Neue Rotex-Solar-Produktion ermöglicht Preissenkung von 20 Prozent

Rotex nimmt Fertigungslinie für die neuen Solaris-Kollektoren in Betrieb

(PresseBox) (Güglingen, ) Anfang Mai wurde die Fertigungslinie für die neue Generation der Rotex Solaris-Kollektoren in Betrieb genommen. Sie ist das Ergebnis einer eng verzahnten Entwicklung von Produkt und Produktionsanlagen, mit dem Ziel Kosten zu reduzieren und die Produktionskapazität zu erhöhen.

Die innovative Art der Herstellung reduziert den Arbeitsaufwand pro Kollektor von knapp einer Stunde auf 18 Minuten, was die Herstellung von mehr als 100.000 Kollektoren pro Jahr im Dreischichtbetrieb ermöglicht. Ebenso erweist sich die Produktion als äußerst flexibel. Minimale Rüstzeiten erlauben die Fertigstellung auch kleinerer Losgrößen.

Die montagefreundliche Konstruktion des Kollektorgehäuses reduzierte den Aufwand für die Produktion deutlich. Anstatt auf aufwendige Schraub- und Nietverbindungen, setzten die Rotex-Entwickler auf robuste und dennoch schnell zu realisierende Pressverbindungen. Zudem wurde der Produktionsablauf durch die rahmenlose Glasmontage zeit- und kostenoptimiert. Diese Konstruktionsänderung machte eine Teilautomatisierung des Gesamtprozesses erst möglich.

Dank des optimierten Herstellungsverfahrens kommt man bei den neuen Kollektoren mit erheblich weniger Verpackungsmaterial aus. So entfallen große Teile der Entsorgungskosten für den Endkunden. Weiterhin ermöglicht die schlanke Produktion eine Senkung des Verkaufspreises um mehr als 20 Prozent.

Die Materialversorgung nach dem Kanban-System gewährleistet eine erhebliche Verschlankung der notwendigen Materialwirtschaft. Und auch durch eine direkte Materialversorgung vom Container an die Produktion ließen sich erhebliche Logistikkosten einsparen.

So ist die neue Generation der Rotex Solaris-Kollektoren das Resultat einer konsequenten Weiterentwicklung von Produkt und Produktion. Der Wirkungsgrad der Solarkollektoren und der Gesamtnutzen der Anlage wurden nicht nur bezüglich einer maximalen Wärmeausbeute optimiert. Fachhandwerker dürften ohne Zweifel auch die schnelle und sichere Montage auf dem Dach mittels eines Stick & Klicksystems schätzen. Denn dadurch kommt man in luftiger Höhe mit wenigen Schrauben aus. Dank des perfektionierten drucklosen Systems entfallen sonst notwendige Komponenten wie Ausdehnungsgefäß, Überdruckventil, Manometer und Wärmetauscher, was Geld und wertvolle Energie beim Betrieb der Anlage spart.

Wer allerdings auf Grund der baulichen Gegebenheiten kein druckloses System installieren kann, muss nicht auf die hochwertige Solarthermie von Rotex verzichten. Denn die neuen Solaris-Kollektoren lassen sich auch als Drucksystem einrichten. Dann kann natürlich nicht mehr auf die oben genannten Bauteile verzichtet werden.

Weitere Informationen zur Firma ROTEX und zum Thema Heizung finden Sie auch unter www.rotex.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.