M&A-Studie: Spanien für Investoren hoch attraktiv

Banken erwarten mehr Unternehmenskäufe

(PresseBox) (Madrid, ) Spanien wird für internationale Investoren immer attraktiver. Die Nachfrage aus dem Ausland für Investitionsobjekte auf der Iberischen Halbinsel nimmt stetig zu. Banken und Finanzdienstleister gehen daher von einer deutlichen Zunahme von Unternehmenskäufen in Spanien aus. Dies zeigt eine exklusive M&A-Studie der internationalen Beratungs- und Prüfungsgesellschaft Rödl & Partner in Madrid. Die Kanzlei hat im Herbst 2011 die führenden Kreditinstitute in Spanien nach der Entwicklung des Marktes für Unternehmenstransaktionen befragt. 83 Prozent der Befragten rechnen mit einem Anstieg der M&A-Aktivitäten an ihrem Standort und auch im Rest der Welt.

Zweite Insolvenzwelle in Spanien

Im Zuge der anhaltenden Wirtschaftskrise rechnen die Finanzexperten im kommenden Jahr mit einer zweiten Rezession in Spanien. Diese würde eine große Zahl weiterer Unternehmensinsolvenzen nach sich ziehen. Diese Vermutung wird dadurch gefestigt, dass im Frühjahr bei vielen spanischen Banken die Fristen für die Tilgungsaussetzungen von Firmenkrediten auslaufen werden.

"Vielen spanischen Unternehmen wird es derzeit nicht gelingen, ihre Schulden eigenständig abzubauen", erklärt der für die Beratung in Spanien verantwortliche Rödl-Partner Georg Abegg. "Das bedeutet, dass sie nach Investoren suchen müssen, um Liquidität zu gewinnen. Dies ist ein idealer Zeitpunkt für den Einstieg oder den Ausbau der Aktivitäten auf dem spanischen Markt. Viele Unternehmen aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien planen Akquisitionen, um ihre Präsenz auf der Iberischen Halbinsel auszubauen."

Besonders betroffen von der finanziellen Schieflage sind spanische Dienstleister und Bauunternehmen. Hier erwarten die Befragten deswegen auch die meisten M&A- Aktivitäten. Die Rödl & Partner-Studie zeigt, dass die spanischen Banken bereit sind,internationale Investoren bei der Finanzierung von Unternehmenskäufen zu unterstützen.

"Bei der Bewertung der Unternehmen ist für die Käufer derzeit vor allem die internationale Aufstellung der Firmen wichtig", betont Abegg. Denn die Investoren wollen über den Erwerb eines Unternehmens in Spanien ihre globale Positionierung verbessern. "Spanien ist nicht nur wegen seines Binnenmarktes interessant. Es ist auch ein wichtiges Sprungbrett für Aktivitäten in den Nachbarländern sowie in Lateinamerika. Damit lohnt sich ein Unternehmenskauf oft doppelt", so Abegg.

Niedrige Kaufpreise machen spanische Unternehmen attraktiv

Die Multiplikatoren des Ebit, die als Grundlage für die Preisermittlung einer Beteiligung dienen, bewegen sich aktuell zwischen 4 und 7, normal ist bei vergleichbaren Unternehmen in Deutschland eine Basis von 7. Das bedeutet, dass in Spanien die Kaufpreise im Verhältnis zum Unternehmenswert derzeit sehr niedrig liegen.

Ausländische Käufer, darunter nach der Erfahrung von Rödl & Partner auch viele deutsche Unternehmen, haben besonders großes Interesse an kleinen und mittleren spanischen Firmen, wobei es keine Branchenfestlegung gibt. Aus Sicht der spanischen Verkäufer erhofft man sich, mit dem Einstieg eines ausländischen Investors eine Verbesserung des Marktauftritts, also des Imagewerts des Unternehmens zu erreichen.

Rödl & Partner bietet spanischen Unternehmen, die Investoren suchen bzw. Investoren, die auf der Suche nach Einstiegsmöglichkeiten in Spanien sind, eine exklusive "Look & Seek"-Datenbank an, um mögliche Targets schnell zu identifizieren. Die Datenbank wird vom M&A-Team in Deutschland geführt. Am Standort Nürnberg wurde eine Sonderabteilung für Investitionen in Spanien eingerichtet. Aktuell sind bereits 30 spanische Unternehmen gelistet, die eine Beteiligung suchen.

Rödl & Partner GmbH

Als Botschafter der deutschen Wirtschaft ist Rödl & Partner an 88 eigenen Standorten in 39 Ländern aktiv. Die integrierte Beratungs- und Prüfungsgesellschaft für Recht, Steuern, Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung verdankt ihren dynamischen Erfolg über dreitausend unternehmerisch denkenden Mitarbeitern. Zusammen mit ihren Mandanten erarbeiten sie Informationen für fundierte - häufig grenzüberschreitende - Entscheidungen aus den Bereichen Wirtschaft, Steuern, Recht und IT und setzen sie mit ihnen um.

Rödl & Partner ist in Spanien mit drei eigenen Niederlassungen in Barcelona, Madrid und Palma de Mallorca vertreten. 60 mehrsprachige spanische und deutsche Fachleute arbeiten vor Ort in Teams zusammen und können dadurch eine ganzheitliche Beratung in sämtlichen Rechts-, Steuer- und Prüfungsfragen gewährleisten.

Mehr Informationen über Rödl & Partner finden Sie im Internet unter www.roedl.de bzw. unter www.roedl.es.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.