RWE Dea Norge weitet Bohraktivitäten in der Norwegischen See aus

(PresseBox) (Oslo, ) RWE Dea Norge hat Anfang des Jahres damit begonnen eine zweite Bohrung in der Förderlizenz PL435 in der Norwegischen See niederzubringen. Ziel dieser Bohrerweiterung ist die weitere Erschließung der Gasreserven in diesem Lizenzgebiet.

Im September 2010 konnte RWE Dea ihren ersten Gasfund in der Förderlizenz PL435 aufweisen. Die Bohrung stieß in der Fangst-Formationsgruppe auf einen gasführenden Horizont mit einer Mächtigkeit von 150 m. Nach Abschluss der Bewertung verschiedener Erschließungsszenarien für den Fund, begann das Unternehmen in der letzten Woche mit der zweiten Bohrung namens "Zidane 2".

Die Bohrung wird von der Halbtaucher-Bohranlage "West-Alpha" auf eine senkrechte Teufe von knapp 4.800 m niedergebracht. Die Wassertiefe vor Ort beträgt 399 m. Die Bohrdauer wird voraussichtlich 81 Tage betragen und kann sich bei Fündigkeit entsprechend verlängern.

"Dank der gewissenhaften Vorbereitung durch unser Team konnten die Mobilisierung und Verankerung der Bohranlage sowie der Bohrbeginn sicher und planmäßig erfolgen. Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz stehen für uns bei diesem Projekt von Anfang an im Vordergrund", so Hans-Joachim Polk, Managing Director von RWE Dea Norge.

"Die Gasförderung in Norwegen ist für RWE Dea von großer Bedeutung. Die gute Entwicklung der Förderlizenz in der Norwegischen See hat maßgeblichen Anteil an der Ausweitung unseres Portfolios in Norwegen", erläutert Ralf to Baben, Chief Operating Officer der RWE Dea AG.

Das Lizenzgebiet PL435 befindet sich in der Norwegischen See auf Höhe der Stadt Namsos an der Westküste Norwegens, etwa 15 Kilometer nordwestlich des Heidrun-Feldes und 35 Kilometer südlich des Skarv-Feldes.

Die Beteiligungen an der Lizenz:

RWE Dea Norge AS (Betriebsführer): 40%
Edison International, Niederlassung Norwegen: 20%
Maersk Oil Norway AS: 20%
OMV: 20%

RWE Dea Norge AS ist die norwegische Tochter des deutschen Erdöl- und Erdgasunternehmens RWE Dea und seit 38 Jahren in Norwegen aktiv. Das Unternehmen hält Beteiligungen an mehreren produzierenden Feldern (wie z. B. Snorre, Gjøa und Snøhvit) und an zwei der bedeutendsten neu entdeckten Vorkommen auf dem norwegischen Festlandssockel (Luno und Jordbær). RWE Dea Norge ist Betriebsführer in vier Explorationskonzessionen.

Rwe Dea AG

Die RWE Dea AG mit Sitz in Hamburg ist eine international tätige Explorations- und Produktionsgesellschaft für Erdgas und Rohöl. Das Unternehmen verfügt über modernste Bohr- und Fördertechniken und bringt langjährige Erfahrung in seine Aktivitäten ein. In den Bereichen Sicherheit und Umweltschutz hat RWE Dea Maßstäbe gesetzt.

RWE Dea ist an Förderanlagen und Gewinnungsberechtigungen in Deutschland, Großbritannien, Norwegen, Dänemark und Ägypten beteiligt und verfügt über Explorationserlaubnisse in Algerien, Irland, Libyen, Mauretanien, Polen, Trinidad und Tobago und Turkmenistan. In Deutschland betreibt RWE Dea darüber hinaus große unterirdische Erdgasspeicher. RWE Dea gehört zur RWE-Gruppe, einem der größten Energieversorgungsunternehmen Europas.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.