Roth & Rau kooperiert mit der renommierten University of New South Wales

(PresseBox) (Hohenstein-Ernstthal, ) Als führender internationaler Anbieter für die Solarenergiebranche installiert die deutsche Roth & Rau AG eine moderne Produktionsanlage für Silizium-Solarzellen an der University of New South Wales (UNSW). Die dem Industriestandard entsprechende Solar Industrial Research Facility (SIRF) ermöglicht der UNSW die Entwicklung von Silizium-Solarzellentechnologien von der Laborstufe bis hin zur Serienreife. Diese innovativen Technologien sollen in Zukunft auch in die Entwicklung neuer Produkte und schlüsselfertiger Produktionsanlagen bei Roth & Rau einfließen. Die SIRF wird die erste Solar-Forschungs- und Entwicklungsanlage ihrer Art im Raum Asien-Pazifik sein.

"Wir freuen uns, dass die neue Zusammenarbeit mit Roth & Rau bei der SIRF, die auch vom Australian Solar Institute gefördert wird, die Position der führenden Solarzellenforscher Australiens in der Region Asien-Pazifik und darüber hinaus deutlich stärken wird", so der Kommentar von Dr. Richard Corkish, Leiter der UNSW School of Photovoltaic and Renewable Energy Engineering. "Erstmals wird Australien eine Anlage der Weltklasse haben, um seine führende Photovoltaik-Technologie im großen Stil zu demonstrieren, Ingenieure auszubilden und ihnen bessere Möglichkeiten im Kampf gegen die globale Klimaerwärmung zu geben.

Professor Martin Green, Executive Research Director des ARC Photovoltaics Centre of Excellence der Universität, sagte: "Das ist ein großer Schritt nach vorn. Unsere Studenten bekommen Produktionserfahrung aus erster Hand und die Pilotanlage wird ein dringend benötigter Prüfstand für Forscher aus dem ganzen Land sein."

Mit dieser Vereinbarung ist Roth & Rau erstmals in der Region Asien-Pazifik präsent, die als Wachstumsmotor für den Photovoltaikmarkt gilt. Dr. Dietmar Roth, CEO von Roth & Rau sagte dazu: "Wir freuen uns, diese Forschungsanlage mit unserer Solarzellen- Produktionsausrüstung und unserer umfangreichen Branchenerfahrung zu unterstützen."

Die SIRF wird zur Präsentation der modernen Solarzellentechnologie für einen weltweiten Kundenstamm genutzt sowie zur Schulung von Mitarbeitern und Kunden von Roth & Rau im Hinblick auf moderne Maschinen und Prozesse. Als Forschungsanlage der Weltklasse wird sie außerdem ein Magnet für erstklassige Forschungsstudenten an der UNSW sein.

Roth & Rau AG

Die Roth & Rau AG mit Sitz in Hohenstein-Ernstthal (ISIN DE000A0JCZ51) ist nach Marktanteilen einer der weltweit führenden Anbieter von Plasmaprozesssystemen für die Photovoltaikindustrie. Daneben bietet die Gesellschaft Komponenten und Prozesssysteme auf der Basis der Plasma- und Ionenstrahltechnologie für andere Branchen an. Die Anlagen werden von Roth & Rau entwickelt sowie in den Geschäftsbereichen Photovoltaik und Plasma- und Ionenstrahltechnologie produziert und weltweit vertrieben. Im Geschäftsbereich Photovoltaik bietet Roth & Rau vor allem Produktionsanlagen für die Antireflexbeschichtung sowie vollautomatisierte Produktionslinien (Turnkey-Produktionslinien) für die Herstellung von kristallinen Silizium-Solarzellen an. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Fertigung von Anlagen für die Beschichtung von Dünnschichtsolarmodulen. Im zweiten Geschäftsbereich Plasma- und Ionenstrahltechnologie produziert die Gesellschaft Plasma- und Ionenquellen sowie Prozesssysteme für plasma- und ionenstrahlgestützte Dünnschicht- und Oberflächenbearbeitungsverfahren. Kunden sind in diesem Geschäftsbereich insbesondere Unternehmen der Halbleiter- und der Automobilindustrie, Forschungs- und Entwicklungsabteilungen verschiedener anderer industrieller Branchen einschließlich der Photovoltaik sowie Forschungsinstitute und Universitäten. Die Roth & Rau AG erzielte im Geschäftsjahr 2007 nach IFRS ein EBIT von 14 Mio. Euro bei einem Umsatz von 146 Mio. Euro und beschäftigte durchschnittlich 190 Mitarbeiter. In den ersten neun Monaten 2008 beliefen sich der Umsatz auf 197 Mio. Euro und das EBIT auf 21 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.