Der neue Saab 9-4X: Weltpremiere

Die skandinavische Antwort auf das Crossover Segment

(PresseBox) (Rüsselsheim, ) .
- Saab erobert das wachsende Crossover-Fahrzeugsegment
- Progressives skandinavisches Design, inspiriert vom Aero X-Konzept
- Fahrdynamik des Fahrzeugs sucht ihresgleichen in ihrer Klasse
- Weiterentwickeltes Saab XWD-Allradsystem, angepasst an das adaptive Saab DriveSense-Fahrwerk
- Großzügige Fahrgastzelle, fahrerzentriertes Cockpit und geräumiger Gepäckraum
- Kompakte, leichte und leistungsstarke Motoren: 3.0 V6i mit 265 PS und 2.8 V6 Turbo mit 300 PS
- Flexibles Laderaum-Managementsystem

Der neue 9-4X überträgt die einzigartigen Design- und Konstruktionsmerkmale von Saab in das Mittellasse-Crossover-Segment. Mit einem unverwechselbaren skandinavischen und vom Luftfahrterbe inspirierten Look bietet dieses Modell Handling- und Fahreigenschaften, die neue Maßstäbe in seiner Klasse setzen.

Bei seiner Weltpremiere im nächsten Monat auf der Los Angles Auto Show wird der neue 9-4X die Produktpalette von Saab um drei Fahrzeuglinien erweitern und eine unverbrauchte Alternative für unabhängige Käufer von Crossover-Fahrzeugen darstellen. Ein wichtiger nächster Schritt der schwedischen Marke bei der Wiederauferstehung als unabhängiger Prämien-Markenhersteller.

Durch sein kräftiges und sportliches Fahrverhalten ist der 9-4X im Hinblick auf Aussehen und Größe zwischen dem 9-3X Allrounder und dem neuen 9-5 Sedan angesiedelt. Außen und innen wird die Saab-Identität durch das klare, schnörkellose Design und solch typischen Merkmale wie die weit herumgezogene Form der Windschutzscheibe, das Ice-Block-Beleuchtungsthema, das fahrerzentrierte Cockpit und flexible Laderaumgestaltung nach außen präsentiert.

In echter Saab-Tradition erfüllt der 9-4X seine Rolle als sportliche Persönlichkeit. Das Fahrzeug ist um einen einzigartigen, zweckentwickelten Crossover-Karosserieaufbau herum konzipiert, der eine Schlüsselfunktion bei der Realisierung herausragenden Handlings und ausgezeichneter Fahreigenschaften gespielt hat. Die Fahrdynamik des Fahrzeugs werden durch das weiterentwickelte Allradsystem von Saab, XWD, sowie die adaptive DriveSense-Fahrwerkskontrolle unterstützt.

Unter der Motorhaube werkelt eine Palette kompakter und leistungsstarker V6-Saug- oder Turbomotoren. Der 3,0-Liter-Motor mit 265 PS bietet als Einstiegsmodell Direkteinspritzung und eine variable Ventileinstellung, während der 2,8-Liter mit 300 PS anstelle der Direkteinspritzung einen Doppel-Turbolader erhält und exklusiv in den Spitzenmodellen der Aero-Linie angeboten wird. Beide Motoren sind auf das 6-Gang-Automatikgetriebe mit adaptiver elektronischer Kontrolle abgestimmt.

"Der 9-4X erweitert das Erscheinungsbild der Marke Saab ganz erheblich," erklärt der CEO von Saab Automobile, Jan Åke Jonsson. "Mit dem neuen Modell, das die Werte unserer Marke in Schlüsselbereichen wie progressivem skandinavischen Design und sportlichen, verantwortungsvollen Fahrleistungen widerspiegelt, verschaffen wir uns Zugang zu dem schnell wachsenden Crossover-Segment. Der 9-4X ist ein aufregendes Paket, und wir sind stolz darauf, dass es zahlreiche Saab-Fahrer ansprechen, aber auch neue Kunden für die Marke gewinnen wird."

