SAP investiert in Forecasting and Replenishment-Software

Übernahme der SAF Simulation, Analysis and Forecasting AG liefert Einzelhandels- und anderen Konsumgüterunternehmen neue Funktionen zur Steuerung eines "customer-driven supply networks"

(PresseBox) (New York, ) Die SAP AG (NYSE: SAP) erweitert ihr Lösungsportfolio für den Einzelhandel in einem strategisch wichtigen Bereich. Mit der Akquisition der SAF Simulation, Analysis and Forecasting AG, einem weltweit führenden Anbieter von automatischen Prognose- und Bestellsystemen, soll die Anwendung SAP® Forecasting and Replenishment um Funktionen ergänzt werden, mit denen Handelsunternehmen weltweit sowohl Lieferengpässe als auch Überschüsse vermeiden, ihre Kosten senken und für eine optimale Auslastung der Regale sorgen können. Die Ankündigung erfolgte auf der NRF 101st Annual Convention & EXPO, die vom 15. bis 18. Januar in New York stattfindet.

Nach mehr als zehn Jahren Ko-Innovation ist mit der Übernahme der SAF AG nun geplant, das gesamte Spektrum der ehemaligen SAF-Lösungen in die SAP Forecasting and Replenishment-Anwendung einzubinden. Damit sollen Einzelhändler aber auch andere Konsumgüterunternehmen in die Lage versetzt werden, den Warenfluss in ihren Lieferketten durch die Analyse des aktuellen Nachfragenverhaltens ihrer Kunden in Echtzeit zu steuern.

"Unternehmen, die Lebensmittel und andere Konsumgüter anbieten, müssen mehr denn je Wege finden, um den hohen und ständig wechselnden Erwartungen ihrer immer besser informierten Kunden gerecht zu werden. Gleichzeitig müssen sie Kosten aus ihren Lieferketten herausnehmen", erläutert Greg Girard, Programmleiter für den Bereich Merchandise Strategies bei IDC Retail Insights. "Waren werden heute so schnell und in so großen Mengen umgeschlagen, dass Handelsunternehmen Nachfrageschwankungen tagesgenau oder sogar mehrmals täglich prognostizieren, eine optimale Regalbefüllung sicherstellen und ihre Bestände möglichst gering halten müssen. Dafür benötigen sie Systeme, die ihnen präzise Informationen zum Nachfrageverhalten der Konsumenten liefern und die entsprechenden Aufträge automatisch anstoßen."

SAP stellt die Anwendungen und Werkzeuge bereit, die ein solches "customer-driven supply network" unterstützen. Kunden sollen dabei von der Kombination aus der langjährigen Expertise der SAF AG bei der Entwicklung von automatischen Prognose- und Bestellsystemen mit den Standards und der globalen Reichweite der SAP profitieren. Künftig sollen sie die Möglichkeit haben, das Nachfrageverhalten der Konsumenten quasi in Echtzeit zu analysieren und den Warenfluss in ihren Wertschöpfungsketten darauf abzustimmen. Zukünftige Versionen von SAP Forecasting and Replenishment werden außerdem auf neue Technologien wie In-Memory und Mobility setzen, um die Nachfrage über alle Vertriebskanäle hinweg bedienen zu können.

SAP Forecasting and Replenishment: Neue Version mit breitem Funktionsspektrum

Ebenfalls angekündigt wurde heute die neue Version von SAP Forecasting and Replenishment. Diese ist seit November 2011 im sogenannten Ramp-up und soll ab dem zweiten Quartal 2012 allgemein verfügbar gemacht werden.

Die Lösung unterstützt unter anderem die mehrstufige Nachschubsteuerung, das sogenannte "multi level replenishment". So kann der Warenfluss aus den Distributionszentren und Lagern der Lieferanten durch zielgenaue Prognosen aus den Filialen bedarfsgerecht gesteuert werden. Diese Funktionalität wird auch als eigenständiges Paket erhältlich sein, wodurch die Notwendigkeit zum Erwerb unterschiedlicher Speziallösungen von verschiedenen Herstellern entfällt.

Die Kunden profitieren beispielsweise von folgenden Funktionen der neuen Version:

- Vollautomatische Nachschubplanung für Filialen - dadurch verbesserte Warenverfügbarkeit und efiizientere Verwaltung der Distributionszentren
- Komplexe Prognosealgorithmen für die schnelle Verarbeitung auch großer Datenmengen
- Vollständige Transparenz des Nachschubprozesses in allen Phasen
- Flexible Möglichkeiten der Einführung inklusive standardmäßiger Anbindung an die SAP-Systeme und offener Schnittstelle
- Damit verbundene, vor-definierte Services, beispielsweise solche, die die Implementierung beschleunigen oder bei der Steuerung von Logistikprozessen helfen (Bestimmung der Paketgröße, des Bestellzyklus usw.)

"Ein 'customer-driven supply network' setzt ein hohes Maß an Integration und Koordination voraus. In vielen Handelsunternehmen waren bislang die technischen Voraussetzungen hierfür nicht erfüllt", erläutert Lori Mitchell-Keller, Senior Vice President und Leiterin der Global Retail Industry Business Unit, SAP. "Wir haben nun die Schritte vollzogen, um unser Lösungsportfolio für den Einzelhandel in genau diesem für unsere Kunden so strategischen Bereich zu erweitern. Mit den entsprechenden Prognosewerkzeugen kombiniert, bilden die SAP-Standardprozesse eine der umfassendsten Lösungen am Markt, um Bestände passgenau zu managen und die Kunden zufrieden zu stellen."

SAP Forecasting and Replenishment wird von führenden Handelsunternehmen in EMEA, Nord- und Lateinamerika bereits erfolgreich eingesetzt. Sie alle profitieren von niedrigeren Beständen, besserer Warenverfügbarkeit, niedrigeren Kosten und blicken mit Spannung auf die Möglichkeiten des erweiterten Lösungsportfolios.

Die neue Version von SAP Forecasting and Replenishment ist derzeit bei ausgewählten Ramp-up-Kunden im Einsatz. Weitere Informationen finden Sie unter SAP for Retail auf www.sap.com und im SAP Newsroom.

SAP AG

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät - SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 176.000 Kunden (inklusive Kunden von Sybase) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.