist für den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft - Erster Innovationspreis der Welt® nominiert.

Am Standort in Bielefeld betreibt das Unternehmen eine Pilot-Produktionsanlage für das Trennen von Verklebungen und Beschichtungen. Ergänzt werden die Einrichtungen durch die Erforschung und Entwicklung dieser neuartigen Trenntechnologie; dabei spielt die Ressourcenerhaltung eine wichtige Rolle. Das innovative Verfahren garantiert eine nahezu verlustfreie Abtrennung und Anreicherung und somit den Wiedereinsatz der eingesetzten Ressourcen. Insgesamt erreicht saperatec mit seinen Recyclingprozessen eine Recyclingquote von 95% und mehr. Mit der Wiedergewinnung von Materialien aus bisher nicht recyclebaren Produkten werden wertvolle Rohstoffe zurück gewonnen, die andernfalls verloren gehen würden.

Die saperatec GmbH, ein unabhängiger Recyclingspezialist für Hightech Produkte, erhielt in einer ersten Finanzierungsrunde im Januar 2011 für weitere Entwicklungen und den Aufbau eines Produktionstechnikums 1 Mio. € vom Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen und dem High-Tech Gründerfonds (HTGF), Bonn.

Mit seinem innovativen Verfahren ist saperatec einer von fünf Finalisten in der Kategorie "Start-up Unternehmen", die für den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft vorgeschlagen wurden. Dieser wird alljährlich vom Wirtschaftsclub Rhein-Main und seit 2011 zusammen mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ausgeschrieben und für herausragende technische, wissenschaftliche und geistige Errungenschaften verliehen. Die Preisträger werden am 11. Februar 2012 im Rahmen einer festlichen Gala im Palais Thurn und Taxis, Frankfurt von Günther Oettinger, dem EU-Kommissar für Energie, ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.