Der 9-4X geht im Mai nächsten Jahres erstmals in Nordamerika in den Verkauf, ab Anfang August wird das neue Modell auch in Europa und auf den übrigen globalen Märkten erhältlich sein. Die Preise werden kurz vor Verkaufsstart bekannt gegeben.

Karosserie made by Saab

Der 9-4X repräsentiert ein klares und kraftvolles Statement, mit deutlichen, schnörkellosen Linien, die das skandinavische Design-Ethos unverfälscht widerspiegelt. Sein hervorstechendes Frontstyling, in Übereinstimmung mit dem neuen 9-5 Sedan, wurde von dem preisgekrönten Aero X-Konzeptfahrzeug inspiriert, mit der Einführung des neuen und tiefen 3-Loch-Kühlergrills und der "Ice-Block"-Effektbeleuchtung.

Die verdunkelte Windschutzscheibe und Türsäulen bilden einen abgerundeten Effekt, die einfache Glashaus-Struktur unterstreicht den traditionellen "Cockpit"-Look von Saab. Andere äußerliche Saab-Merkmale beziehen sich auf die Form der Frontscheinwerfer, die Hockey-Stick-Gürtellinie und die stark ausgebildeten C-Säulen, vervollständigt durch die herumgezogene Heckscheibe.

Die Dachlinie wurde optisch gesenkt und mittels eines tief angesetzten, in die Heckklappe integrierten Spoilers gestreckt. Im Heckbereich trägt die Fahrzeugbeleuchtung eine Handschrift, die vom neuen 9-5 Sedan eingeführt worden ist. Der von LEDs ausgeleuchtete "Ice-Block"-Schriftzug erstreckt sich über die untere Gürtellinie und umhüllt die Rücklichteinheiten. Bei beiden Motorversionen sind die rautenförmigen Doppelauspuffrohre nahtlos in die untere Stoßfängerausformung integriert.

Insgesamt ist die Karosserie des 9-4X merklich von allem unnötigen Ballast befreit. Ein dunkler Schutzüberzug kennzeichnet den unteren Karosseriebereich, die schlanken Linien werden aber nicht durch Radkastenverkleidungen oder Karosserieschutzpaneele befrachtet.

Die Einstiegsmodelle verfügen über 18 Zoll-6-Speichen-Leichtmetallfelgen, während sich die Aero-Modelle durch ihre 20 Zoll, 9-Speichen "Turbinen"-Leichtmetallfelgen sowie einen schwarzen Gitter-Frontgrill kennzeichnen.

Flugzeugähnlicher Fahrgastraum

Die großzügige Fahrgastzelle bietet bis zu fünf Erwachsenen eine Menge Komfort und ist durch das für Saab typische fahrerzentrierte Cockpit geprägt. Mittelkonsole, Center Stack und Hauptinstrumentenanzeige präsentieren sich in einem Guss und sind dem Fahrer zugeneigt. Beim 9-4X ist die Innenausstattung in Holz- oder- bei den Aero-Modellen, in Kohlefaser-Ausführung gehalten.


Weitere subtile Referenzen an das Luftfahrterbe von Saab sind ein wählbarer Tachometer im Höhenmesser-Look, grüne Nadelillumation der drei Hauptinstrumente und die traditionellen Saab "Joystick"-Einstellhebel für die Lüftungsdüsen. Die Startvorrichtung - jetzt per Start/Stopp-Knopf - ist, wie sollte es anders sein, zwischen den beiden Frontsitzen, direkt neben dem Schalthebel.

Breite Sitze mit hervorragendem Seitenhalt und 8-facher elektrischer Verstellung für den Fahrer, optional die elektrische Fußpedalverstellung. Die hinteren Passagiere genießen ein besonders großzügiges Raumangebot, da der Heckbereich nicht durch eine dritte Sitzreihe eingeschränkt wird. Außerdem können sie von einer unabhängigen, manuellen dreifachen Einstellung der Rücksitzlehne der jeweils im Verhältnis 60/40 teilbaren Rücksitzbank profitieren.

