IBC 2010: Mehr Flexibilität für Postproduktion und Broadcast m it DVS

(PresseBox) (Hannover/Amsterdam, ) Als führender Hersteller von Hardware- und Software-Lösungen konzentriert sich DVS weiter auf die Offenheit seiner Systeme, die den Kunden aus Digitalem Film, Video-Postproduktion sowie Broadcast zugute kommt. Während CLIPSTER® nun auch Support im Bereich 3D- Depth Grading bietet, ist VENICE um die Features Multi-Camera-View und Channel-Grouping erweitert worden. Die Atomix Videoboard-Familie interagiert mühelos mit Final Cut Pro®.

Vom 10.-14. September präsentiert DVS seine Produktneuheiten an Stand 7.E25. Im Vordergrund steht die Offenheit der Systeme, um weiter den Anforderungen der Postproduktions- und Broadcast-Industrie zu entsprechen. Darüber hinaus profitieren Board-Kunden vom Final Cut Pro®-Support in Atomix.

Zur diesjährigen IBC stellt DVS ein komfortables Toolset in CLIPSTER® vor, dass das Logging und Linking von digitalem Material ermöglicht, was besonders für den RAW-Deliverable-Prozess interessant ist. Darüber hinaus unterstützt CLIPSTER® ab sofort den Apple ProRes 422-Codec (Proxy, LT, 444). Die DI-Workstation liest und schreibt den Codec unter dem Betriebssystem Windows®. Zusätzlich werden Anwender eine weitere Neuheit für ihre 3D-Projekte kennenlernen: CLIPSTER® generiert 3D DCPs (Digital Cinema Packages) in Echtzeit und beschleunigt dank hochwertiger DVS-Hardware DCI-Mastering und 3D-Subtitling in 4K. Eine breite Palette stereoskopischer Echtzeit-Workflows erlaubt es Nutzern, mühelos mit 3D-Material umzugehen. Dank neuem 3D-Depth-Grading ist es nun möglich, die Tiefe einer 3D-Szene individuell anzupassen.

VENICE, der mehrkanalige Videoserver für den Broadcast-Markt, präsentiert sich mit neuen Highlights: Ausgestattet mit Multi-Camera-View sowie Channel-Grouping-Feature ermöglicht VENICE paralleles Aufzeichnen sowie Framegenaues Starten und Ausspielen von bis zu vier Kameraströmen, was sich besonders in der Multi-Kamera-Produktion als überaus hilfreich erweist. Mit nur einem Klick können alle ausgewählten Kanäle angesteuert werden. Der aktuelle Multi-Camera-View wurde speziell für die Bedürfnisse der Ingest- und Playout-Operatoren entwickelt: VENICE erlaubt die Ansicht von vier Kanälen gleichzeitig, während diese separat kontrolliert werden können - ein Wechsel zwischen verschiedenen Bildschirmfenstern ist nicht nötig.

Mit der neuen 2,5-Zoll SAS-Technologie und 48 Festplatten setzt die DVS-Speicherlösung SpycerBox neue Maßstäbe in Bezug auf Rackdichte und Leistung pro Höheneinheit. Erneut verdoppelt DVS die Kapazität auf 28,8 TB. Die neueste Version der DVS-Speicherlösung optimiert sowohl Geschwindigkeit als auch Effizienz der Kunden-Workflows.

Seit ihrer Premiere auf der NAB 2010 hat DVS die beiden jüngsten Mitglieder der renommierten Boards-Familie bereits mit neuen Features versehen. Die Atomix-Boards erfüllen die Anforderungen von High-End Film, HDTV-Postproduktion, Broadcast-Anwendungen wie auch von anspruchsvollen Präsentationen. Neben dem bewährten DVS-Software Development Kit bieten Atomix und Atomix LT nun zusätzlich QuickTime® SDK- und Final Cut Pro-Support. Durch die Integration des QuickTime® SDKs wird weiteres Programmieren bzw. Adaptieren überflüssig und durchgängige Workflows sind garantiert.

Hans-Ulrich Weidenbruch, DVS-Vorstand: "Ein essentieller Teil unserer Geschäftsphilosophie war immer das Bekenntnis zur Offenheit unserer Systeme. Davon können sich die IBC-Besucher erneut überzeugen. Auch unsere Kunden begrüßen die Entscheidungen, die wir diesbezüglich getroffen haben: Der Support von Apple ProRes 422 und Final Cut Pro® wie auch das vielseitige Setup von VENICE sind von großem Nutzen."

Rohde & Schwarz DVS GmbH

DVS Digital Video Systems AG ist ein führender Hersteller von hochwertiger Hard- und Software für die professionelle Film- und Videopostproduktion sowie für den Broadcast-, Präsentations- und Event-Markt. Das Einsatzgebiet von DVS-Technologie reicht von F&E über die Produktion von TV-Serien und Hollywood-Blockbustern bis hin zur Umsetzung von 4K-Filmen für das digitale Kino. Seit 25 Jahren entwickelt DVS mit „passion for perfection" Systeme, die individuelle und leistungsstarke Workflows ermöglichen. Als erstes Unternehmen weltweit realisierte DVS die Bearbeitung von 4K-Daten in Echtzeit. CLIPSTER®, das DVS-Flaggschiff, erhielt angesehene Preise, u.a. den Engineering Excellence Award der Hollywood Post Alliance. Auf dem BANFF World Television Festival 2009 wurde DVS mit dem Deluxe Outstanding Technical Achievement Award ausgezeichnet. Neben den Firmensitzen in Hannover (Deutschland) und Los Angeles (Kalifornien, USA) befinden sich DVS-Niederlassungen in Miami (Florida, USA) Paris (Frankreich), Warschau (Polen) und Singapur. www.dvs.de



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.