Roth & Rau AG verlängert Vorstandsvertrag mit Carsten Bovenschen vorzeitig bis Mai 2015

Kontinuität im Management für das weitere Unternehmenswachstum

(PresseBox) (Hohenstein-Ernstthal, ) Der Aufsichtsrat der Roth & Rau AG hat den im Mai 2010 auslaufenden Vorstandsvertrag von Carsten Bovenschen (45) vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert. Nachdem im Mai bereits der Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Dr. Dietmar Roth verlängert wurde, sorgt der Aufsichtsrat für eine hohe Kontinuität im Management und für die Fortsetzung des erfolgreichen strategischen Kurses der vergangenen Jahre. Bovenschen verantwortet im Vorstand die Bereiche Finanzen, Controlling, Legal & Compliance, Personal, Materialwirtschaft und IT. Der Diplomkaufmann übernahm 2007 die Position des Finanzvorstands bei Roth & Rau und begleitete maßgeblich die Durchführung verschiedener Kapitalerhöhungen, die Zusage eines syndizierten Kredits sowie die internationale Expansion des Konzerns. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist der weitere Ausbau zu einem führenden Komplettanbieter für Equipment zur Herstellung von Produktionsanlagen für Solarzellen und -module. 2008 konnte Roth & Rau mit einen Umsatz von 272 Mio. Euro das erfolgreichste Geschäftsjahr in der bisherigen Firmengeschichte verzeichnen.

“Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Herrn Bovenschen. Er hat maßgeblich zur Konzernstrukturierung beigetragen und wird diese Aufgabe auch weiterhin sehr engagiert vorantreiben”, erklärte Eberhard Reiche, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Roth & Rau AG.

Der Vorstand der Roth & Rau AG besteht ab dem 1. Juli 2009 nunmehr aus drei Mitgliedern, dem Vorstandsvorsitzenden und Gründer Dr. Dietmar Roth, dem neu bestellten Vertriebsvorstand Herrn Thomas Hengst und Carsten Bovenschen als Finanzvorstand.

Roth & Rau AG

Die Roth & Rau AG mit Sitz in Hohenstein-Ernstthal (ISIN DE000A0JCZ51) ist einer der weltweit führenden Anbieter von Technologien und Produktionsequipment für die Photovoltaikindustrie. Im Geschäftsbereich Photovoltaik (PV) bietet Roth & Rau vor allem Antireflexbeschichtungsanlagen sowie vollautomatisierte Produktionslinien (Turnkey-Produktionslinien) für die Herstellung von kristallinen Silizium-Solarzellen an. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Fertigung von Beschichtungsanlagen und Turnkey-Produktionslinien zur Herstellung von Dünnschichtsolarmodulen. Im zweiten Geschäftsbereich Plasma- und Ionenstrahltechnologie (PIB) produziert die Gesellschaft Plasma- und Ionenquellen sowie Prozesssysteme für plasma- und ionenstrahlgestützte Dünnschicht- und Oberflächenbearbeitungsverfahren. Kunden sind in diesem Geschäftsbereich insbesondere Unternehmen der Halbleiterindustrie, Forschungs- und Entwicklungsabteilungen verschiedener anderer industrieller Branchen einschließlich der Photovoltaik sowie Forschungsinstitute und Universitäten. Der dritte Geschäftsbereich Sonstige umfasst das Wartungs- und Servicegeschäft, Softwareprodukte und weitere Produkte und Dienstleistungen. Die Roth & Rau AG erzielte im Geschäftsjahr 2008 nach IFRS ein EBIT von 28,5 Mio. € bei einem Umsatz von 272,1 Mio. € und beschäftigte zum 31. Dezember 2008 606 Mitarbeiter. Im ersten Quartal 2009 beliefen sich der Umsatz auf 66,1 Mio. Euro und das EBIT auf 7,1 Mio. Euro. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich zum 31. März 2009 auf 702.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.