Douglas-Parfümerien setzen im Bestellprozess zukünftig auf SAF-Kompetenz

Bestell- und Prognosesysteme sollen zukünftig in über 1.000 Filialen zum Einsatz kommen

(PresseBox) (Tägerwilen/Schweiz, ) .
- Verbesserung der Sortimentsstruktur
- Mitarbeiter gewinnen mehr Zeit für Beratung und Service
- SAF SuperStore optimiert Bestellprozess für komplexe Sortimente

Die im Prime Standard notierte SAF AG (ISIN CH0024848738), weltweit einer der führenden Hersteller für automatische Prognose- und Bestellsysteme im Handel, hat mit der Parfümerie Douglas einen Lizenzvertrag über den Einsatz der SAF-Software abgeschlossen. Das führende europäische Handelsunternehmen in der Kosmetik- und Parfümeriebranche plant den Einsatz in mehr als 1.000 Filialen, um zukünftig den bisherigen Prozess optimal zu unterstützen. Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von SAF SuperStore waren die Ergebnisse einer ausführlichen Pilot- und Testbetriebsphase.

"Douglas-Fachgeschäfte zeichnen sich durch herausragenden Service und erstklassige Sortimente aus. Durch die Optimierung des Bestellprozesses können sich unsere Mitarbeiter noch stärker auf die Beratung und den Verkauf konzentrieren. Zudem werden die Sortimentsstrukturen verbessert. Das bedeutet für uns: Präsenzlücken werden geschlossen und die Tiefenbestückung auf den Bedarf optimiert", erläuterte Dr. Michael Krings, Director Logistics & Organisation bei Douglas, die Zusammenarbeit mit SAF.

Die SAF-Systeme prognostizieren anhand von Verbrauchs- und Stammdateninformationen die Absatzerwartungen und bestellen entsprechend. Dabei hängt die Qualität maßgeblich von der Art und dem Umfang der Basisdaten ab. Die wachsende Komplexität, die auch im Kosmetik- und Parfümeriemarkt vorhanden ist, lassen die Ansprüche an den Bestellprozess rapide steigen und sind manuell kaum noch zu erfüllen. Durch die Unterstützung der SAF-Software werden Bestellprozesse qualitativ deutlich verbessert und der Kunde profitiert zudem durch die zeitliche Entlastung der Douglas-Mitarbeiter vor Ort. "Diese Ergebnisse konnten wir während der Pilot- und Testphase in ausgewählten Filialen eindeutig messen" erklärt Jörg Strüning, Bereichsleiter Organisa­tion / Filialprozesse bei Douglas. "Neben den messbaren Effekten gewannen unsere Mitarbeiter im Vertrieb sehr schnell das Vertrauen in das System, welches für den weiteren Roll-Out in unserem dezentral orientierten Unternehmen von erheblicher Bedeutung ist."

Automatische Disposition komplexer Sortimente ist Kerngeschäft von SAF

"In der Test- und Pilotphase wurde deutlich, dass das Douglas-Geschäft stark durch Werbung beeinflusst wird. Die Werbeaktionen stehen zudem meist in engem Zusammenhang mit besonderen Kalenderereignissen wie Valentinstag, Ostern oder Muttertag", berichtet Dr. Andreas von Beringe, CEO von SAF. "Durch Werbekampagnen können Langsamdreher zu Schnelldrehern werden. Unsere Software ist in der Lage diese und andere Einflüsse bei der Ermittlung der optimalen Bestellmengen besonders für komplexe Sortimente zu berücksichtigen."

Mit diesem Vertragsabschluss bestätigt SAF erneut ihre Strategie, das Direktgeschäft auszubauen und stellt die Werthaltigkeit der SAF-Software auch in einem schwierigen Marktumfeld unter Beweis. Die Erlöse aus diesem Vertragsabschluss werden schon im zweiten Quartal zu den SAF-Umsätzen beitragen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.