Das großzügige Stauangebot des Fahrzeugs umfasst doppelte Fächer in allen Türen, ein zweigeteiltes Handschuhfach vorne und eine große Ablage in der Mittelkonsole mit 12 V, USB und AUX-Anschlüssen. Die hinteren Fahrgäste verfügen über zusätzlichen Stauraum auf der Rückseite der Mittelkonsole und in den mittleren Armlehnen.

Das Infotainment umfasst zwei Audio-Optionen, einmal mit sieben Lautsprechern oder, in der Spitzenklasse, das Bose-System mit 10 Lautsprechern und 5.1 Surround Sound. Der optional erhältliche 8-Zoll-Touchscreen und das Navigationssystem mit Festplatte bieten eine Kartenansicht aus der Vogelperspektive und die Möglichkeit, bis zu 10 GB "Jukebox"-Musikdateien zu speichern. Die Kommunikation während der Fahrt wird durch eine integrierte Bluetooth-Freisprechanlage sichergestellt, die über Sprachbefehle und Bedienungselemente am Lenkrad gesteuert wird, sowie das Infotainment-Paneel.

Hinten steht den Passagieren eine unabhängig regelbare Klimaanlage zur Verfügung, zusätzlich zur serienmäßigen Zwei-Zonen-Klimatisierung, außerdem können sie über eine spezielle Einheit im hinteren Teil der Mittelkonsole ihr eigenes Audio-/Videoprogramm wählen. Dieses Gerät verfügt über einen Video AUX-Eingang und zwei 8-Zoll-Bildschirme, die in den Rückenteil der Vordersitze integriert sind.

Variable Ladefläche

Der Kofferraum des 9-4X bietet reichlich Raum und lässt sich vielfältig und problemlos nutzen. Die im Verhältnis 60/40 aufteilbaren Rücksitze lassen sich in einer Handbewegung herunterklappen, ohne dabei die Sitzkissen verschieben oder die Kopfstützen herausziehen zu müssen. Diese geben eine völlig flache, xxx Meter lange Ladefläche frei, die ein Ladevolumen von xxxx Litern bietet.

Der vordere Bereich des Kofferraumbodens ist ebenfalls klappbar und lässt sich über einen Flugzeughebel anheben, um zusätzlichen Unterboden-Stauraum für kleinere Gegenstände freizugeben. Auf der Ladefläche lässt sich bei Bedarf eine optional erhältliche, U-förmige Aufnahme mit einer flexiblen, teleskopischen Gepäckschiene bestücken, die zur Aufnahme verschiedenster Gepäckstücke in jeder Stellung positioniert werden kann.

Als zusätzliche Besonderheit ist die Heckklappe mit einem fernbedienbaren hydraulischen Antrieb erhältlich. Diese lässt sich vollständig oder, im programmierbaren Modus, auf eine abgesenkte Höhe öffnen, wenn weniger Platz nach oben vorhanden ist, beispielsweise in einer Garage.

Auf der Straße

Der neue 9-4X überträgt Handling und Fahreigenschaften eines PKW auf das Mittellasse-Crossover-Segment. Intensive Vergleichstests mit Wettbewerberfahrzeugen haben gezeigt, dass der 9-4X ein Niveau dynamischer Leistungsfähigkeit besitzt - sowohl in der Verfeinerung der Fahreigenschaften als auch im Handling -, das eine Herausforderung für die besten seiner Klasse darstellt.

Der Schlüssel zu solch herausragenden Fahrerqualitäten stellt ein einzigartiger Karosserieaufbau dar, der dem Zweck der Crossover-Fahrzeugklasse angepasst worden ist und dadurch, dass er keine vorhandene Sedan- oder Kombiform übernehmen muss, keinen Kompromissen unterworfen ist.

