Setzt neue Standards für perfekte Oberflächen: Das neue Profi-Schleifmittelprogramm von Bosch

(PresseBox) (Gerlingen-Schillerhöhe, ) .
- Passende Schleifmittel für den Handschliff bis hin zum Schleifen mit allen gängigen handgeführten Elektrowerkzeugen
- Erstklassige Rohstoffe sowie hoch entwickelte Produktionstechniken gewährleisten gleich bleibend hohe Qualität

Bosch hat sein Angebot für Schleifmittel neu geordnet. Das Programm enthält Schleifmittel für nahezu jede Anforderung und Anwendung: vom Handschliff bis hin zum Schleifen mit allen gängigen handgeführten Elektrowerkzeugen. Die Klassen "Best for Paint, Best for Wood, Best for Metal, Professional for Metal, Best for Stone und Best for Inox" bieten jeweils das passende Schleifmittel für herausragende Schleifergebnisse bei allen Werkstoffen. Bosch nutzt dabei die über 130-jährige Erfahrung von sia Abrasives, ein weltweit führender Hersteller von innovativen Schleifmitteln. Seit Anfang des Jahres 2009 gehört sia Abrasives zu Bosch.

Die enge Zusammenarbeit mit führenden Farb- und Lackherstellern, der Möbelindustrie sowie der Automobilindustrie in der eigenen Forschung und Entwicklung gewährleistet zukunftsweisende Schleifmittel und relevante Produktinnovationen für perfekte Oberflächengüte. Wesentliche Innovationen zeichnen das Bosch-Schleifmittelprogramm aus:

- Die besonders gleichmäßige Verteilung von Calciumstearat verhindert das frühzeitige Verstopfen und ermöglicht eine bessere Abtragsleistung sowie längere Lebensdauer.
- Das sehr dünne "Direct Force" Velours gewährleistet im Vergleich zu herkömmlichem dickem Verlours direkte Kraftübertragung vom Schleifteller auf das Schleifblatt und damit Spitzenergebnisse über die gesamte Lebensdauer.
- Die einzigartige sia Abrasives-Verbindungstechnik gewährleistet Schleifbänder in gleichbleibend hoher Qualität, Stabilität und Reißfestigkeit für lange Lebensdauer.
- Der lineare "Online-Multiflex-Prozess" in der Herstellung der Schleifmittel vermeidet willkürlichen Kornausbruch. Die sehr flexiblen Schleifmittel gewährleisten damit eine perfekte Oberflächenstruktur.
- Den Schleifmitteln für Edelstähle setzt Bosch hochaktive Wirkstoffe zu, die die Schleiftemperatur reduzieren und die Oxidation an der Werkstückoberfläche verhindern.

Die SQS (Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management- Systeme) als akkreditiertes und unabhängiges Organ unterzieht das Prozessmanagementsystem des Produktbereichs Zubehör von Bosch regelmäßigen Prüfungen und Zertifizierungen. So ist sichergestellt, dass mit den Produkten selbst bei anspruchsvollen Oberflächen und kostbaren Werkstoffen die gewünschten Schleifergebnisse erzielt werden und Kosten wegen beschädigter Werkstücke entfallen. Das neue professionelle und umfassende Schleifmittelprogramm von Bosch ist von August 2009 an im Handel erhältlich.

Robert Bosch GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 280 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 45,1 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als 3,5 Milliarden Euro oder acht Prozent vom Umsatz für Forschung und Entwicklung aus und meldet über 3 000 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.