Initiative Safer Dating fordert mehr Transparenz bei Flirt-Anbietern

Enttäuschung über Testergebnis der Stiftung Warentest

(PresseBox) (Reutlingen, ) Der Online-Dating Boom geht weiter. Nun hat sich auch die Stiftung Warentest der Partnersuche im Internet angenommen.
Dabei wurden 16 Anbieter unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist ernüchternd, nicht nur für die Betreiber der getesteten Dating-Services.
Ausgerechnet das Thema Sicherheit beim Online-Dating kommt in dem Testergebnis zu kurz. Gerade die Sicherheit ist jedoch eines der wichtigsten Qualitätskriterien von Online-Partnerbörsen. Zu diesem Schluss kommt die Initiative Safer Dating (http://www.safer-dating.de), die sich der Transparenz in diesem noch jungen Markt verschrieben hat.

Neben der Sicherheit lässt die Studie auch andere entscheidende Themen unberücksichtigt und wichtige Fragen bleiben offen. In ihrem Ergebnis bemängelt die Stiftung Warentest etwa, dass die Angaben zu den Mitgliederzahlen der einzelnen Anbieter unverhältnismäßig hoch erscheinen.
Insgesamt wurden knapp 17 Millionen Mitglieder bei den 16 getesteten Angeboten gezählt. In Deutschland leben jedoch nur etwa elf Millionen Singles. "Die Stiftung Warentest trägt nicht zur Transparenz bei, wenn Sie diese Angaben übernimmt", erklärt Marcel Heyne, Sprecher der Initiative Safer Dating. "Eine Prüfung der Mitgliederregistrierungen auf deren Plausibilität würde rasch zu realistischen Zahlen führen". Anbieter wie ICONY.de (http://www.icony.de) und Dating Café betreiben dieses Vorgehen seit ihrem Start. So siebt ICONY.de bis zu 70% der User bereits bei der Registrierung auf Grund von mangelhaften Angaben aus. Grundlage für diese strenge Verifizierung der Userdaten bei ICONY.de ist eine datenbankgestützte redaktionelle Überprüfung aller Userangaben. Mit diesem radikalen Vorgehen soll für mehr Transparenz und Qualität gesorgt werden. Und obwohl diese Überprüfung technisch nicht aufwändig ist, finden sich dennoch keine Nachahmer.

Ein weiterer Aspekt, der in der Untersuchung der Stiftung Warentest unberücksichtigt blieb, ist laut Safer Dating, das Thema Kundendienst. Es wurde nicht geprüft, ob und wie die Betreiber auf Kundenanfragen oder Probleme wie etwa Internet-Stalking reagieren. "Es ist ein wenig befremdlich, dass diese wichtigen Qualitätsaspekte ignoriert wurden", äußert sich Marcel Heyne besorgt. "Das Testergebnis lässt somit viele wichtige Fragen offen." Auch die Empfehlung der Stiftung Warentest an ihre Leser, doch mit gänzlich kostenlosen Dating-Anbietern erste Erfahrungen zu machen, sieht Safer Dating kritisch. Denn gerade bei diesen Plattformen lässt der Kundendienst besonders zu wünschen übrig. Henye weiß aus Erfahrung: "Jedes seriöse Dating-Angebot kann man grundsätzlich vorab kostenlos testen. Wer aber auf Service Wert legt, muss bei der Partnersuche im Netz mit Mitgliedsgebühren rechnen."


Icony ("I connect you", www.icony.de) ist das größte Internet/Handy-Dating-Netzwerk Europas mit Adressverifizierung. Die über eine Viertel Million registrierten Männer und Frauen haben sich einem "Realitäts-Check" gestellt, der von der Überprüfung der postalischen Anschrift bis zur Vorlage des Personalausweises reicht. Dadurch gewährleistet Icony, dass die Flirt- und Dating-Partner nicht nur im Internet oder auf dem Handydisplay, sondern auch in der realen Welt existieren. Zum Icony-Netzwerk zählen u.a. Flirt.de, die Stuttgarter Zeitung, und love.de. Icony gehört zur 21Torr-Gruppe, die über elf Jahre Erfahrung mit Online-Communities verfügt (u.a. Kicker Online und ZDF).

Weitere Informationen: Icony - ein Geschäftsbereich der 21Torr-Gruppe, Heinestr. 72, 72762 Reutlingen, Tel. 07121 / 3480, E-Mail: presse@icony.de,
Internet: www.icony.de

Safer Dating - Initiative für sicheres Online Dating

Die Initiative Safer Dating hat sich zum Ziel gesetzt, die Sicherheit für Nutzer von Online-Dating-Angeboten zu erhöhen. Dies geschieht einerseits durch Aufklärungsangebote, die über die Risiken beim Online-Dating informieren. Zum anderen arbeitet Safer Dating mit Anbietern zusammen, um eine Umsetzung der Safer Dating Leitlinien für Dating-Angebote zu gewährleisten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.