Fortschrittliche Fahrtechnologien sind das weiterentwickelte Allradsystem von Saab, XWD, das das Antriebsdrehmoment stufenlos auf die Vorder- und Hinterachse verteilt. Dieses abschaltbare, leichtgewichtige und schnell reagierende System optimiert die Fahrbahnhaftung unter alten Bedingungen, ob trocken oder nass, auf glattem oder lockeren Untergrund, auf der Straße oder im Gelände. Dieses System ist mit einem elektronischem Sperrdifferenzial (eLSD) zur Schlupfkontrolle kombiniert, über das sich das Drehmoment bis zu 50 % auf die Hinterräder verteilen lässt, was wir mehr Grip sorgt.

Fahrer und Fahrzeug wachsen im Aero durch das adaptive Fahrwerk von Saab, DriveSense, sogar noch mehr zu einer Einheit zusammen, das es dem 9-4X dank seiner Echtzeit-Dämpferkontrolle ermöglicht, auf Fahrbefehle und unterschiedliche Fahrbahnbedingungen zu reagieren. Neben der standardmäßigen "Intelligent"-Einstellung kann der Fahrer sich für den "Comfort" und den "Sport"-Modus entscheiden. Mittels eines über einen gesonderten Schalter zu aktivierenden "Eco"-Modus werden Gaspedal und Schaltmuster neu eingestellt, um eine Optimierung des Kraftstoffverbrauchs zu erzielen.

Weiterer Fahrhilfen sind die variable Servolenkung, eine Saab DriveSense-Funktion und die serienmäßige Bi-Xenon-adaptive Beleuchtung, die eine bessere Ausleuchtung von Kurven gewährleisten, indem die Scheinwerfer dem Lenkwinkel folgen.

Leistungsfähige Kraftpakete

Die Antriebslinie umfasst zwei leistungsfähige V 6-Aluminiummotoren, beide mit 6-Gang-Automatik und Saab XWD-Allradantrieb. Diese leichten und kompakten 24-Ventil-Motoren verfügen über eine variable Ventilsteuerung, sowohl einlass- als auch auslassseitig, und weisen Leistungscharakteristika auf, die normalerweise für hubraumstarke Motoren typisch sind.

Das Einstiegsmodell, der 3.0 l (195 kW) Saugmotor, bietet Direkteinspritzung und beschleunigt den 9-4X von 0 auf 100 km/h in gerade einmal 9 s.

Ausschließlich in der Aero-Ausführung erhältlich, bringt der 2.8 l Turbomotor mit 300 PS (221 kW) ein beeindruckendes Drehmoment von 400 NM zwischen 2000 und 5000 Umdrehungen/min auf die Straße. Die Beschleunigung auf 100 km liegt bei 8,3 s. Der Kraftstoffverbrauch beider Motoren steht noch nicht fest

Führend in Sachen Sicherheit

Die herausragenden Sicherheitsmerkmale ergänzen die hohe Motorleistung. Der 9-4X kann von der mehr als 50-jährigen Erfahrung Saab's im Bereich des Insassenschutzes profitieren. Die von Saab durchgeführten Crashtests und Computersimulationen beruhen auf bei tatsächlichen Kollisionen auf wirklichen Straßen gewonnenen Fakten. Zahlreiche interne, von Saab entwickelte Tests gehen weit über die gesetzlich geforderten Standards oder von Verbraucherorganisationen durchgeführten Testverfahren hinaus.

Der Erfolg der Arbeit von Saab spiegelt sich in den vom amerikanischen Highway Loss Data Institute (HLDI) und der schwedischen Folksam-Versicherungsgesellschaft durchgeführten realistischen Unfallstudien wieder, in deren Rahmen die Fahrzeuge von Saab immer wieder gute Ergebnisse erzielen und hin und wieder erste Plätze in ihrem Segment belegen. Der Saab 9-3 und der neue 9-5 Sedan erhielten mindestens fünf Sterne in den EuroNCAP-und Fahrsicherheitstests.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.