bäurer-syska: shake-hands mit den Kompetenzpartnern!

ERP-Spezialist bäurer und syska präsentierten auf dem Kompetenzpartner-Kongress Anfang August 2005 ihre Lösungen für betriebswirtschaftliche Standardsoftware in Donaueschingen

(PresseBox) (Donaueschingen | Karlsruhe, ) Wenn zwei mittelständische Software-Schmieden so intensiv miteinander kooperieren, dass sich die eine an der anderen mehrheitlich beteiligt, dann harmonieren unternehmerische Wellenlänge und die individuellen Software-Lösungen auf das Allerbeste. Denn das Risiko einer Fehlentscheidung käme für beide meist zu teuer.

Im Falle syska, Spezialist für Fibu-Software aus Karlsruhe, und im Falle bäurer, ERP-Lösungsanbieter aus Donaueschingen, ist diese Evaluierungsphase nun zur gegenseitigen und absoluten Zufriedenheit abgeschlossen. Grund genug also für beide, sich gemeinsam den Kompetenzpartnern von syska auf einem dazu eigens einberufenen eintägigen Workshop zu präsentieren. Ein ausgesuchter Kreis von syska-Kompetenzpartnern, syska-Mitarbeitern und bäurer-Akteuren bildeten die Runde. Bei der Veranstaltung unter dem Motto »bäurer stellt sich den syska-Kompetenzpartnern vor« stand insbesondere das gemeinsame Kennenlernen im Vordergrund. Weitere Themenschwerpunkte waren:

- Vorstellung der bäurer GmbH
- Releaseplanung der syska für das SQL Rechnungswesen
- Zusatzmodul für das SQL Rechnungswesen zum Thema IAS und Konsolidierung durch den Partner Extrasoft
- Mitbewerberanalyse

Dazu Josef Habic, Geschäftsführer von syska: »Wir sind hocherfreut, dass das gegenseitige Kennenlernen von allen Kompetenzpartnern wahrgenommen wurde. Es wurden wichtige Fragen gestellt, die teilweise sehr in die Tiefe gingen, dennoch konnten alle beantwortet werden. So nahmen die Partner die Gewissheit mit auf den Weg, dass die Beteiligung von bäurer an der syska GmbH auch für sie einen großen Gewinn darstellt. syska wird durch diesen Schritt eindeutig gestärkt. Auch die Releaseplanung lässt für die nähere Zukunft wegweisende Fortschritte erkennen. Im Mitbewerb muss sich syska schon jetzt nicht verstecken – nun hat sie eine hervorragende strategische Position und die Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln.«

Auch Christopher Catterfeld, verantwortlich für den gesamten Bereich Business Development, zog am Ende der Veranstaltung ein sehr positives Resümee: »Abgesehen davon, dass wir den syska-Kompetenzpartnern die Hintergründe unserer Allianz erklären und präsentieren wollten – dies auch sehr gelungen ist – haben sich außerdem weitere interessante Synergie-Möglichkeiten, wie etwa die Einbindung weiterer spezialisierter Software-Module, ergeben.«

syska und bäurer hatten sich erst Ende Mai diesen Jahres im Zuge einer strategischen Kooperation und Technologiepartnerschaft zusammen geschlossen.

Mit mehr als 100 Vertriebspartnern und mehreren tausend Kunden gilt syska als ein aktives, innovatives und zukunftsorientiertes Unternehmen im Fibu-Software-Markt. Neben Finanzbuchhaltungs-Lösungen für den unteren Rand des KMU-Marktes (kleinere und mittlere Unternehmen), fokussiert sich das Karlsruher Unternehmen mit dem strategischen Produkt SQL REWE insbesondere auf mittelständische Zielmarktsegmente, die denen der bäurer GmbH weitgehend entsprechen.

»Ich kam mit gemischten Gefühlen zu diesem Partnertreff, bin aber im Nachhinein äußerst zufrieden mit dem hier statt gefundenen Dialog und dem äußerst regen Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Es ist bekannt, dass die Zeiten nicht einfacher werden, aber die Offenheit, die vom neuen Partner bäurer ausgeht und der damit verbundene größere Marktzugang, gibt uns ein sehr gutes Gefühl«, beschreibt Robert Wildgruber, Geschäftsführer der Parat Datasysteme GmbH München, seine Eindrücke.

Der nächste Kompetenzpartnertreff ist für das vierte Quartal 2005 avisiert. Bei dieser Gelegenheit wird auch das neue Release 5.1 des syska SQL Rechnungswesens vorgestellt.

Sage Mid-Market Europe Sage bäurer GmbH

sage bäurer gehört zu den führenden Anbietern von ERP-Branchen-Lösungen für die mittelständische Industrie. Die Enterprise-Resource-Planning Lösung b2 der bäurer GmbH bildet eine an den Anforderungen der unterschiedlichen vertikalen Mittelstandssegmente ausgerichtete firmenübergreifende Gesamtlösung, die für 12 Länder in acht Sprachen lokalisiert ist. Mit der »dynamic« Generation der b2 Produktfamilie setzt bäurer auf eine durchgängige Unterstützung und Integration von Open-Source Technologien. Die bäurer Gruppe kann alleine im Bereich ERP weltweit bislang über 1.200 Installationen vorweisen - zum Kundenkreis zählen u.a. führende Unternehmen wie IWC Schaffhausen, Kässbohrer (Pistenbully), GRAVIS, BREE, A. Lange & Söhne Glashütte, AMAZONE, Meiko und HTP High Tech Plastics.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.