RWE erwirbt Stromkontingent aus dem Kernkraftwerk Stade

(PresseBox) (Essen, ) RWE Power hat das verbliebene Stromkontingent von 4,8 Terawattstunden aus dem bereits stillgelegten Kernkraftwerk in Stade von der E.ON Kernkraft GmbH in Hannover erworben. Das Kernkraftwerk Stade wurde 1972 in Betrieb genommen und hat bis 2003 Strom produziert. Das jetzt erworbene Kontingent ist ausreichend, um ein Kernkraftwerk der 1200-MWLeistungsklasse, wie zum Beispiel den Reaktor Biblis A, rund sechs Monate mit voller Last zu betreiben. Beide Seiten haben über die vertraglichen Konditionen Stillschweigen vereinbart.

RWE hat das Stromkontingent erworben, um die nach dem aktuellen Atomgesetz noch verbleibende Strommenge des Kernkraftwerks Biblis A zu erhöhen. Damit stellt das Unternehmen sicher, dass vor dem Vorliegen des Energiekonzeptes und einer im Koalitionsvertrag angelegten Rücknahme der Laufzeitverkürzung keine Fakten geschaffen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.