Kompakte V6-Motoren für höchste Leistungsansprüche

(PresseBox) (Rüsselsheim, ) .
- Einstiegsmodell ist der 3.0 V6-Saugmotor mit 265 PS
- Das Spitzenmodell im Aero leistet mit seinem 2.8 V6-Turbomotor 300 PS
- Adaptives 6-Gang-Automatikgetriebe

Der Saab 9-4X wird wahlweise von zwei kompakten Sechszylindermotoren angetrieben, die beide mit neuester Technologie ausgestattet sind und die eine Leistungsentfaltung zeigen, die man von hubraumstarken Aggregaten kennt, die jedoch durch geringeren Kraftstoffverbrauch und niedrigere Emissionen überzeugen.

Das Einstiegsmodell, der 3.0 V6-Motor leistet 265 PS, während die turboaufgeladene V6-2.6 l-Maschine mit 300 PS - wie im neuen 9-5 Sedan - in den Aero-Modellen für den Vortrieb sorgt. Beide quer eingebaute Motoren sind auf das 6-Gang-Automatikgetriebe mit dem XWD-Allradantrieb von Saab abgestimmt.

Die Maschinen überzeugen durch elektronisches Motor-Management, elektronische Drosselklappensteuerung, Direkteinspritzung und vier Ventile pro Zylinder, die über obenliegende, wartungsfreie und über Kette angetriebene Nockenwellen bewegt werden. Die variable Ventilsteuerung sowohl einlass- wie auch auslassseitig erlaubt ein geschwindigkeits- und lastabhängiges Öffnen und Schließen der Ventile. Das ermöglicht ein breiteres Drehmomentspektrum, höhere Spitzenleistung und einen geringeren Kraftstoffverbrauch sowie eine bessere Emissionsbilanz.

Zur Gewährleistung geringster Kolbenreibung und Abnutzungscharakteristika bei einem zugleich reduzierten Öl- und Kraftstoffverbrauch wurden die Zylinderwände der Motoren mit Lasertechnik bearbeitet, um eine absolut glatte Oberfläche zu erhalten. Ölkühlung unter dem Kolbenboden und mit Natrium gefüllte Auslassventile sind weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Leistung.

Ein drehzahlgesteuertes Motormanagement kommt in beiden Maschinen zum Einsatz. Dabei wird eine optimale Stellung von Gaspedal, Nockenwelle, Zündzeitpunkt und Turboladerdruck bei sämtlichen Motorbelastungen und Geschwindigkeiten errechnet.

3.0 V6-Saugmotor

Dieser kraftstoffsparende Motor aus Vollaluminium leistet 265 PS (195 kW) bei 6950 Umdrehungen/min und bietet ein hervorragendes Drehmoment von 302 Newtonmeter bei 5200 Umdrehungen/min. Er beschleunigt den 9-4X von 0 auf 100 km/h in gerade einmal 9 s.

Ein technisches Merkmal des Aggregats ist die Direkteinspritzung, wobei der Kraftstoff unter hohem Druck direkt in den Verbrennungsraum anstatt über den Einlasskanal eingespritzt wird, wo es mit Luft vermischt wird. Das bedeutet eine verbesserte Verbrennung und erlaubt ein sehr hohes Kompressionsverhältnis von 11,7, was mit einer Leistungssteigerung und einem geringeren Kraftstoffverbrauch bei Teil- oder Vollgas einhergeht. Während der Kaltstartphase, wenn der Motor die meisten Emissionen produziert, stellt eine Direkteinspritzung eine Verbesserung von bis zu 25 % dar.

Neben der Aluminiumkonstruktion zeichnen sich die Motoren durch weitere gewichtsersparende und/oder lärmreduzierende Eigenschaften aus: Auslasskrümmeroberteil aus einem Kompositwerkstoff anstelle von Aluminium; integraler Auspuffkrümmer zur Vermeidung getrennter Auspuffabschnitte; Kompositwerkstoff anstelle von Aluminium-Druckguss, Nockenwellenabdeckungen.

