E-Werk Mittelbaden setzt auf Solarstrom

Neuer Solarstromfonds der S.A.G. Solarstrom AG vom Start weg erfolgreich

(PresseBox) (Freiburg, ) Die Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG wird sich maßgeblich am Kommanditkapital des Solarstromparks Ortenau beteiligen. Der Energieversorger aus dem badischen Lahr ist damit nicht nur Initiator dieses Projektes, sondern leistet mit der Bereitstellung von 500.000 Euro Eigenkapital auch die entscheidende Anschubfinanzierung. Realisiert wird das Solarkraftwerk von der Freiburger S.A.G. Solarstrom AG.

„Für das E-Werk Mittelbaden sind erneuerbare Energien ein wichtiger Teil des Energie-Mix, denn nur eine sinnvolle Mischung aus konventionellen und erneuerbaren Energien kann die künftige Energieversorgung gewährleisten. Daher ist es für uns naheliegend, selbst Anteile am Solarstrompark Ortenau zu zeichnen“, erläutert Helmut Nitschke, Vorstand des E-Werks Mittelbaden, den Hintergrund des unternehmerischen Engagements des Energieversorgers.

Mitte September hatte die Berliner Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Genehmigung für den Beteiligungsprospekt des geschlossenen Fonds erteilt und damit die Einhaltung der Mitte dieses Jahres deutlich verschärften Vorschriften hinsichtlich Transparenz und Anlegerinformation bestätigt. Das E-Werk Mittelbaden wird der erste Zeichner des Fonds. Für diesen fünften Solarstrompark der Freiburger S.A.G. Solarstrom AG zeichnet sich damit eine noch kürzere Zeichnungsperiode ab als beim Solarstrompark BUND Baden-Württemberg, der im Jahr 2004 innerhalb kürzester Zeit überzeichnet war und von dem Emittenten daher erheblich aufgestockt wurde.

Kooperationspartner des Solarkraftwerks sind neben dem E Werk Mittelbaden die Städte Lahr und Offenburg sowie der Ortenaukreis. Für die Realisierung haben die Projektpartner mit der S.A.G. Solarstrom AG einen der Pioniere auf dem Gebiet Solarstrom und solare Kapitalanlage an Bord geholt.

Nach der Fertigstellung wird der Solarstrompark Ortenau eine Leistung von 942,9 kWp haben und rund 900.000 Kilowattstunden emissionsfreien Strom in das Stromnetz einspeisen. Die 13 Photovoltaikanlagen befinden sich ausschließlich auf Dachflächen an Standorten in Achern, Lahr, Kehl und Offenburg.

Wichtig für Kapitalanleger, die sich ab einer Mindesteinlage von 2.000 Euro an dem Projekt beteiligen können: sämtliche Anlagen werden noch in diesem Jahr errichtet und vor dem 31.12.2005 ans Netz gehen. Anleger profitieren so von der vollen Einspeisevergütung von 51,87 Cent pro erzeugter Kilowattstunde (bzw. 51,30 Cent /kWh bei Einzelanlagen mit einer Leistung von mehr als 100 kWp) über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die prognostizierte Rendite beträgt 6,1 % bei einem Kapitalrückfluss von 240 %.

Der Beteiligungsprospekt kann unter www.solarstrompark.de bestellt werden.

Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG

Die Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG ist ein bedeutendes regionales Energieversorgungsunternehmen mit einer Stromabgabe von rund 1,8 Mrd. kWh. 300 Beschäftigte sichern die Versorgung von 250 000 Menschen in einem Gebiet von 1.270 km² mit elektrischer Energie. An der Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG sind die Städte Lahr und Offenburg sowie die EnBW Regional AG als Hauptgesellschafter beteiligt.

S.A.G. Solarstrom AG

Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg, plant, konfiguriert, installiert, vermarktet und betreibt Photovoltaik-Anlagen aller Größenordnungen. Der Fokus liegt auf Anlageneffizienz, Ertrag und Betriebssicherheit. Zum Leistungsportfolio der S.A.G. Solarstrom AG gehören außerdem umfassende Dienstleistungen rund um den Bau, den Betrieb und die Optimierung von Solaranlagen, darunter Energie- und Wetterdatenmanagement, Ertragsgutachten, Fernwartung und Instandhaltung sowie Versicherung und Finanzierung.

Das herstellerunabhängige Unternehmen wurde 1998 gegründet und zählt zu den Pionieren der Solarbranche. Rund 100 Spezialisten arbeiten an den vier Standorten in Deutschland sowie den Tochtergesellschaften in Italien, Spanien, Österreich und der Schweiz.Die S.A.G. Solarstrom AG ist im Freiverkehr nach dem Regelwerk M:access der Börse München notiert.

Weitere Informationen: www.solarstromag.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.