2,5 Millionen Euro für die Kulturhauptstadt RUHR.2010

Leuchtturmprojekt "Ruhr-Atoll" auf dem Baldeneysee / "EnergieKulturRuhr" - Motto vielfältiger Aktivitäten

(PresseBox) (Essen, ) RWE ist einer der Hauptsponsoren der ersten Stunde für die Kulturhauptstadt RUHR.2010. Der Energiekonzern unterstützt die RUHR.2010 GmbH mit über 2,5 Millionen Euro. Damit werden unter anderem die "Ruhr-Atolle" als Leuchtturmprojekt von RUHR.2010 gefördert. Darüber hinaus initiiert und unterstützt RWE zahlreiche weitere Projekte in der Metropole Ruhr. Alwin Fitting, der als Personalvorstand der RWE AG auch das kulturelle Engagement des Konzerns verantwortet: "Wir haben die Entscheidung, die Kulturhauptstadt zu unterstützen, schnell und leichten Herzens gefällt. Wir sind Teil des Ruhrgebiets. Wir sind im Ruhrgebiet groß geworden und das Ruhrgebiet mit uns."

Die Aktivitäten von RWE stehen unter der Überschrift "EnergieKulturRuhr". In dieser Klammer steht eine Reihe vielfältiger Aktivitäten und Ideen. Sie sind in der RWE-Zentrale und in den Konzerngesellschaften entwickelt und vorangetrieben worden, die in der Region ansässig sind. "Das Thema Energie eignet sich hervorragend für den Austausch zwischen Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft", so Alwin Fitting weiter, "schließlich ist es das Schlüsselthema des 21. Jahrhunderts." Die Ruhr-Atolle beschäftigen sich mit diesem Thema aus der Perspektive der Kunst.

RWE ist Kulturförderer - übrigens nicht nur für und nicht nur erst im Kulturhauptstadt-Jahr - weil wir an die Kraft des voRWEg Gehens glauben. "Dazu müssen wir das Rad aber nicht neu erfinden, sondern bauen darauf auf, was wir schon haben", erläutert Fitting den Ansatz des Sponsorenkonzepts für RUHR.2010. Beispielsweise die Yehudi-Menuhin-Stiftung mit ihrem MUS-E Labor: Auf der Brehm-Insel sollen junge Leute aus MUS-E-Schulen und anderen Essener Schulen zusammenkommen und gemeinsam experimentieren und lernen. Die Atolle in der Nachbarschaft und die kunstpädagogische Begleitung werden hierfür starke Katalysatoren sein.

Neben den Ruhr-Atollen bildet die Ausstellung "A star is born" im dann neu eröffneten Folkwang-Museum einen weiteren Schwerpunkt. Die große Sonderausstellung der Fotografischen Sammlung des Museums zeigt rund 250 Objekte zum Thema "Fotografie und Rock seit Elvis Presley".

Für die Verbindung des Unternehmens in die Metropole Ruhr stehen zahlreiche Projekte, die die RWE-Gesellschaften in der Region initiiert haben und mit verschiedenen Projektpartnern umsetzen werden. Eine Auswahl:

- Dortmunder U - Ausbau zu Standort für Kreativ-Wirtschaft
- Künstlerische Wegmarken auf dem Ruhrtal Radweg von Winterberg bis Duisburg
- Jugendprojekt "Ruhr Nation"
- Dauerausstellung "Virtuelles Wasser" im Mülheimer "Aquarius"

Einen Überblick über sämtliche Kulturhauptstadtaktivitäten von RWE wird ab Herbst 2009 das Online-Kulturportal "energiekulturruhr.de" geben. Das Portal soll nicht nur für die RWE-Mitarbeiter eine zentrale Anlaufstelle sein, sondern auch für den Dialog mit allen interessierten Bürgern, Kunstfreunden und Kulturschaffenden offen stehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.