Das 6-Gang-Automatikgetriebe ermöglicht eine breite Palette an Schaltschemata, angepasst an den Fahrstil und die Gewohnheiten des Fahrers und greift blitzschnell ein, wenn maximale Beschleunigung oder Höchstleistung abgefragt werden. Das Getriebe stellt sich auch auf die vorherrschenden Straßenbedingungen ein und schaltet bei Steigungen oder im Gefälle zurück, um bei der Abfahrt die Motorbremse zu nutzen. Es handelt sich um ein Doppelkupplungsgetriebe mit manueller sequenzieller Gangwahl über Wippschalter am Lenkrad.

2.8 V6-Turbo.

Ausschließlich in der Aero-Ausführung erhältlich, zeigt dieser Vollaluminiummotor eine klassische 60°-Anordnung der Zylinderbänke zur Gewährleistung einer optimalen Balance und Fahren ohne Vibrationen. Der Motor bringt eine Leistung von 300 PS (221 kW) bei 5500 Umdrehungen/min und ein beeindruckendes Drehmoment von 400 NM zwischen 2000 und 5000 Umdrehungen/min.

In der Praxis reicht dies für eine Beschleunigung von 0 auf 100 in 8,3 s. Wie alle Turbomotoren bietet auch dieses Aggregat eine Leistungsentfaltung, die hubraumstärkere Motoren auszeichnet, dies jedoch bei einem geringeren Kraftstoffverbrauch, wenn kein kraftvoller Vorschub benötigt wird, wie beispielsweise bei entspannter Autobahnfahrt.

Der Doppel-Turbolader ist zentral über dem Getriebe angeordnet und wird von beiden Zylinderbänken gespeist. Dank der Verwendung von zwei Einlasskanälen, jeweils einer für jede Zylinderbank, werden die Abgasimpulse getrennt, die Gasströmung verbessert, Energieverluste reduziert und die Leistung des Turboladers gesteigert. Der Turbo ist wassergekühlt und nutzt ein Air-to-Air-Ladeluftsystem zur Verbesserung der Einlass-Ladungsdichte.

Die vier Hauptlager nehmen eine stabile Kurbelwelle auf, die Verankerungsstäbe aus Stahl sind zur Verbesserung von Stärke und Stabilität sintergeschmiedet. Die Aluminiumkolben besitzen eine Polymerbeschichtung, die schwimmenden Kolbenbolzen sind gekühlt und besitzen werden über dreifache Öldüsen unter dem Kolbenboden zusätzlich geschmiert.

Mit den doppelwandigen Auspuffkrümmern mit hydrogeformten Rohren aus Edelstahl lassen sich die Kaltstartbedingungen durch eine Minimierung der Hitzeabsorption durch den Auspuff verbessern und damit der Schadstoffausstoß reduzieren. Auch die Lufteinspritzung in jeden Auspuffkrümmer für die Dauer von bis zu 30 Sekunden nach dem Kaltstart unterstützt den zentralen, dem - auf Aus geschalteten - Hauptkatalysator vorgeschalteten Vorkatalysator dabei, schnellstmöglich die Betriebstemperatur zu erreichen.

Für einen sanften und ruhigen Motorlauf wurde die Ölwanne aus Aluminiumdruckguss versteift und mit sowohl Getriebegehäuse wie auch Motorblock verschraubt, um damit Vibrationspunkte zu eliminieren. Die Nockenwellenabdeckungen sind vollständig gedämmt und bestehen zur wirkungsvollen Lärmreduzierung aus einem Kompositmaterial.

Das 6-Gang-Automatikgetriebe für diesen Motor verfügt über ein integriertes elektronisches Steuermodul, das jede externe Verkabelung überflüssig macht. Das Getriebe verfügt über eine adaptive Schaltlogik, vergleichbar mit dem Automatikgetriebe des 3.0-V6i, kann jedoch zusätzlich mit einem manuellen, lenkradbedienten Schaltwählhebel geliefert werden, der den herkömmlichen manuell bedienbaren Schalthebel ergänzt.

Der Kraftstoffverbrauch beider Motoren steht noch nicht fest.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.