CLIPSTER®, die preisgekrönte DI-Workstation von DVS, erweitert ihr Feature-Set für stereoskopische Workflows: mit 3D-Depth-Grading kann Material nuanciert bearbeitet werden

(PresseBox) (Hannover/Amsterdam, ) An Stand 7.E25 zeigt DVS die neuesten CLIPSTER-Features. Zum größten europäischen Branchenevent in Amsterdam zeigt sich das DVS-Flaggschiff mit Highlights für 3D-Workflows, z.B. Depth-Grading, und bietet auch Apple ProRes 422-Support.

Vom 10.-14. September können IBC-Besucher darüber hinaus den RAW-Deliverable-Prozess begutachten. Ein komfortables Toolset, das das Logging und Linking von digitalem Material ermöglicht, wurde in CLIPSTER® ergänzt. Digital Deliverables moderner RAW-Kameras können in Höchstgeschwindigkeit erzeugt werden. Dabei fügt CLIPSTER® die unterschiedlichsten RAW-Daten in einer einzigen Timeline zusammen, z.B. Material von RED-, ARRI D-20/D-21-, ALEXA, Phantom- oder SI-2K-Kameras. Dekodierung wie auch Demosaicing sämtlicher RAW-Formate erfolgt in Echtzeit. CLIPSTER® deckt mit einem umfangreichen Burnin Feature-Set sowie einer Vielzahl von Deliverable-Formaten sämtliche Belange des Deliverable-Workflows ab.

Postproduktionshäuser profitieren vor allem von den neuesten DCI-Möglichkeiten der DI-Workstation: CLIPSTER® generiert 3D DCPs (Digital Cinema Packages) in Echtzeit und beschleunigt dank hochwertiger DVS-Hardware DCI-Mastering und 3D-Subtitling in 4K. Eine breite Palette stereoskopischer Echtzeit-Workflows erlaubt es Nutzern, mühelos mit 3D-Material umzugehen. Dank des neuen 3D-Depth-Grading ist es nun möglich, die Tiefe einer 3D-Szene individuell anzupassen. Hier geht CLIPSTER® äußerst nuanciert vor und berücksichtigt das "perfekte" 3D auch für die unterschiedlichsten Leinwand-Größen.

Darüber hinaus unterstützt CLIPSTER® ab sofort einen weiteren Apple-Codec. Dabei ist das Erzeugen von Apple ProRes 422 in den Varianten Proxy, LT und 4444 möglich. In der 444-Version sieht CLIPSTER® 12 bit für Material der ALEXA-Kamera vor. Die DI-Workstation liest und schreibt den Codec unter dem Betriebssystem Windows®.

Bernhard Reitz, Head of Product Management bei DVS: "Unsere Kunden sind von den 3D-Möglichkeiten in CLIPSTER® sehr angetan, so auch von dem neuesten Feature Depth Grading bei stereoskopischem Material. Zur diesjährigen IBC können wir wieder zeigen, wie vielseitig und flexibel unser Flaggschiff-Produkt ist: Unsere Philosophie der Offenheit spiegelt sich in dem tiefgehenden Support der unterschiedlichsten Codecs und Formate wider

Rohde & Schwarz DVS GmbH

DVS Digital Video Systems AG ist ein führender Hersteller von hochwertiger Hard- und Software für die professionelle Film- und Videopostproduktion sowie für den Broadcast-, Präsentations- und Event-Markt. Das Einsatzgebiet von DVS-Technologie reicht von F&E über die Produktion von TV-Serien und Hollywood-Blockbustern bis hin zur Umsetzung von 4K-Filmen für das digitale Kino. Seit 25 Jahren entwickelt DVS mit "passion for perfection" Systeme, die individuelle und leistungsstarke Workflows ermöglichen. Als erstes Unternehmen weltweit realisierte DVS die Bearbeitung von 4K-Daten in Echtzeit. CLIPSTER®, das DVS-Flaggschiff, erhielt angesehene Preise, u.a. den Engineering Excellence Award der Hollywood Post Alliance. Auf dem BANFF World Television Festival 2009 wurde DVS mit dem Deluxe Outstanding Technical Achievement Award ausgezeichnet. Neben den Firmensitzen in Hannover (Deutschland) und Los Angeles (Kalifornien, USA) befinden sich DVS-Niederlassungen in Miami (Florida, USA), Paris (Frankreich), Warschau (Polen) und Singapur. www.dvs.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.